Startseite



Herzlich Willkommen auf der Homepage des SV Turm25 Bergheim.

Hier finden Sie alle Beiträge aus dem Vereinsleben. Als angemeldeter Benutzer sehen Sie auch die Inhalte des Mitgliederbereichs.
Benutzen Sie das Lupensymbol, um gezielt nach einem Begriff zu suchen.
Wenn Sie auf das obere Bild klicken, kommen Sie immer zurück zur Startseite.

Erste Jugendversammlung

Am 8. Dezember 2018 fand in unserem Vereinsheim wieder eine Jugendversammlung  statt. Da unsere Jugendabteilung  in den letzten Jahren stark gewachsen ist, ist es nur konsequent unsere Jugendabteilung wieder mit einem Jugendvorstand und einer eigenen Jugendordnung auszustatten. Diese erste Jugendversammlung wurde von mir und unserem Jugendleiter Dirk geleitet. Bei den Wahlen war es eine Freude zuzusehen, wie viel Spaß unsere Jugendlichen an demokratischen Wahlen hatten. Bei der Wahl zum Jugendsprechers gab es drei Bewerber, bei den Wahlen zu den beiden Beisitzern 7 Bewerber.

Zum Jugendsprecher wurde Lukas Potrafke gewählt.

Als Beisitzer wurden Mirko Connemann und  Miriam Höne gewählt.

SJM U16 4er Jugend – 3. Spieltag 2018/2019

Am Samstag den 24.11. kam es für die erste Jugendmannschaft zum Spitzenspiel beim Tabellenführer aus Eilendorf bei Aachen. Etwas überraschend waren alle Partien nach gut 30 Minuten praktisch entschieden. Christopher und Lukas hatten souverän eine Leichtfigur mehr, während sich Mirko erst einen vergifteten Bauern und kurz darauf den Partieverlust einheimste. Die interessanteste Partie spielte sich bei Noel ab, der als Ersatzspieler dabei war, seinen favorisierten Gegner aber mit einer schönen Angriffspartie besiegte. Der Gegner ließ seinen König unrochiert in der Mitte, was Noel mit einer schönen Kombination auf der offenen e-Linie ausnutzte.  Der 3:1 Sieg brachte uns die Tabellenführung. Da unsere Mitkonkurrenten um den Aufstieg strauchelten, haben wir jetzt einen bequemen Vorsprung vor dem zweitplatzierten Team aus Eilendorf.

SRE Jugendeinzelmeisterschaft 2018/2019 – 2. Spieltag

Der zweite Spieltag der Jugendeinzelmeisterschaft fand am 17.11.2018 in Sindorf statt. Die Organisation der Sindorfer war wie gewohnt gut und wir freuen uns auf den letzten Spieltag im Januar, der ebenfalls in Sindorf stattfinden wird.
Da aus Termingründen eine Menge Partien vorverlegt oder nachgespielt wurden, war die Beteiligung allerdings vergleichsweise gering.
Die Ergebnisse finden sich auf der Internetseite des SRE unter
schachbezirk-rur-erft.de/jugendbezirksmeisterschaft-2018-19

Brötchenturnier in Erftstadt

Beim diesjährigen Brötchenturnier in Erftstadt am 9. November spielten aus unserem Bezirk 9 Spieler aus den Vereinen Bergheim, Düren-Derichsweiler und Ford Düren mit.  Wir bildeten zwei gemischte Vierermannschaften und nannten uns  „Wir können auch anders“ und „Die wilde 13“.  Brötchenturnier deshalb, weil es in der Halbzeitpause kostenlos 1000 belegte Brötchen, vorwiegend mit „rheinischer Fleischmarmelade“ (also Mettbrötchen) gibt. Es spielten insgesamt 60 Vierermannschaften aus Nah und Fern mit. Der Spaß stand wieder im Vordergrund. Manche Spieler waren kostümiert, für andere war die Geselligkeit mit Biertrinken etc. wichtiger und so einige Spieler waren anscheinend nur wegen der Mettbrötchen gekommen. Die Kunst möglichst viele Brötchen auf einer Armlänge zu stapeln bzw. zu balancieren wurde von so manchem hungrigen Teilnehmer perfektioniert. Gespielt wurde ein 15rundiges Blitzturnier. Die Mannschaftsaufstellung durfte bei jeder Runde getauscht werden. Ein Mannschaft konnte auch mit mehr als vier Spieler antreten und bei jeder Runde tauschen. Das Turnier begann um 19 Uhr und dauerte bis 1:30 Uhr nachts. Wenn man nachrechnet, wundert man sich über die lange Dauer. Aber zwischen jeder Runde gab es längere Pausen, weil zum Teil vergessen wurde die Ergebnisse zu melden. Das Nachfragen der Turnierleitung im Saal dauerte dann leider immer etwas. Und mit Fortschritt des Turnieres und steigendem Alkoholpegel vergaß so mancher die Turnierordnung. Aber es war alles noch „im Rahmen“. Und alle waren bis zum Schluss mit Eifer und Spaß dabei. Ich habe mich besonders über unsere beiden gemischten Teams gefreut. Das zeigt doch, dass unser Schachbezirk doch einen guten vereinsübergreifenden Zusammenhalt hat. Solche persönlichen vereinsübergreifenden Kontakte sind doch der Kitt jedes Bezirks oder Verbandes. Hierfür möchte ich mich besonders bei Jürgen bedanken, der sich jedes Jahr aufs Neue engagiert und Teams zusammenstellt. Schön war am Ende auch, dass wir mit unserem Team „Wir können auch anders“ den 14. Platz belegt haben.  die „Die Wilde 13“ belegte den 46. Platz.  Die ersten Plätze gingen an „Koblenz Revival“, „Bier für Trier“, „Jannis Weber Fanclub“, „Scheiß auf Diesel“ und „Elberfeld 1“.

Marmagen 2 gegen Bergheim 3 – Saison 2018/2019

04.11.2018 und der dritte Spieltag. Unser heutiger Gegner war die zweite Mannschaft von Nettersheim-Marmagen. Leider konnten Marmagen nur mit vier Spielern antreten und wir gewannen an den ersten beiden Brettern kampflos. Mit einem 2:0 im Rücken lief es anden anderen Brettern sehr entspannt. Nachdem Mirko  seine Partie ebenfalls gewinnen konnte, hat Melina das Remisangebot ihres Gegners angenommen,  der Mannschaftskampf war entschieden. In der Folge haben auch Gregor und Uta Remis gemacht, so das es am Ende 4,5 zu 1,5 stand.

SJM U16 4er Jugend – 1.+2. Spieltag 2018/2019

06.10. 2018 und der 2. Spieltag für Bergheim 1 in der 1. Jugendklasse. Heimspiel gegen die Jugend aus Würselen, die nur mit drei Spielern antreten konnten, Mirko holte seinen Punkt also kampflos. Miriam als Ersatz  und Tobias an Brett 3 überspielten ihre Gegner souverän und so lagen wir nach zwei Stunden mit 3:0 in Führung. Lukas, diesmal an Brett 1, spielte fast fehlerlos und hatte zu dieser Zeit gegen seinen starken Gegner eine leicht bessere Stellung erreicht. Da wir bereits klar gewonnen hatten, entschied er sich, das Remisangebot anzunehmen und den Mannschaftskampf zu beenden. Damit sind wir weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze, zusammen mit Worringen und Eilendorf .
:
Parallel spielte Bergheim 2 ersatzgeschwächt die erste Runde in der 2. Jugendklasse, Han und Umut kamen so zu ihrem ersten Einsatz.  Die Sindorfer Gastmannschaft kennen wir bereits aus zahlreichen Jugendturnieren, und sie hatten sogar noch mehr Aufstellungsprobleme als wir. Umut konnte recht schnell gewinnen, während Noel an Brett 1 früh die Segel streichen musste. Nachdem Han in leicht besserer Stellung Remis machte, kam es auf Arwin an, der nach einigen Turbulenzen am Ende sicher gewann. Alles in allem ein vorher nicht unbedingt erwarteter 2,5 zu 1,5 Sieg.

Bergheim 3 gegen Strempt 3 – Saison 2018/2019

30.09.2018 und damit der zweite Spieltag in der zweiten Bezirksklasse. Unsere Gäste kamen aus Strempt, eine zu Saisonbeginn neu aufgestellte Mannschaft, gemischt aus jung und alt. Leider fehlte unseren Gästen ein Spieler, so das Melina ihren Punkt geschenkt bekam.
Lukas hatte seinen Gegner von Anfang an im Griff und nach einer schönen Kombination eine klare Gewinnstellung, die er ungefährdet nach Hause brachte. Auch Uta befand sich nach dem Gewinn einer Leichtfigur schnell auf der Siegerstraße. An den weiteren Brettern entwickelten sich dann dramatische Partien. Tobias stand früh besser. Sein Gegner hätte aber in einer komplizierten Partie den Spieß umdrehen können, hat den passenden Zug aber nicht gefunden. Am Ende konnte Tobias dann sogar noch den vollen Punkt einheimsen. Mirko opferte gewagt und leider vergeblich eine Leichtfigur, um seinem Freibauern zum Durchmarsch zu verhelfen. Sein Gegner revanchierte sich einige Züge später, gab die Figur zurück und verpatzte damit seine Siegchancen. So stand es bereits 5:0 und meine Partie lief noch als letztes.
Nach einer mäßigen Eröffnung stand  ich die meiste Zeit leicht schlechter, kam dazu noch in Zeitnot. In eben dieser Phase verpatzte mein Gegner seine gute Stellung und stand pötzlich klar auf Verlust. Mein „toller“ Plan, die Partie mit einer Kombination schnell zu beenden, entpuppte sich als dummer Fehler und führte dazu, das ich entnervt ins Remis einwilligte. Am Ende also ein deutlicher, wenn auch in der Höhe etwas unverdienter Sieg von 5,5 zu 0,5.

SRE Jugendeinzelmeisterschaft 2018/2019

Die diesjährige Jugendeinzelmeisterschaft wird in einem neuen Spielmodus ausgetragen, vier Samstage in der Zeit von September 2018 bis Januar 2019. Der erste  Spieltag fand am 22.09. in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt im Bürgerhaus Oberaußem statt. Es hatten sich alleine 16 Teilnehmer aus Bergheim angemeldet, so das es einen munteren Auftakt in die neuen Jugendsaison gab. Nach den ersten Runden teilen sich vier Spieler den ersten Platz, davon mit Miriam, Tobias und Lukas erfreulicherweise auch drei aus Bergheim. Alle hatten eine Menge Spaß und dank reichlich Spenden an Kuchen, Brötchen und anderen Leckereien brauchte niemand zu verhungern. Vielen Dank auch nochmals an alle Helfer.
Der nächster Spieltag findet dann mit etwas Abstand nach den Herbstferien am 17.11.2018 in Sindorf statt.
Die Ergebnisse finden sich auf der Internetseite des SRE unter https://www.schachbezirk-rur-erft.de/category/jugend

Bergheim 4 gegen Bergheim 3 – Saison 2018/2019

09.09.2018 und damit der Saisonauftakt in der 2. Bezirksklasse des SRE. Wie auch in den Vorjahren, spielten zu Beginn die beiden Bergheimer Mannschaften gegeneinander.
Das ganze wurde nur von unseren Kindern und Jugendlichen ausgetragen, und auch wenn Bergheim 3 nominell etwas stärker war, stand der Mannschaftskampf lange Zeit auf des Messers Schneide.
Philip hatte gegen Lukas eine sehr gute Stellung erreicht, leider aber die eigene Königssicherheit außer Acht gelassen und verloren. Philipp stand schon in der Eröffnung besser, nachdem Mirko mit seiner Dame auf Bauernraum gegangen ist. Er übersah aber ein taktisches Motiv und verlor urplötzlich die Partie.
Noel und Tobias lieferten sich einen lange Zeit ausgeglichenen Kampf, den Tobias aber am Ende für sich entscheiden konnte.
Raffael hatte, anders als Arwin keinen guten Tag und verlor schnell.
Viktoria hätte gegen Ben fast gewonnen, aber beide übersahen mehrere Züge lang eine versteckte Fesselung und damit die gute Möglichkeit für Viktoria. Das reichte Ben dann aus, um die Partie für sich zu entscheiden. Alleine Han konnte sich gegen Umut durchsetzen und holte so den Ehrenpunkt zum 1:5 für Bergheim 4.

SJM U16 4er Jugend – 1. Spieltag 2018/2019

Neue Saison, neues Glück. Nach dem Aufstieg in die erste Jugendklasse gehören wir auch dieses Jahr wieder zu den Favoriten um die ersten Plätze. Es war der 15.09. und bereits am ersten Spieltag mussten wir gegen die nominell drittstärkste Mannschaft aus Porz antreten. Das gegnerische Team bestand aus einer Reihe von sehr jungen Talenten, die sogar schon bei der deutschen Meisterschaft gespielt haben und unseren Jungs alles abverlangten.
Lukas erreichte früh ein remisträchtiges Endspiel und kam über die Punkteteilung nicht hinaus. Unser Neuzugang Christopher hatte einen besseren Start und konnte seine Partie bald für sich entscheiden. Mirko hatte leider keinen guten Tag und so stand es nach einiger Zeit 1,5 zu 1,5. Tobias wollte unbedingt gewinnen und ließ sich nicht aus dem Konzept bringen. Er schaukelte seine Partie souverän nach Hause, am Ende gab es mit 2,5 zu 1,5 einen knappen, aber verdienten Sieg.

Blitzeinzelmeisterschaft 2018/19

Die Blitzeinzelmeisterschaft wird in einer Serie von 8 Turnieren gespielt. Der Sieger eines Turniers erhält 12 Wertungsunkte, der Zweitplatzierte 10 und der Drittplatzierte 8 Wertungspunkte. Die Nächstplatzierten erhalten 7 Wertungspunkte bis herunter zu 1 Wertungspunkt. Blitzeinzelmeister wird der Spieler, der in der Serie die meisten Wertungspunkte erzielt hat. Es werden nur die 4 besten Ergebnisse eines Spielers gewertet.

Kreuztabelle 1. Turnier             
Nr.TeilnehmerTWZ12345678910PunkteWertungspunkte
1.Dahms,Reinhard1887**1111111119.012
2.Potrafke,Dirk18780**111½½1½½6.010
3.Bergmann,Thomas182700**½1111015.58
4.Grosse-Frintrop,I153400½**011½½14.57
5.Fricke,Rudolf17030001**101104.05,5
6.Johänning,Ingo16330½000**1½114.05,5
7.Brügge,Sebastian16250½0010**1103.54
8.Dresen,Dietmar1661000½0½0**113.02,5
9.Stöber,Georg15760½1½0000**13.02,5
10.Potrafke,Lukas13710½0010100**2.51

Kreuztabelle 2. Turnier              
Nr.TeilnehmerTWZ1234567891011PunkteWertungspunkte
1.Dahms,Reinhard1887**11½11111119.512
2.Härtel,Stephan19790**0½11111117.58,33
3.Fricke,Rudolf170301**½01111117.58,33
4.Dresen,Dietmar1661½½½**11101117.58,33
5.Otto,Friedhelm16380010**½01½115.05,5
6.Johänning,Ingo16330000½**1½1115.05,5
7.Brügge,Sebastian1625000010**1½½14.04
8.Stöber,Georg157600010½0**0113.53
9.Grosse-Frintrop,I15340000½0½1**013.02
10.Mirmoini,Arwin843000000½01**½2.01
11.Lüttich, Oliver 000000000½**0.50

Turnier - Fortschrittstabelle         
Nr.TeilnehmerTWZ12345678Wertungsunkte
(best four)
1.Dahms,Reinhard1887121224
2.Fricke,Rudolf17035,58,3313,83
3.Johänning,Ingo16335,55,511
4.Dresen, Dietmar16612,58,3310,83
5.Potrafke,Dirk18781010
6.Grosse-Frintrop, Iris1534729
7.Härtel,Stephan19798,338,33
8.Bergmann,Thomas182788
8.Brügge,Sebastian1625448
10.Stöber,Georg15762,535,5
10.Otto,Friedhelm16385,55,5
12.Potrafke,Lukas137111
12.Mirmoini,Arwin84311
14.Lüttich,Oliver00

Internationales Jugendturnier Eupen

Am 08.09. sind wir nach Eupen gereist, diesmal in kleiner Besetzung. An dem Turnier nehmen neben einer Reihe von Anfängern auch traditionell viele starke Jugendliche aus dem Ausland teil, was natürlich für unseren Schachnachwuchs eine besondere Herausforderung darstellt.
Lukas und Mirko spielten beide ein sehr starkes Turnier. Lukas erreichte einen guten vierten Platz. Mirko dagegen hatte am Ende Lospech, wäre sonst wohl souverän auf dem sechsten Platz gelandet, nachdem er in der ganzen Zeit in der Spitzengruppe mitgespielt hat. Auch Noel und Ben konnten am Ende zufrieden sein und erreichten beide mehr Punkte, als vorher erwartet.

Familienfest 2018

Am 2. September fand wieder unser jährliches Familienfest statt. Es hatten sich knapp 60 Vereinsmitglieder, Familienmitglieder und Freunden an der Oberaußemer Windmühle eingefunden. Wir hatten Glück, denn das Wetter war uns hold. Alle waren von der neuen Location begeistert. Diese wird seit einigen Jahren liebevoll vom Oberaußemer Mühlenverein e.V. restauriert. Wir waren beeindruckt von den vielen liebevoll zusammengetragenen Möbel und dekorativen Accossoirs, die nun die Mühle im Innern verschönern. Nicht unerwähnt lassen sollte man auch die  um die Mühle angelegte und schön gepflegte Anlage.

Weitere Bilder vom Fest können unsere Vereinsmitglieder wieder im Mitgliederbereich angesehen werden.

Schnellschachmeisterschaft 2018/19 (Ergebnisse)

Paarungsliste der 1. Runde  
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Brügge,Sebastian-Dresen,Dietmar0 - 1
 
Paarungsliste der 2. Runde  
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Dresen,Dietmar-Titz,Stefan½ - ½
Brügge,Sebastian-spielfrei+ - -

Rangliste:  Stand nach der 2. Runde        
RangTeilnehmerTWZVerein/OrtSRVKeizerPunkt
1.Dresen,Dietmar1661SV Turm Bergheim1106.51.5
2.Titz,Stefan1699SV Turm Bergheim0104.70.5
3.Brügge,Sebastian1625SV Turm Bergheim1012.71.0

Vereinsmeisterschaft 2018/19 – Meisterklasse (Ergebnisse)

Paarungen der 1. Runde (12.09.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Voigt,Ingrid-Buller,Ivan1 - 0
Otto,Friedhelm-Dresen,Dietmar½ - ½
Dahms,Reinhard-Brügge,Sebastian½ - ½
Fricke,Rudolf-Härtel,Stephan0 - 1
 
Paarungen der 2. Runde (10.10.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Fricke,Rudolf-Voigt,Ingrid1 - 0
Härtel,Stephan-Dahms,Reinhard0 - 1
Brügge,Sebastian-Otto,Friedhelm1 - 0
Dresen,Dietmar-Buller,Ivan0 - 1
 
Paarungen der 3. Runde (12.12.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Voigt,Ingrid-Dresen,Dietmar - 
Buller,Ivan-Brügge,Sebastian - 
Otto,Friedhelm-Härtel,Stephan - 
Dahms,Reinhard-Fricke,Rudolf - 
 
Paarungen der 4. Runde (09.01.2019)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Dahms,Reinhard-Voigt,Ingrid - 
Fricke,Rudolf-Otto,Friedhelm - 
Härtel,Stephan-Buller,Ivan - 
Brügge,Sebastian-Dresen,Dietmar - 
 
Paarungen der 5. Runde (13.03.2019)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Voigt,Ingrid-Brügge,Sebastian - 
Dresen,Dietmar-Härtel,Stephan - 
Buller,Ivan-Fricke,Rudolf - 
Otto,Friedhelm-Dahms,Reinhard - 
 
Paarungen der 6. Runde (10.04.2019)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Otto,Friedhelm-Voigt,Ingrid - 
Dahms,Reinhard-Buller,Ivan - 
Fricke,Rudolf-Dresen,Dietmar - 
Härtel,Stephan-Brügge,Sebastian - 
 
Paarungen der 7. Runde (15.05.2019)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Voigt,Ingrid-Härtel,Stephan - 
Brügge,Sebastian-Fricke,Rudolf - 
Dresen,Dietmar-Dahms,Reinhard - 
Buller,Ivan-Otto,Friedhelm - 

aktuelle Rangliste        
RangTeilnehmerTWZVerein/OrtSRVPunkteDiVerSiege
1.Brügge,Sebastian1625SV Turm Bergheim1101.511
1.Dahms,Reinhard1887SV Turm Bergheim1101.511
3.Härtel,Stephan1979SV Turm Bergheim1011.041
4.Fricke,Rudolf1703SV Turm Bergheim1011.031
4.Voigt,Ingrid2020SV Turm Bergheim1011.031
6.Buller,Ivan1846SV Turm Bergheim1011.021
7.Dresen,Dietmar1661SV Turm Bergheim0110.510
7.Otto,Friedhelm1638SV Turm Bergheim0110.510

Vereinsmeisterschaft 2018/19 – Hauptgruppe (Ergebnisse)

Paarungen der 1. Runde (12.09.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Madeo,Noel-Böhme,Uta0 - 1
Grosse-Frintrop,-Mirmoini,Arwin - 
Nagelschmitz,Phi-Potrafke,Tobias0 - 1
Höpfner,Gregor-Potrafke,Lukas0 - 1
Kraus,Melina-Graef,Klaus-Diet1 - 0
 
Paarungen der 2. Runde (10.10.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Kraus,Melina-Madeo,Noel1 - 0
Graef,Klaus-Diet-Höpfner,Gregor1 - 0
Potrafke,Lukas-Nagelschmitz,Phi1 - 0
Potrafke,Tobias-Grosse-Frintrop,1 - 0
Mirmoini,Arwin-Böhme,Uta- - +
 
Paarungen der 3. Runde (14.11.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Madeo,Noel-Mirmoini,Arwin½ - ½
Böhme,Uta-Potrafke,Tobias0 - 1
Grosse-Frintrop,-Potrafke,Lukas0 - 1
Nagelschmitz,Phi-Graef,Klaus-Diet - 
Höpfner,Gregor-Kraus,Melina0 - 1
 
Paarungen der 4. Runde (12.12.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Höpfner,Gregor-Madeo,Noel - 
Kraus,Melina-Nagelschmitz,Phi - 
Graef,Klaus-Diet-Grosse-Frintrop, - 
Potrafke,Lukas-Böhme,Uta1 - 0
Potrafke,Tobias-Mirmoini,Arwin - 
 
Paarungen der 5. Runde (09.01.2019)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Madeo,Noel-Potrafke,Tobias - 
Mirmoini,Arwin-Potrafke,Lukas - 
Böhme,Uta-Graef,Klaus-Diet - 
Grosse-Frintrop,-Kraus,Melina - 
Nagelschmitz,Phi-Höpfner,Gregor - 
 
Paarungen der 6. Runde (13.03.2019)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Nagelschmitz,Phi-Madeo,Noel - 
Höpfner,Gregor-Grosse-Frintrop, - 
Kraus,Melina-Böhme,Uta - 
Graef,Klaus-Diet-Mirmoini,Arwin - 
Potrafke,Lukas-Potrafke,Tobias - 
 
Paarungen der 7. Runde (10.04.2019)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Madeo,Noel-Potrafke,Lukas - 
Potrafke,Tobias-Graef,Klaus-Diet - 
Mirmoini,Arwin-Kraus,Melina - 
Böhme,Uta-Höpfner,Gregor - 
Grosse-Frintrop,-Nagelschmitz,Phi - 
 
Paarungen der 8. Runde (15.05.2019)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Grosse-Frintrop,-Madeo,Noel - 
Nagelschmitz,Phi-Böhme,Uta - 
Höpfner,Gregor-Mirmoini,Arwin - 
Kraus,Melina-Potrafke,Tobias - 
Graef,Klaus-Diet-Potrafke,Lukas - 
 
Paarungen der 9. Runde (12.06.2019)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Madeo,Noel-Graef,Klaus-Diet - 
Potrafke,Lukas-Kraus,Melina - 
Potrafke,Tobias-Höpfner,Gregor - 
Mirmoini,Arwin-Nagelschmitz,Phi - 
Böhme,Uta-Grosse-Frintrop, - 
aktuelle Rangliste        
RangTeilnehmerTWZVerein/OrtSRVPunkteDiVerSiege
1.Potrafke,Lukas1371SV Turm Bergheim4004.0---4
2.Potrafke,Tobias1162SV Turm Bergheim3003.013
2.Kraus,Melina1186SV Turm Bergheim3003.013
4.Böhme,Uta1244SV Turm Bergheim2022.0---2
5.Graef,Klaus-Diete1172SV Turm Bergheim1011.0---1
6.Mirmoini,Arwin843SV Turm Bergheim0110.510
6.Madeo,Noel926SV Turm Bergheim0120.510
8.Höpfner,Gregor845SV Turm Bergheim0030.020
8.Nagelschmitz,Phil984SV Turm Bergheim0020.020
8.Grosse-Frintrop,I1534SV Turm Bergheim0020.020

Grand Slam: Drittes Turnier in Sindorf

Am 01.09.2018 ging es mit etwas Verspätung zum letzten Grand Slam der Saison 2017/2018. Aus Termingründen musste die Austragung auf einen Termin nach den Sommerferien verlegt werden, was dem Spass aber keinen Abbruch tat. Dieses mal stellten wir mit 13 Teilnehmern sogar die größte Gruppe. An der Tabellenspitze drehte diesmal Tobias mit einem Start-Ziel-Sieg einsam seine Kreise. Direkt dahinter platzierten sich mit Lukas, Miriam, Mirko und Han eine Reihe von Bergheimern auf den Spitzenplätzen.Die Gastfreundschaft der Sindorfer war wieder mal top und wir durften sogar noch eine Kuchenspende zu unserem anschließenden Grillfest mitnehmen. Vielen Dank dafür!!

Viererschach

Es ist Sommer. Es sind Ferien. Die Saison ist zu Ende. Was soll man jetzt spielen?
Viererschach!

Beim Viererschach spielen vier Spieler auf einem Brett mit 8×8 Feldern, an dem auf jeder Seite noch 2–4 Reihen (meist 3) angehängt werden, sodass das Brett die Form eines „+“ hat. Die Figuren ziehen gemäß den Regeln des Normalschachs. Es gibt verschiedene Varianten mit abweichenden Detailregeln und Spielzielen; üblicherweise spielen je zwei Spieler zusammen, manchmal spielt aber auch jeder für sich.

Turniere 2018/19

Koordination: Reinhard Dahms
Ansprechpartner: Stephan Härtel

Vereinsschnellschachmeisterschaft
Keizer-System
30 Minuten
es werden bis zu 2 Partien je Termin gespielt

Vereinsmeisterschaft
Rundenturnier (max. 9 Runden) / alternativ Schweizer System
DWZ-Auswertung
90 Minuten/40 Züge, 30 für den Rest
Bei Punktgleichheit entscheidet zuerst der direkte Vergleich, danach die Anzahl der Siegpartien über den endgültigen Ranglistenplatz.
Spiele können nur verlegt werden, wenn ein fester Termin vereinbart wird. Diese Nachholpartien sollten bis zur nächsten Runde gespielt werden.
Sollten genügend interessierte Spieler zusammenkommen, kann wie in der letzten Saison auch ein zweigeteiltes Turnier (Meisterklasse und Hauptturnier) durchgeführt werden:
Meisterklasse mit max. 10 Spielern ab DWZ 1700
Hauptturnier für alle anderen Spieler
Stephan kann abweichende Klassenzuordnungen zulassen.
Der Erste des Hauptturniers steigt in der nächsten Saison in die Meisterklasse auf.
Bei 10 Spielern in der Meisterklasse spielt der letztplazierte in der nächsten Saison im Hauptturnier.

Vereinsblitzmeisterschaft
8 Turniere inkl. Oster- und Weihnachtsblitz, davon
4 Turniere mit Bedenkzeit 3 Minuten + 2 Sekunden Zuschlag/Zug,
4 Turniere mit Bedenkzeit 5 Minuten,
1.Platz 12 Punkte, 2.Platz 10 Punkte 3.-10.Platz 8-1 Punkt, die 4 besten Ergebnisse nach Punkten werden gewertet.
Die neue Bedenkzeit (3 Minuten + 2 Sekunden Zuschlag/Zug) wird eingeführt, da auf SRE-Ebene und höher nach diesem Modus gespielt wird.


Vereinspokalmeisterschaft
K.O-System
DWZ-Auswertung
90 Minuten/40 Züge, 30 für den Rest.
Sollte die reguläre Partie remis enden, wird die erste Blitzpartie mit umgekehrter Farbverteilung gespielt. Es werden mindestens 3 Blitzpartien mit wechselnder Farbverteilung gespielt, bis dass ein Spieler einen Punkt Vorsprung hat.


Endspieltraining
Jürgen Fuhs bietet wie in der letzten Saison für Interessierte ein Endspieltraining an (5 Trainingsabende)
letzter Mittwoch im Monat August, November, Januar, März und Mai


Schach960-Turnier (Schnellschach) wird nicht mehr angeboten.


SRE-Einzelmeisterschaft
Die SRE-Einzelmeisterschaft besteht aus einer Vorrunde in zwei Gruppen und einer Hauptrunde. Zunächst werden in den beiden Vorrundengruppen gemäß §9.1 die Teilnehmer an der Hauptrunde ausgespielt. Die beiden Ersten jeder Vorrundengruppe qualifizieren sich für die Hauptrunde, das Ergebnis aus der Partie gegeneinander wird mitgenommen. In der Hauptrunde werden farbalternierend zwei weitere Partien gegen die Erstplatzierten der jeweils anderen Gruppe gespielt, die Paarungen von der Spielleitung vorher ausgelost. Damit ergehen sich die Plätze 1 bis 4 und somit die Qualifizierten für die SVM-Einzelmeisterschaft.
Die beiden Vorrundengruppen haben folgende Bedenkzeiten: Gruppe 1: Bedenkzeit: 90 Minuten für 40 Züge, 30 Minuten für den Rest der Partie; Gruppe 2: Bedenkzeit: 120 Minuten für 40 Züge. 60 Minuten für den Rest der Partie. Beide Vorrundengruppen sollen an unterschiedlichen Wochentagen und in unterschiedlichen Gebieten des Bezirks stattfinden. Jeder Spieler kann nur an einem Vorrundenturnier teilnehmen. In der Hauptrunde wird die kurze Fischer-Bedenkzeit (90 Minuten für 40 Züge, 30 Minuten für den Rest der Partie, 30 Sekunden Inkrement ab Zug 1) verwendet.

Der Hintergrund der Gruppenspiele ist der, dass Bergheim Ausrichter der1. Vorrundengruppe sein könnte. Damit könnten auch einige Bergheimer (und auch andere Spieler aus dem nördlichen Bezirk) an der SRE-Meisterschaft teilenehmen. Damit würden wieder mehr Spieler insgesamt teilnehmen. So die Überlegung.  Durch den Wegfall des Schach960-Turniers haben wir zusätzliche Spieltermine zur Verfügung. Das sollten wir nutzen!

Der vorläufige Turnierplan 2018/19 beinhaltet diesmal auch die SRE-Einzelmeisterschaft, die SRE-Blitzeinzelmeisterschaft und die Mannschaftswettkämpfe.

 

Schachwochenende in Prüm

Am 29.06. fuhren wir als Schachverein in die Jugendherberge nach Prüm.

Knapp 40 Vereinsmitglieder bzw. Familienangehörige trafen sich für das Wochenende zum Schachspielen, Klönen, Toben, Grillen, Wandern oder Relaxen.

Nach dem jeder sein Zimmer zugewiesen bekommen hatte trafen wir uns zum gemeinsamen Abendessen. Danach begrüßte Stefan alle Teilnehmer und los ging es am Abend mit einem Kombinationswettbewerb. Hier spielte die Gruppe der Jugendlichen gegen die Erwachsenen, indem zunächst 40 einzügige Mattkombinationen und danach 20 allgemeine Schachfragen gelöst werden mussten. Die Erwachsenengruppe gewann knapp mit einem Punkt Vorsprung. Es war wieder überraschend, wie schnell die Kinder hier waren. Wenn eine neue Mattkombination gezeigt wurde und ich noch den König in der Stellung suchte, kam häufig schon die Lösung aus der Juniorgruppe. Unser nicht spielender Begleittross verbrachte dagegen den Abend in gemütlicher Runde im Bistro der Jugendherberge.

(mehr …)

Grand Prix NRW: Erkrath

Am 23.06. sind wir wie in den letzten Jahren wieder zum großen Turnier nach Erkrath gefahren, das Teil der Schnellschachserie der Schachjugend NRW ist. Diesmal in etwas größerer Besetzung mit neun Kindern und Jugendlichen. Das Turnier war wie gewohnt sehr stark besetzt, nach der DWZ-Startliste durften uns überwiegend im Mittelfeld einordnen.
Leckere Speisen zu sehr fairen Preisen versüßten uns die Wartezeit zwischen den Spielen. Und so kam die Bergheimer Jugend nach einem holprigen Start noch ordentlich in Fahrt und erreichte wieder gute Ergebnisse. Das Turnier war alles in allem eine tolle Angelegenheit und wir freuen uns auf das nächste Jahr.

Challengersturnier 2018/2019

Am 13.06. ist unser Challengersturnier in die erste Runde gestartet. Spielberechtigt sind alle Kinder und Jugendlichen aus unserem Verein ohne DWZ. Die Resonanz war erfreulich gut, so das wir ein paar Runden mehr einplanen mussten, das Turnier endet voraussichtlich in der Woche vor Karneval 2019.
Gespielt werden Partien mit 90 Minuten Bedenkzeit pro Spieler, da wir ein Rundenturnier spielen, können die Partien vorgezogen oder auch nachgespielt werden.

Challengersturnier2018/2019 
Runde 1
13.06. + 16.06.2018
FlorianFreilos1 : 0
UmutViktoria1 : 0
ErenPaul0 : 1
BenHan0 : 1
RaffaelEmilia1 : 0
_
Runde 204.07. + 07.07.2018
FlorianUmut
ViktoriaEren
PaulBen1 : 0
HanRaffael0 : 1
FreilosEmilia0 : 1
_
Runde 312.09. + 14.09.2018
ErenFlorian1 : 0
UmutFreilos1 : 0
BenViktoria
RaffaelPaul1 : 0
EmiliaHan0 : 1
_
Runde 426.09. + 28.09.2018

FlorianBen
Umut Eren0 ; 1
ViktoriaRaffael
PaulEmilia
FreilosHan
0 : 1
_
Runde 510.10. + 12.10.2018
RaffaelFlorian
BenUmut0 : 1
ErenFreilos1 : 0
EmiliaViktoria
HanPaul
_
Runde 631.10. + 02.11.2018
FlorianEmilia
UmutRaffael1 : 0
ErenBen
ViktoriaHan
FreilosPaul1 : 0
_
Runde 7
14.11. + 16.11.2018
PaulViktoria
EmiliaUmut
RaffaelEren
BenFreilos1 : 0
HanFlorian
_
Runde 805.12. + 07.12.2018
FlorianPaul0 : 1
UmutHan0,5 : 0,5
ErenEmilia
BenRaffael0 : 1
FreilosViktoria0 : 1
_
Runde 909.01. + 11.01.2019
ViktoriaFlorian
EmiliaBen
Han
Eren
RaffaelFreilos1 : 0
PaulUmut0 : 1
_

Einfach kann jeder

Zunächst sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht. Aber wenn man die Stellung erst man verstanden hat, sollte es doch gehen.

Weiß zieht und setzt in vier Zügen matt:

(mehr …)

Teilnahme bei Bergheim aktiv

Unser Verein wird dieses Jahr zum ersten Mal an der Veranstaltung „Bergheim aktiv“ am 17. Juni teilnehmen und dort auf der Fußgängerzone einen Stand haben. Neben zwei Pavillons mit Tischen und Bänken zum Schachspielen, werden wir auch als eyecatcher mit einem Outdoor-Schach vertreten sein.

Da der Veranstalter alle teilnehmenden Vereine gebeten hat für ihren Facebook-Auftritt eine Video zum Thema zuzusenden, hat sich unser Verein dieser Herausforderung gestellt. In kürzester Zeit hieß es: „Melina muss dies machen – wenn jemand das kann, dann sie“. Und so war es auch. Nach einer Woche präsentierte sie bereits ihr Konzept mit Schwarz-Weiß-Bildern von unseren Spielern und ansprechenden witzigen Schildern. Alle waren sofort begeistert und Ingo bot sich gleich an seine Fotostudioausrüstung einzusetzen. Ich glaube auf den Bildern ist deutlich zu sehen, wie viel Spaß alle bei der Fotosession hatten. Aus der Bilderserie wurde dann ein Clip erstellt der noch mit Ton versehen wurde.

Ich finde der Clip ist der Hammer. Das ist unser Verein.

Grand Slam: Zweites Turnier in Strempt

Bei tollstem Wetter fuhren wir am 26.05.2018 nach Strempt zum zweiten Grand Slam in der laufenden Schachsaison. Durch die Pfingsferien in diesem Jahr waren insgesamt weniger Teilnehmer anwesend, was dem Spass aber keinen Abbruch tat. Mit acht Jungs und Mädels sind wir angereist und hatten nicht nur eine Menge Spass, sondern waren überaus erfolgreich. Die Plätze eins bis drei im Gesamtturnier (Lukas , Tobias und Mirko ) gingen nach Bergheim und auch in den Einzelwertungen nach Altersklassen räumten wir ab. Lukas gewann zusätzlich auch die U14, Tobias die U16, Miriam die Mädchenwertung U12, und Han gewann die U12 der Jungs.

Grand Prix NRW: Niederkassel

Am 14.05.2018 zog es uns, wie in den letzten Jahren, nach Niederkassel zum großen Grand Prix Turnier. Die SG Niederkassel hatte als Ausrichter wohl Probleme mit den Räumlichkeiten und musste in letzter Minute noch einen neuen Spielort finden. Alles war etwas kleiner als sonst, aber trotzdem hat die Organisation geklappt. Bei strahlendem Wetter mit viel Sonnenschein durfte unsere Truppe sich mit einigen der stärksten Spieler ihrer Altersklassen aus ganz NRW messen.  Mit Emilia, Umut und Viktoria waren wieder drei unserer jüngsten dabei, während Han als letzter Neuzugang noch fast keine Turniererfahrung hat.  Dazu gesellten sich mit Mirko, Miriam, Philipp und Lukas vier unserer erfahreneren. Am Ende konnte sich vor allem Lukas freuen, der bei starker Konkurrenz erstmals für unseren Verein bei einem Grand Prix einen tollen dritten Platz erreichte und einen Pokal mit nach Hause brachte.

Jürgen Fuhs ist Vereinsmeister der Saison 2017/18

Jürgen Fuhs hat in die Meisterklasse souverän gespielt und verdient gewonnen. Ohne Verlustpartie holte er 5,5 Punkte aus 7 Spielen und hat damit einen Punkt mehr als der Nächstplatzierte Ivan Buller. Punktgleich mit Ivan kamen Reinhard Dahms und Stephan Härtel auf die nächsten Plätze.

Wir gratulieren Jürgen ganz herzlich zu diesem Erfolg!

Hier noch einmal alle Begegnungen und die Abschlusstabelle.

Die DWZ-Auswertung erfolgt erst, wenn die Hauptgruppe ebenfalls beendet ist.

Exclusiv für Vereinsmitglieder

In Vorbereitung zu unserem Schachwochenende in der Jugendherberge Prüm hat der Verein beschlossen, eine DJH (Deutsches Jugendherbergswerk) Gruppenkarte zu erwerben. Hierdurch sind nun alle Vereinsmitglieder unter Vorlage der Gruppenkarte dauerhaft berechtigt, sich in einer deutschen oder internationalen Jugendherberge  aufzuhalten. Das jeweilige Vereinsmitglied kann nun als Gruppenleiter/in durch Vorlage der vereinseigenen Gruppenkarte mit weiteren 3 Personen, die selbst nicht Mitglied in der DJH, in einer deutschen Jugendherberge zu übernachten. Bei diesem Angebot haben wir vor allem unsere Familien im Blick, die hier eine kostengünstige Urlaubsmöglichkeit erhalten. Selbstverständlich freuen wir uns auch über alle weiteren Vereinsmitglieder, die diese Chance nutzen.
Die Gruppenkarte kann beim Vorstand ausgeliehen werden.

Fördert Schach Intelligenz?

Ist es für Kinder sinnvoll, trotz des Bewegungsmangels in unserer Gesellschaft Schach zu spielen?
Mit diesen Thema hat sich Viktoriya Sokalska vom Turmschachklub in Willich-Schiefbahn beschäftigt und einmal die Vorteile für Körper und Geist zusammengefasst.

Hier findet ihr eine Zusammenfassung.

Vorstellung des Vereins im Bergheimer Ausschuss für Bildung, Sport und Kultur

Der Fachausschuss für Bildung, Sport und Kultur lädt regelmäßig Bergheimer Sportvereine ein um ihren Verein und vor allem ihre Jugendarbeit zu präsentieren. Da wir sehr stolz auf unsere Jugendarbeit sind, war es mir eine besondere Freude unseren Verein am 17. April dort vorzustellen. Aufgrund der Vorstellung des pädagogischen Konzeptes bzgl. des Neubaus der Fortuna-Schule in Oberaußem waren neben den üblichen Ausschussmitgliedern diesmal auch eine Reihe von Schulrektoren und Lehrer anwesend, so dass sicherlich um die 50 Personen anwesend waren. Letztendlich war man sehr beindruckt von unseren Aktivitäten und ich erntete sehr viel Lob hierfür.

Wer sich diese Präsentation ansehen möchte:
Präsentation für Bergheimer Fachausschuss

 

Saisonabschluss 1. Mannschaft

Am 15.4.2018 wurde die letzte Runde in der Bezirksliga gespielt.  Wir mussten zum Tabellenführer Diego Help Geilenkirchen nach Linnich reisen.  Dort ging es um den Aufstieg in die Verbandsliga,  denn wir waren vor dem Finale punktgleich mit dem Tabellenführer.  Obwohl wir mit einer starken Mannschaft antraten, war Diego Help mit 5. Spielern, die eine TWZ > 2000 hatten, klarer Favorit. (mehr …)

Osterblitzturnier 2018

Unser traditionelles Osterblitzturnier war wieder gut besucht. Es wurde wieder in lockerer Runde um Schokohasen und Ostereier gespielt.

Diese Jahr haben sich gleich drei Spieler den ersten Platz geteilt:

Reinhard Dahms, Dirk Potrafke und Stephan Härtel

Die weiteren Platzierungen sind im Bereich der Vereinsblitzmeisterschaft einzusehen, da das Osterblitzturnier gleichzeitig als 5. Runde der Meisterschaft gilt.

In unserem parallel laufenden Jugendturnier gab es folgende Gewinner:

  1. Lukas Potrafke
  2. Tobias Potrafke
  3. Mirko Connemann

Neuer Vereinsschnellschachmeister 2018

Wir haben in dieser Saison wieder unser Schnellschachturnier mit jeweils 30 Minuten Bedenkzeit im Keizer-System ausgespielt.
Nach fünf Runden steht nun der neue Vereinsmeister im Schnellschach fest:

1. Platz Reinhard Dahms
2. Platz Stephan Härtel
3. Platz Sebastian Brügge

Bergheim 3 gegen Hota Düren

Am 18.03. fand der letzte Spieltag in der zweiten Bezirksklasse, Saison 2017/2018 statt. Unser Heimspiel gegen Hota Düren stand aber unter keinem guten Stern, drei unserer Stammspieler fehlten wegen Krankheit oder Urlaub, so das Arwin, Eren und Umut als Ersatz antreten durften. Leider waren die erfahrenen Gegner aus Düren doch noch eine Nummer zu groß für die Jungs und die Partien endeten mit Niederlagen für Bergheim. Tobias spielte erstmals diese Saison an Brett 3 und konnte prima mithalten. Nach einer wechselvollen Partie wickelte er in ein gewonnenes Bauernendspiel abwickeln und strich den vollen Punkt ein. An Brett 1 konnte ich meinen Gegner früh unter Druck setzen und er dankte es mit einem groben Schnitzer, der die Dame kostete. Damit war der Mannschaftskampf plötzlich wieder spannend, alles hing an Melina. Die Stellung war bei ihr noch unklar und fast alle Figuren standen auf dem Brett. Ein Remis hätte den Sieg für Düren bedeutet aber sie wollte unbedingt gewinnen. Leider unterlief ihr dabei ein Fehler und ihr Angriff ging nach hinten los, so das der Mannschaftskampf mit einem 2:4 endete.

WM Kandidatenturnier 2018 in Berlin

Das Kandidatenturnier findet vom 10. bis 28. März 2018 in Berlin statt. In diesem doppelrundigen Rundenturnier des Weltschachverbandes FIDE wird aus acht Spielern der Weltspitze, die sich auf unterschiedliche Weise qualifiziert haben, der Herausforderer von Weltmeister Magnus Carlsen für die vom 9. bis 28. November 2018 in London stattfindende Schachweltmeisterschaft 2018 ermittelt. 

Teilnehmer sind:
Sergey Karjakin (RUS)
Levon Aronian (ARM)
Ding Liren (CHN)
Shakhriyar Mamedyarov (AZE)
Alexander Grischuk (RUS)
Wesley So (USA)
Fabiano Caruana (USA)
Vladimir Kramnik (RUS)

Live können die Partien verfolgt werden:

https://worldchess.com/berlin/

SJM U14 4er Jugend in Sankt Augustin

Am 03.03.2018 fuhren wir zur diesjährigen Mittelrheinmeisterschaft, erstmals als U14-Mannschaft. Nachdem wir letztes Jahr in der U12 die Qualifikation für das NRW-Turnier knapp verpasst hatten, wollten wir es dieses Jahr besser machen. Auch wenn wir nominell wieder zu den schwächeren Teams gehörten, witterten wir unsere Chance. Unser Ziel war Platz vier, Lukas, Mirko, Noel, Arwin und Miriam gingen dann auch mit Feuereifer zur Sache.
In der ersten Runde trafen wir auf Kerpen. Die vermeintlichen Underdogs entpuppten als zähe Gegner, die wir nach hartem Kampf und erst in den letzten Sekunden 3:1 besiegten. In Runde zwei hatten wir spielfrei. In Runde drei trafen wir auf Bad Godesberg, das jüngste Team und Mitfavoriten um die vorderen Plätze, mit der aktuellen NRW-Meisterin an Brett 1. Leider verlief der Kampf gar nicht gut, wir verloren deutlich mit 4:0. In Runde vier dann Arminia Eilendorf als Gegner, der nächste Mitfavorit um die begehrten Qualifikationsplätze. Bisher hatten wir gegen Eilendorf immer das Nachsehen, aber nicht heute. Gut von der Niederlage zuvor erholt schafften wir ein souveränes 2:2 und waren sogar kurz davor, den Mannschaftskampf zu gewinnen. Dann folgte in Runde fünf der nächste Brocken, die Jugend von Porz 1. Im Schnitt fast 700 DWZ Punkte mehr als wir und damit leider eine klare Angelegenheit und ein weiteres 0:4. Enttäuschung kam auf, aber zumindest waren die stärksten Teams  hinter uns und es konnte nur noch aufwärts gehen.
Und das gelang ganz grandios! Porz 3 wurde in Runde sechs kurz und schmerzlos mit 4:0 abgefertigt. Eine Runde später wurde Porz 2 ebenfalls deutlich und ungefährdet mit 3:1 besiegt. Damit waren wir plötzlich wieder im Rennen, auch weil die anderen Teams sich gegenseitig Punkte abgenommen hatten. Vorletzte Runde, und Niederkassel als Gegner. Nominell eines der stärksten Teams, aber heute wohl nicht in Form. Lange Zeit sah es nach einer knappen Niederlage aus, aber Mirko und Lukas konnten das Blatt wenden und so gelang noch ein 2,5 zu 1,5 und damit erstmals der Sprung unter die Top vier. In der letzten Runde trafen wir auf die bis dahin sieglosen Brühler, auch hier konnten wir einen insgesamt sicheren 3:1 Sieg und damit die Qualifikation einfahren. Spannend wurde es dann nochmal bei der Endabrechnung, aber Godesberg konnte sich knapp vor uns auf Platz zwei behaupten, während wir mit 11:5 Punkten einen tollen dritten Platz erreichten.

Grand Prix NRW: Rurtalpokal in Lendersdorf

Wie jedes Jahr ging es am Samstag nach Karneval in Richtung Lendersdorf bei Düren. Der Rurtalpokal ist eines der größten,  Jugendschachturniere in NRW und Teil des Grand Prix, einer Schnellschachserie der Schachjugend NRW. Insgesamt gab es 269 Anmeldungen, von Belgien im Westen bis Paderborn im Osten und es waren viele der Besten ihrer Altersklasse vertreten.

Dieses Jahr konnten wir mit 14 Kindern und Jugendlichen antreten, die mit viel Spass einen ganzen Tag voller Schnellschach erleben durften. Carsten, Stefan und Dirk hatten zwischen den Partien alle Hände voll zu loben, zu trösten, zu erklären und helfen.


Neben Lukas, der es auch dieses mal in die Top-Ten der U14 schaffte, erreichten vor allem unsere Jüngsten in der U10 erfreuliche Ergebnisse. Umut mit seiner ersten großen Turnierteilnahme holte hervorragende 5 aus 9 und war kurz davor, ebenfalls in die Top-Ten vorzustoßen. Emilia und Viktoria zeigten mit 4 Punkten aus 9 ebenfalls starke Leistungen.
Am Ende konnten alle einen Sachpreis mitnehmen und es war klar: nächstes Jahr kommen wir wieder!

Bedburg 2 gegen Bergheim 3

Am 04.02.2018 spielte unsere dritte Mannschaft auswärts in Bedburg gegen deren zweite Mannschaft. Bedburg, vor Saisonbeginn mit mehreren starken Spielern verstärkt, ist die mit Abstand stärkste Mannschaft in dieser Saison und steht unangefochten auf Platz 1, so war schon früh klar, das wir einen schweren Stand haben würden.
Bei Melina erwies sich das als schlechtes Omen und schon bald war die Partie entschieden. Lukas hatte nach guter Eröffnungsphase einen schönen Angriff, übersah aber eine Kombination und verlor die Partie. Uta stand lange Zeit ausgeglichen, kam dann in Zeitnot und konnte die Probleme, die ihr der Gegner stellte, dann nicht mehr lösen. Alleine Tobias ließ sich von der Favoritenrolle seines Gegners nicht beirren und spielte eine tolle Partie und stand lange Zeit klar besser. Wie sein Gegner nach der Partie zugab, hätte er in der Phase jederzeit Remis angenommen, sich aber wegen der schlechten Stellung nicht getraut, selbst Remis anzubieten. Leider fiel Tobias dann in Gewinnstellung auf eine knifflige Falle rein, und verlor sogar noch. An den Brettern 1 und 2 waren wir nominell unseren Gegnern überlegen, Dirk und Stefan konnten zwei Punkte einheimsen. Mit etwas mehr Dusel hätten wir die Sensation und ein 3:3 geschafft, aber es war auch so ein spannender Sonntag.

SJM U16 4er Jugend – 7. Spieltag

Siebter und letzter Spieltag für diese Saison. Für Bergheim 1 ging es nach Baesweiler. Mit einem Sieg konnten wir Platz 1 und damit den Aufstieg sichern. Lukas, Mirko, Tobias und Miriam wollten sich das nicht nehmen lassen und gingen mit Feuereifer zur Sache so standen wir allen Brettern schnell besser. Lukas an Brett 1 hatte noch die schwierigste Aufgabe, aber nach rund einer Stunde konnte er in ein gewonnens Endspiel mit Mehrqualität abwickeln, nach 90 Minuten stand das Ergebnis von 4:0 und damit der Aufstieg fest. Zur Feier des Tages fuhren wir noch zu Subway und feierten unseren Erfolg.

Bergheim 2 hatte an dem Tag die schwierigere Aufgabe. Auswärts beim Tabellenzweiten und leider nur zu dritt, da unser Brett 1 noch am Morgen krank absagen musste, trotz viel Telefoniererei fand sich so kurzfristig leider kein Ersatz. Wie sich herausstellte, war das auch nicht nötig. Arwin schaffte eine weitere gute Partie und gewann souverän. Noel war weiter in guter Form und seinem Gegner weit überlegen. Jurik hatte mit seinem zweiten Einsatz in der Saison noch die spannendste Partie, aber der Gegner war sehr unsicher und hat in unklarer Stellung Remis angeboten. Da damit der 2,5 zu 1,5 Sieg sicher war, wurde das Angebot angenommen und die Mannschaft konnte einen weiteren Erfolg verbuchen.

Alles in allem auch für die zweite Bergheimer Jugend ein tolle Saison. Mit etwas mehr Fortune zum Saisonauftakt hätten wir sogar noch um den Aufstieg mitspielen können.

SJM U16 4er Jugend – 6. Spieltag

20.01.2018 und damit das erste Spiel im neuen Jahr sowie der vorletzte Spieltag in der 4er SJM U16. Bergheim 2 hatte ein Heimspiel gegen Fritzdorf. Die weitgereisten Gäste haben zwar viele starke Spieler gemeldet, es treten aber in der Regel nur die jüngsten des Schachnachwuchses an. Noel war seinem Gegner allerdings klar überlegen, der Gewinn stand nie außer Frage. Auch Arwin konnte eindrucksvoll beweisen, das er sich im Laufe der Saison gesteigert hat und die Partie gewinnen. Das in Fritzdorf allerdings auch fleissig trainiert wird, merkte zuallererst Jurik in seinem ersten Spiel. Er kämpfte tapfer gegen seinen jungen Gegner, warf dann aber in schlechterer Stellung mit zwei Bauern weniger und etwas zu früh das Handtuch. Deutlich am längsten lief die Partie an Brett 1 bei Philipp. Ein halber Punkt hätte zum Mannschaftssieg gereicht und nach der Eröffnung stand er auch noch sehr gut. Leider verlor er dann den Faden, es fehlten einfach die richtigen Ideen. Die Stellung verschlechterte sich leider zusehends und am Ende verlor er sogar auf Zeit.

Bergheim 1 hat sein Spiel auf den 27.01.2018 verlegt. Die Gäste aus Erftstadt waren nominell die Nummer 3 der Liga, hatten aber in der Saison immer mal wieder mit Personalproblemen zu kämpfen. Auch dieses mal reisten sie leider nur mit drei Spielern an, so das Tobias  spielfrei hatte.  Mirko hatte nach der Eröffnungsphase eine deutlich überlegene Stellung. Überraschend bot sein Gegner Remis an, da Mirko sich nach der Klassenfahrt noch nicht fit fühlte, nahm er an. Raffael kam dafür bei seinem zweiten Einsatz zu seinem ersten Erfolg. Sein Gegner hatte ohne Not einen gefesselten Springer gezogen und so schon früh die Dame verloren, der Rest war dann nur Formsache. Lukas hatte ebenfalls mit den Nachwirkungen der Klassenfahrt zu kämpfen.  Nach einem unglücklichen Auftakt stand er anfangs leicht schlechter, konnte das aber schnell wieder ausgleichen. Gerade in dieser Phase entschied Raffael seine Partie und damit den Mannschaftskampf. Lukas bot Remis an, dann hätten alle nach Hause fahren können. Sein Gegner glaubte aber an den Sieg und wollte unbedingt weiterspielen. Tatsächlich war es an einer Stelle knapp, Lukas Gegner fand aber nicht den richtigen Zug und verlor dafür eine Leichtfigur und die Partie. Am Ende ein deutlicher, vielleicht etwas zu hoher 3,5 zu 0,5 Sieg und damit weiterhin die Tabellenführung.

SJM U16 4er Jugend – 5. Spieltag

Am 16.12. fand der fünfte Spieltag unserer 4er Mannschaften statt. Bergheim 1 fuhr als Tabellenführer und Favorit nach Sindorf. Letztes Jahr gab es ein schmeichelhaftes 2:2, dieses Jahr wollten wir möglichst deutlich gewinnen, um uns unsere Aufstiegschancen zu erhalten. Sindorf spielte mit zwei Ersatzspielern an Brett 3 und 4 während wir in Bestbesetzung mit Lukas, Mirko, Tobias und Miriam antraten. Der Kampf verlief diesmal sehr einseitig und recht schnell endete der Tag 4:0 für uns. Obwohl unsere Mitkonkurrenten um den Aufstieg ebenfalls gewonnen haben, konnten wir unseren Vorsprung an Brettpunkten ausbauen und Platz 1 sichern.

Bergheim 2 musste auswärts in Hitdorf antreten. Nominell ein deutlich stärkeres Team, an allen Brettern über 100 DWZ Punkte mehr. Ben kam zu seinem ersten Einsatz in der 4er Mannschaft, aber sein Gegner war doch noch eine Nummer zu groß für ihn. Philipp, Arwin und Noel machten dagegen kurzen Prozess und nach gut 90 Minuten konnten wir mit einem 3:1 im Rücken die Heimreise antreten.

Sindorf gegen Bergheim 3

An den letzten drei Spieltagen warten die dicksten Brocken der 2. Bezirksklasse auf uns. Als erstes durften wir am 14.01.  nach Sindorf fahren. Leider musste Uta kurzfristig krankheitsbedingt absagen, und wir traten mit nur fünf Spielern an, Brett 3 ging kampflos an Sindorf. Aber auch Sindorf war ersatzgeschwächt, was Tobias an Brett 6 zu gute kam. Seine Gegnerin kannte er aus den Jugendturnieren und er konnte die Partie souverän gewinnen. Eine größere Überraschung war der Erfolg von Lukas an Brett 5. Immerhin 250 DWZ Punkte niedriger, ging er von Anfang an in einer sehr scharfen Partie auf die Jagd nach dem Punkt. Zwar verpasste er die Möglichkeit, die Stellung gegen den unrochierten schwarzen König zu öffnen, er ließ aber auch so keinen Zweifel daran,  das er gewinnen wollte. Bereits nach 90 Minuten war die Partie vorbei, es stand 2:1 für uns. Stefan spielte an Brett 2 eine komplizierte Partie, in der der Gegner die Übersicht und eine Leichtfigur verlor. Damit gingen wir sogar mit 3:1 in Führung. Melina hatte nach einer schwierigen Eröffnungsphase eine unklare Stellung erreicht, in der ihr Gegner leider ein schönes Matt mit einem Turmopfer fand. Bei mir an Brett 1 war noch nicht viel passiert und wir hätten noch stundenlang spielen können. Ich bot aus taktischen Gründen Remis an, und mein Gegner nahm an, so das wir nicht nur 3,5 zu 2,5 gewonnen hatten, sondern auch alle früh nach Hause konnten.

Strempt 2 gegen Bergheim 3

19.11.2017 und dritter Spieltag in der 2. Bezirksklasse des SRE. Diesmal mussten wir auswärts in Strempt antreten. Strempt gehört nominell zu den besten Mannschaften in der Liga, so das wir vorgewarnt waren.
Uta hatte leider keinen guten Tag, irgendwie war schon in der Eröffnung der Wurm drin. Leider ließ sich Ihr Gegner den Punkt dann nicht mehr nehmen. Lukas hatte dagegen von Anfang an das Heft in der Hand und konnte mehrfach in der Partie den Sack zumachen. Am Ende fand er besserer Stellung nicht den richtigen Plan und ging mit einem Remis auf Nummer sicher. Stefan An Brett 2 war zwar der Favorit, sein Gegner kämpfte aber verbissen und Stefan gewährte ihm das Remis zum Zwischenstand von 1:2.
Leider sah es an den übrigen Brettern nicht gut aus. Tobias spielte lange Zeit sehr souverän, bis weit in das Turmendspiel stand er leicht besser, verlor dann aber einen Bauern. Sein Gegner honorierte das gute Spiel mit einem sehr freundlichen Remisangebot, wohl auch weil Melina eine Dame weniger hatte und es an Brett 1 scheinbar noch recht ausgeglichen aussah. Dann platzte die Bombe des Tages und Melinas Gegner gelang ein wunderschönes Selbstmatt, wodurch es plötzlich und unerwartet 2,5 zu 2,5 stand. Nachdem ich zuerst noch eine zu deutlichem Vorteil führende Fortsetzung ausgelassen hatte, übersah mein Gegner am Ende eine kleine Kombination, wonach er eine Leichtfigur und damit die Partie verlor. Alles in allem ein knapper und ein bischen glücklicher Sieg, der anschließend bei McDonalds gefeiert wurde.

Vereinsturniere 2017/18

Aktualisierung Turnierplanung 2017/18

Da am 30.5.2018 die Jahreshauptversammlung stattfindet, wird das Endspieltraining auf den 23.5.2018 vorverlegt.

Aktualisierte Version wegen Spezifizierung der Regeln im Vereinspokal.

Stephan hat in der abgelaufenen Saison (nicht nur) als Turnierleiter einen guten Job gemacht. Ich möchte daher seine Turnierplanung weitgehend übernehmen.
Spielbeginn ist grundsätzlich 19:00 Uhr. Eine Verlegung ist in beiderseitigem Einverständnis möglich.
Da ich an den Spielabenden nicht persönlich anwesend sein kann, werde ich bei Bedarf einen Vertreter benennen.

Vereinsschnellschachmeisterschaft
1. Mittwoch im Monat
Keizer-System
30 Minuten
es werden jeweils 2-4 Partien je Termin gespielt

Schach960-Turnier (Schnellschach)
1. Mittwoch im Monat
Rundenturnier
30 Minuten
Die Aufstellung der Figuren auf der Grundreihe wird für jede Partie neu festgelegt.
(mehr …)

Weihnachtsblitzturnier 2017

In den letzten Jahren hatten wir unser Weihnachtsblitzturnier immer an einem gemeinsamen Termin  mit Erwachsenen und Kinder durchgeführt.  Leider klappte dies in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen  nicht. Im nachhinein hat sich dies aber als Vorteil herausgestellt. Insgesamt haben24 Spieler teilgenommen. Das hätte dann unser Vereinsheim gesprengt. 14 Erwachsene spielten nun am letzten Mittwoch  und 10 Kinder am letzten Samstag vor Weihnachten unser traditionelles Blitzturnier aus. Um die Plätze wurde hart gekämpft, da jede bessere Platzierung auch mit mehr Schokoladennikoläusen verbunden war. Bei den Senioren gewannen Reinhard und ich punktgleich den ersten Platz. In einem Stichkampf um die größere Schokoladendose konnte ich mich dann aber durchsetzen. Den geteilten dritten Platz belegten Bernd und Dirk.

Bei den Kindern und Jugendlichen gewann Lukas souverän mit 8,5 aus 9 Punkten. Tobias mit 8 Punkten knapp dahinter auf dem zweiten Platz und Miriam mit 6 Punkten auf dem dritten Platz. Danach sind wir wieder der Tradition folgend gemeinsam mit den Kindern Mittags in der Pizzeria essen gegangen und haben das Jahr gemütlich – na ja, was Kinder so zulassen –  ausklingen lassen.

Unser jüngstes ist gleichzeitig unser ältestes Mitglied

Man überlegt sich als Verein immer wieder wie man neue Mitglieder gewinnt. Möglichst jüngere Spieler. Ältere Spieler hat man seltener im Fokus. Warum eigentlich? Wir freuen uns nun ein neues und somit jüngstes Mitglied begrüßen zu dürfen. Mit seinen 88 Jahren hat er uns alle mit seiner Spielstärke überrascht. Er berichtet, dass er bereits seit 70 Jahren in Düsseldorfer Schachvereinen gespielt hat.  Im aktuellen Weihnachtsblitzturnier hat  er auch im 2 stündigen Turnier locker mitgehalten und noch zwei jüngere erfahrene Spieler auf die Plätze verwiesen. Alle Spieler sind sich einig, dass er uns allen ein Vorbild ist.

Ganz besonders freut es mich, dass wir nun 4 aktive (!!!) Mitglieder haben, die 80 Jahre und älter sind. Die vier in einer Mannschaft bei Seniorenturnieren würden wahrscheinlich für Furore sorgen.

 

 

Unser Jugendtraining jetzt bei Ebay-Kleinanzeigen

Als kleiner Gag zum Jahresende habe ich bei Ebay-Kleinanzeigen unser Trainingsangebot für Kinder bei Ebay-Kleinanzeigen eingestellt. Mal sehen, ob wir hier zusätzliche Anfragen generieren können.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/schachtraining-fuer-kinder-im-schachverein-turm-25-bergheim/776849475-298-1876

SRE Jugendeinzelmeisterschaft 2017/2018

Am 02. und 03. Dezember haben wir im Bürgerhaus Oberaußem die diesjährige Jugendeinzelmeisterschaft des Schachbezirks Rur-Erft für alle Altersklassen ausgerichtet. Zwei Tage voll mit spannenden und manchmal auch überraschenden Partien.
Positiv bleibt zu vermelden, das wir das dritte Jahr in Folge steigende Teilnehmerzahlen zu vermelden hatten. Die meisten Teilnehmer kamen dieses Jahr aus Bergheim und Sindorf, die längste Fahrtstrecke hatten die Teilnehmer aus Strempt in der Eifel.

Unsere Jugendarbeit trägt mittlerweile Früchte,  fast alle Altersklassen wurden von Bergheimer Spielern gewonnen.
Tobias Potrafke (U16), Noel Madeo (U14) und Ben Schiffling (U12) gewannen ihre jeweilige Alterskategorie in der offenen Klasse.  Miriam Höne gewann die U14 und Viktoria  Dittrich die U10 der Mädchen.
Mal schauen, ob wir diese tollen Ergebnisse im nächsten Jahr noch steigern können.

Gemeinsame Runde SRE Dezember 2017

Am 10. Dezember hatten wir im Schachbezirk Rur-Erft wieder eine gemeinsame Runde mit den Mannschaften der Bezirksliga sowie den beiden Bezirksklassen veranstaltet. Es waren leider nicht alle Vereinsmannschaften vor Ort.  4 Mannschaften hatten zum Teil kurzfristig abgesagt. Dadurch fehlten bei der Veranstaltung fast 50 Spieler. Für uns als Organisator war das unbefriedigend. Dennoch haben sich alle anwesenden Spieler des Bezirks und auch wir Bergheimer gefreut, wieder alte Bekannte wiederzusehen und neben den Wettkampfpartien das eine oder andere Pläuschen zu halten.  Ganz besonders hat es mich gefreut, dass es sich unser Bezirksvorsitzender Heinz Schwarzhoff hat nicht nehmen lassen unseren Ehrenvorsitzenden des Bezirks Georg Spann beim Wettkampf zu begrüßen. Er ist immer noch eine feste Größe bei Zug um Zug Düren. Etwas Unruhe konnte man zwischen den Spielern spüren, als das heftige Schneetreiben kein Ende nehmen wollte. Viele waren voller Sorge über die anstehende Heimfahrt.  Insgesamt war die gemeinsame Runde wieder eine gelungene Sache.  Zum Abschluss hier die übliche Impressionen.

Wir feiern den 80. Geburtstag von Ivan

Jeder Verein kann sich glücklich schätzen, wenn er starke Spieler hat, die auch noch regelmäßig in Turnieren oder Mannschaften mitspielen und auch noch in der Jugendarbeit in Schach-AGs im Bergheimer Gymnasium aktiv sind. Wenn dieser Spieler 80 Jahre alt ist, kann man nur von einem Vorbild für jung und alt sprechen. Ivan feierte jetzt im November seinen 80. Geburtstag und ist dieses Vorbild für uns alle. Ivan zeigt immer noch seine ungebrochene Energie und ist immer noch eine tragende Säule in unserem Vereinsleben. Alle Bergheimer Schachspieler gratulieren auf herzlichste. Ivan hat es sich an unserem Vereinsabend nicht nehmen lassen uns eine kleine Runde Sekt auszugeben. Dazu haben seine beiden sympathischen Töchter einige Häppchen beigesteuert.

Ivan als zweiter von links zwischen unseren beiden ältesten Spielern  Georg (86) und Klaus (81) und seinen beiden Töchtern. Da kommen 247 Jahre geballte Schachpower zusammen!

SJM U16 4er Jugend – 4. Spieltag

25.11. und damit vierter Spieltag für unsere 4er Jugendmannschaften. Dank der glücklichen Auslosung ein weiteres Heimspiel, diesmal gegen die starke Überraschungsmannschaft aus Strempt. Bergheim 1 startete ersatzgeschwächt und so kam Raffael zu seinem ersten Einsatz. Sein Gegner hatte aber schon mehr Turniererfahrung und konnte damit leider den Punkt einheimsen. Tobias konnte bald danach durch eine clever ausgenutzte Fesselung eine Leichtfigur und anschließend die Partie gewinnen, während bei Lukas und Miriam der Kampf weiterging.  Beide spielten wie immer sehr solide, nur das Miriam eine taktische Idee übersah und am Ende verlor. Lukas kämpfte sich gegen den erwartet schweren Gegner in ein besseres Endspiel durch und gewann dieses, so das als Resultat ein 2:2 blieb.
Bergheim 2 bekam es mit Worringen 3 zu tun. Der Sieg unserer ersten Mannschaft gegen Worringen 2 erwies sich als gutes Omen, denn heute sollten die ersten Punkte her. Leider musste Worringen einen Punkt kampflos geben, so das Arwin nicht zu spielen brauchte. Eren gelang in einer wechselhaften Partie der erste Punkt, fast zeitgleich darauf folgte Noel, der heute mal langsam spielte und seinen Gegner im 12. Zug Schachmatt setzte. So stand es schon sehr früh 3:0. Philipp hatte nach einem Schnitzer seines Gegners eine Figur gewonnen, lies sich mit der Verwertung im  Endspiel aber Zeit. Am Ende gab es ein nie gefährdetes 4:0 und damit den ersten Saisonsieg.

SJM U16 4er Jugend – 3. Spieltag

Am 11.11. fand die dritte Runde statt. Unsere beiden Mannschaften hatten ein Heimspiel, Bergheim 1 gegen Lendersdorf 2 und  Bergheim 2 gegen Lohmar.
Bergheim  1 startete direkt mit einem kampflosen Punkt, Lendersdorf kam leider ohne Vorankündigung nur mit drei Spielern. Lukas war enttäuscht, er hätte gerne gespielt, aber zumindest lagen wir 1:0 vorne. Miriam machte mit Ihrem Gegner kurzen Prozess und gewann überzeugend. Tobias Gegner stellte im Verlauf der Partie eine Leichtfigur ein, was Tobias überzeugend verwerten konnte. Alleine Mirko hatte zu arg kämpfen, und der etwas glückliche Sieg durch ein Grundreihenmatt sorgte für eine Menge Aufregung. Am Ende ein 4:0 und damit ein in der Höhe nicht erwarteter Sieg, verbunden mit dem ersten Platz in der Tabelle.
Bei Bergheim 2 gab es auch Aufregung zu Beginn. Arwin fehlte, er hatte sich mit der Uhrzeit vertan. Dafür spielte er anschließend umso schneller und vergab dadurch den sicher geglaubten Punkt. Auch Noel und Eren hätten sich etwas mehr Zeit lassen sollen, denn die Gegner waren nicht wirklich besser, sammelten aber auch hier die Punkte ein. Philipps Remis war etwas früh, aber insgesamt ok. Leider insgesamt wieder eine unnötige Niederlage und damit ein Rutsch Richtung Tabellenkeller.

Jugendbezirksmeisterschaft am 02.12. + 03.12.2017

Am Samstag den 02.12. und Sonntag den 03.12. richten wir im Bürgerhaus von Oberaußem die Jugendmeisterschaft des Schachbezirks Rur-Erft aus. Dann treten Kinder und Jugendliche der verschiedensten Altersklassen und Vereine gegeneinander an.
Das Turnier richtet sich an Kinder und Jugendliche aller Spielstärken. Gerade für die Kinder mit wenig oder keiner Turniererfahrung ist es interessant, überhaupt mal an einem Schachturnier teilzunehmen. So wird nicht nur der Umgang mit langer Bedenkzeit (60 bis 90 Minuten pro Partie), sondern auch das Aufschreiben der Partien geübt, was für das spätere Training wichtig ist. (mehr …)

Vereinspokalmeisterschaft 2017/18

Vorrunde
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Buller,Ivan-Böhme,Uta1 - 0
Dresen,Dietmar-Brügge,Sebastian0 - 1
 
Paarungsliste der 2. Runde  
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Brügge,Sebastian-Dahms,Reinhard0 - 1
Stöber,Georg-Fricke,Rudolf1 - 0
Otto,Friedhelm-Graef,Klaus-Diet½ - ½
Fuhs,Jürgen-Buller,Ivan1 - 0
 
Paarungsliste der 3. Runde  
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Fuhs,Jürgen-Otto,Friedhelm1 - 0
Dahms,Reinhard-Stöber,Georg1 - 0
 
Paarungsliste der 4. Runde  
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Dahms,Reinhard-Fuhs,Jürgen0 - 1

SJM U16 4er Jugend – 2. Spieltag

Am 30. September fand der 2. Spieltag der 4er Jugendmannschaften statt. Unsere erste Mannschaft durfte beim Titelfavoriten und der nominell besten Mannschaft, Arminia Eilendorf 2 antreten.  Eilendorf hat es geschafft, in den letzten Jahren eine starke Jugendabteilung aufzubauen und daher hatten wir nur mäßige Hoffnungen auf einen Sieg. Der Spielverlauf verlief dann bis zur letzten Minute spannend. Lukas hatte seinen Gegner an Brett 1 recht schnell besiegt und zumindest für Tobias an Brett 3 sah es sehr gut aus. Miriam dagegen fand keinen rechten Plan und hat am Ende verloren, Mirko hatte früh eine Leichtfigut weniger. Während Tobias  Partie nach zwei unglücklichen Zügen verloren ging, konnte sich Mirko zurückkämpfen und am Ende noch gewinnen. Alles in allem erzielten wir damit ein insgesamt leistungsgerechtes 2:2.
Unsere zweite Mannschaft musste zeitgleich in Porz antreten. Auf dem Papier eine bärenstarke Mannschaft in Liga Ost, tatsächlich traten sie ersatzgeschwächt auf, so das wir uns Chancen ausrechneten. Bereits nach einer halben Stunde stand es 1:1, nachdem Eren seine Partie verlor und Noel gewonnen hatte. Arwins Stellung wäre mit drei Mehrbauern klar gewonnen gewesen, wenn er nur nicht das Matt übersehen hätte. Auch Philipp konnte seine deutlich bessere Stellung nicht verwerten und hat sich am Ende noch auskontern lassen. Damit reichte es leider nur zu einem unglücklichen 1:3, ein Sieg wäre heute auf jeden Fall möglich gewesen.

Besichtigung der Abtei Brauweiler

Unser Ingo engagiert sich schon seit vielen Jahren in der Abtei Brauweiler, in dem er dort Führungen anbietet. Viele Mitglieder haben schon von der berühmten Abtei gehört, aber letztendlich hat es niemand geschafft, diese zu besichtigen. Wie das halt immer so ist, mit den wohnortnahen Sehenswürdigkeiten. Und so kam es, dass Ingo sich bereit erklärte, interessierte Schachfreunde am letzten Samstag, dem 7. Oktober, eine Führung durch die Abtei und der Kirche der anzubieten.

Ingo verstand es, die gut 1000jährige wechselvolle Geschichte sehr lebhaft und plastisch rüber zu bringen. Alle verfolgten gebannt die Geschichten über Mathilde, die Ehefrau des Pfalzgrafen Ezzo-Ehrenfried und Tochter des Kaisers Otto II und Theophanu, oder von Richeza, die Tochter des Gründerpaares und Witwe des polnischen Königs Mieszko II, die zur Gründung der Abtei führten. Auch das spätere Leben der Mönche und Äbte und ihren diversen zuarbeitenden Bauern und Handwerker aus der Umgebung konnte Ingo mit seinen lebhaften Schilderungen wieder zum Leben erwecken.

Am Ende der Führung waren alle erstaunt, dass bereits zwei Stunden vergangen waren. An dieser Stelle sei Ingo nochmals herzlichst für seine Bemühungen gedankt. Im Anschluss waren alle froh, dass wir im gegenüberliegenden Hotel Schugt einen Tisch bestellt hattenund wir den Tag gemütlich ausklingen lassen konnten.

 

Tag der offenen Tür des Museums der Stadt Bergheim

Es dürfte vielleicht nicht allen bekannt sein, aber die Stadt Bergheim hat einen Geschichtsverein „Bergheimat“, der in der Bergheimer Fußgängerzone entsprechende Ausstellungsräume hat. Eine aktuelle Ausstellung bietet einen spannenden und ausführlichen Blick auf die Geschichte des Sports in Bergheim. Selbstverständlich auch mit unserem Schachverein.

Am Tag der offenen Tür am 01.10. konnten sich verschiedene Vereine präsentieren. Neben unserem Schachverein war z.B. auch der Radverein „Freie Bahn Oberaußem“ dabei, der Kindern das Einradfahren präsentierte. Sebastian und Ivan hatten sich an diesem Sonntag die Zeit genommen und unserem Verein vertreten. Es waren reichlich Kinder da, die sich über das Schachspielen freuten.

Einen entsprechenden Artikel findet sich hier.

Schach960 Turnier 2017/18 (Ergebnisse)

Paarungen der 1. Runde (04.10.2017)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Johänning,Ingo-  - 
Bergmann,Thomas-Dresen,Dietmar1 - 0
Otto,Friedhelm-Fricke,Rudolf+ - -
 
Paarungen der 2. Runde (06.12.2017)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
 -Fricke,Rudolf - 
Dresen,Dietmar-Otto,Friedhelm0 - 1
Johänning,Ingo-Bergmann,Thomas1 - 0
 
Paarungen der 3. Runde (07.02.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Bergmann,Thomas-  - 
Otto,Friedhelm-Johänning,Ingo1 - 0
Fricke,Rudolf-Dresen,Dietmar0 - 1
 
Paarungen der 4. Runde (04.04.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
 -Dresen,Dietmar - 
Johänning,Ingo-Fricke,Rudolf+ - -
Bergmann,Thomas-Otto,Friedhelm1 - 0
 
Paarungen der 5. Runde (06.06.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Otto,Friedhelm-  - 
Fricke,Rudolf-Bergmann,Thomas- - +
Dresen,Dietmar-Johänning,Ingo0 - 1

Abschlusstabelle       
RangTeilnehmerTWZELOGSRVPunkte
1.Johänning,Ingo1614 43013.0
1.Bergmann,Thomas1800180043013.0
1.Otto,Friedhelm1654 43013.0
4.Dresen,Dietmar1654165441031.0
5.Fricke,Rudolf1705 40040.0

Bergheim 3 gegen Digo Help Geilenkirchen 3

Es war der 01.10.2017 und damit stand die Runde 2 in der 2. Bezirksklasse an. Bei unserem ersten Heimspiel erwarteten wir die Neulinge von  Digo Help aus Geilenkirchen. Leider gab es schon vorher Probleme mit der Aufstellung bei den Gästen, sie konnten nur mit vier Spielern anreisen und mussten das Brett 1 und 3 kampflos melden.
Wir konnten dagegen mit unserer Stammbesatzung auflaufen.  Stefan war an Brett 2 der haushohe Favorit und konnte seine Partie auch ungefährdet gewinnen. Nicht ganz so deutlich war das Kräfteverhältnis an den Brettern 4 bis 6. Umso erfreulicher, das Melina nach einer sehr unglücklichen Eröffnungswahl ihres Gegners bereits im siebten Zug die Dame gewinnen konnte. Auch wenn der Gegner tapfer kämpfte, am Ende war der Sieg für Melina nur Formsache. Lukas an Brett 5 brachte das Kunststück fertig, den weißen König durch sein halbes Lager zu scheuchen und dann im 20ten Zug mittels Springer nach f1 Schachmatt zu setzen, das sogar noch deutlich schneller als Melina. Tobias an Brett 6 hatte den ausgeglichensten Kampf vor sich. Aber auch er konnte einen Fehler seines Gegners am Ende mit einer wunderschönen Kombination bestrafen und den Sieg einstreichen. Insgesamt ein überragendes aber in der Höhe wohl auch überraschendes Ergebnis von 6:0!

Bergheim 4 gegen Bergheim 3

Am 03.09.2017 startete die neue Schachsaison mit dem ersten Spiel in der zweiten Bezirksklasse. Ingo und Dirk als Mannschaftsführer hatten beschlossen, möglichst unseren Nachwuchs gegeneinander antreten zu lassen. Gesagt getan, die Erwachsenen hatten Pause  und in beiden Mannschaften spielten nur Jugendliche und Kinder gegeneinander. Zwischenzeitlich sah es so aus, als ob die 4. Mannschaft die Oberhand behalten könnte, aber am Ende kam es nach einem spannenden Kampzu einem insgesamt fairen 3:3.

Schach960 Turnier 2017/18

5 Teilnehmer spielen in einem Rundenturnier. Zu den bereits geplanten Terminen ist der 6.6.2018 hinzugekommen. Wegen der ungeraden Teilnehmerzahl hat in jeder Runde einer spielfrei. Die individuellen Ausgangsstellungen werden von mir am Spieltag mit Hilfe eines Zufallgenerators chess-960.org (www.chess-960.org/14524.html) festgelegt. Da im Schnellschach-Modus (30 Minuten Bedenkzeit) gespielt wird, können die Teilnehmer auch mehrere Partien an einem Spielabend vereinbaren.

Hier sind alle Paarungen und Termine:

Paarungen der 1. Runde (04.10.2017)   
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Johänning,Ingo-  - 
Bergmann,Thomas-Dresen,Dietmar - 
Otto,Friedhelm-Fricke,Rudolf - 
 
Paarungen der 2. Runde (06.12.2017)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
 -Fricke,Rudolf - 
Dresen,Dietmar-Otto,Friedhelm - 
Johänning,Ingo-Bergmann,Thomas - 
 
Paarungen der 3. Runde (07.02.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Bergmann,Thomas-  - 
Otto,Friedhelm-Johänning,Ingo - 
Fricke,Rudolf-Dresen,Dietmar - 
 
Paarungen der 4. Runde (04.04.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
 -Dresen,Dietmar - 
Johänning,Ingo-Fricke,Rudolf - 
Bergmann,Thomas-Otto,Friedhelm - 
 
Paarungen der 5. Runde (06.06.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Otto,Friedhelm-  - 
Fricke,Rudolf-Bergmann,Thomas - 
Dresen,Dietmar-Johänning,Ingo - 

In Gedenken an Jürgen Trompetter

Unser Schachverein trauert um seinen Vereinskameraden Jürgen Trompetter, der uns leider viel zu früh im 51. Lebensjahr verlassen hat. Jürgen war von Jugend an Mitglied in unserem Verein. Er war immer gern gesehen und in früheren Jahren ein aktiver und begeisteter Spieler. Beruf und Familie forderten wie bei vielen anderen Spielern dann auch nach und nach ihren Tribut und das Schachspielen musste hinten an gestellt werden. Dennoch hielt er dem Verein die Treue.

Wir werden uns immer an Jürgen erinnern.

Blitzeinzelmeisterschaft 2017/18

Die Blitzeinzelmeisterschaft wird in einer Serie von 8 Turnieren gespielt. Der Sieger eines Turniers erhält 12 Wertungsunkte, der Zweitplatzierte 10 und der Drittplatierte 8 Wertungspunkte. Die Nächstplatzierten erhalten 7 Wertungspunkte bis herunter zu 1 Wertungspunkt. Blitzeinzelmeister wird der Spieler, der in der Serie die meisten Wertungspunkte erzielt hat. Es werden nur die 4 besten Ergebnisse eines Spielers gewertet.

Kreuztabelle 1. Turnier          
Nr.TeilnehmerTWZ1234567PunkteWertungspunkte
1.Dahms,Reinhard1894**1111116.012
2.Potrafke,Dirk18890**11½114.510
3.Johänning,Ingo161400**11114.08
4.Fricke,Rudolf1705000**1113.07
5.Potrafke,Lukas11300½00**112.56
6.Stöber,Georg154900000**11.05
7.Graef,Klaus-Diete1158000000**0.04

Kreuztabelle 2. Turnier          
Nr.TeilnehmerTWZ1234567PunkteWertungspunkte
1.Bergmann,Thomas1800**½½11115.012
2.Potrafke,Dirk1889½**101114.510
3.Johänning,Ingo1614½0**01113.58
4.Brügge,Sebastian1593011**0013.07
5.Otto,Friedhelm16540001**012.05,5
6.Fricke,Rudolf170500011**02.05,5
7.Stöber,Georg1549000001**1.04

Kreuztabelle 3. Turnier                 
Nr.TeilnehmerTWZ1234567891011121314PunkteWertungspunkte
1.Dahms,Reinhard1894**½1½111111111112.011
2.Härtel,Stephan1961½**½1111111111112.011
3.Krückeberg,Bernd19360½**101011111119.57,5
4.Potrafke,Dirk1889½00**01111111119.57,5
5.Johänning,Ingo16140011**1101110119.06
6.Otto,Friedhelm165400000**111011117.05
7.Brügge,Sebastian1593001000**1½101116.54
8.Fricke,Rudolf17050000100**011½115.53
9.Stöber,Georg1549000000½1**½0½114.51,5
10.Große-Frintrop,Ir155900000100½**11014.51,5
11.Potrafke,Lukas11300000001010**0114.00
12.Schiedek, Hubert 0000100½½01**½03.50
13.Kehren,Philip Mei97500000000010½**12.50
14.Graef,Klaus-Diete11580000000000010**1.00

Kreuztabelle 4. Turnier            
Nr.TeilnehmerTWZ123456789PunkteWertungspunkte
1.Fuhs,Jürgen2054**11111½117.512
2.Fricke,Rudolf17050**11111117.010
3.Bergmann,Thomas180000**1011115.07,5
4.Otto,Friedhelm1654000**111115.07,5
5.Johänning,Ingo16140010**01114.06
6.Brügge,Sebastian159300001**1013.05
7.Stöber,Georg1549½00000**112.54
8.Schiedek,Hubert 0000010**12.03
9.Graef,Klaus-Diete115800000000**0.02

Kreuztabelle 5. Turnier             
Nr.TeilnehmerTWZ12345678910PunkteWertungspunkte
1.Potrafke,Dirk1889**1½1½111017.010
2.Härtel,Stephan19610**101111117.010
3.Dahms,Reinhard1894½0**½1111117.010
4.Fuhs,Jürgen205401½**½1111½6.57
5.Brügge,Sebastian1593½00½**0111½4.56
6.Titz,Stefan169100001**½0113.55
7.Krückeberg,Bernd193600000½**1½13.03,5
8.Große-Frintrop,I15590000010**113.03,5
9.Freese,Carsten1736100000½0**½2.02
10.Stöber,Georg1549000½½000½**1.51

Kreuztabelle 6. Turnier          
Nr.TeilnehmerTWZ1234567PunkteWertungspunkte
1.Dahms,Reinhard1894**1½11115.512
2.Härtel,Stephan19610**110114.010
3.Brügge,Sebastian1593½0**½1½13.58
4.Potrafke,Dirk188900½**½113.07
5.Fricke,Rudolf1705010½**½02.05,5
6.Johänning,Ingo161400½0½**12.05,5
7.Otto,Friedhelm1654000010**1.04

Kreuztabelle 7. Turnier       
Nr.TeilnehmerTWZ1234PunkteWertungspunkte
1.Fricke,Rudolf1705**1113.012
2.Dahms,Reinhard18940**112.010
3.Otto,Friedhelm165400**11.08
4.Böhme,Uta1205000**0.07

Kreuztabelle 8. Turnier         
Nr.TeilnehmerTWZ123456PunkteWertungspunkte
1.Potrafke,Dirk1889**101114.011
2.Fuhs,Jürgen20540**11114.011
3.Dahms,Reinhard189410**0113.08
4.Härtel,Stephan1961001**½12.57
5.Johänning,Ingo1614000½**11.56
6.Fricke,Rudolf170500000**0.05

Turnier - Fortschrittstabelle (Endstand)        
Nr.TeilnehmerTWZ12345678Wertungsunkte
(best four)
1.Dahms,Reinhard18941211101210845
2.Potrafke,Dirk188910107,51071141
3.Härtel,Stephan1961111010738
4.Fricke,Rudolf170575,53105,512534,5
5.Fuhs,Jürgen20541271130
6.Johänning,Ingo161488665,5628
7.Brügge,Sebastian15937456826
7.Otto,Friedhelm16545,557,54826
9.Bergmann,Thomas1800127,519,5
10.Stöber,Georg1549541,54114,5
11.Krückeberg,Bernd19367,53,511
12.Böhme,Uta120577
13.Potrafke,Lukas1130606
13.Graef,Klaus-Diete11584026
15.Große-Frintrop,Iris15591,53,55
15.Titz, Stefan169155
17.Schiedek,Hubert033
18.Freese, Carsten173622
19.Kehren,Philip Meinhart97500

Vereinsmeisterschaft 2017/18 – Meisterklasse (Ergebnisse)

Paarungen der 1. Runde (13.09.2017)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Dahms,Reinhard-Dresen,Dietmar1 - 0
Fricke,Rudolf-Fuhs,Jürgen0 - 1
Otto,Friedhelm-Brügge,Sebastian0 - 1
Härtel,Stephan-Buller,Ivan0 - 1
 
Paarungen der 2. Runde (11.10.2017)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Härtel,Stephan-Dahms,Reinhard½ - ½
Buller,Ivan-Otto,Friedhelm1 - 0
Brügge,Sebastian-Fricke,Rudolf0 - 1
Fuhs,Jürgen-Dresen,Dietmar1 - 0
 
Paarungen der 3. Runde (13.12.2017)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Dahms,Reinhard-Fuhs,Jürgen0 - 1
Dresen,Dietmar-Brügge,Sebastian½ - ½
Fricke,Rudolf-Buller,Ivan1 - 0
Otto,Friedhelm-Härtel,Stephan½ - ½
 
Paarungen der 4. Runde (10.01.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Otto,Friedhelm-Dahms,Reinhard½ - ½
Härtel,Stephan-Fricke,Rudolf1 - 0
Buller,Ivan-Dresen,Dietmar1 - 0
Brügge,Sebastian-Fuhs,Jürgen½ - ½
 
Paarungen der 5. Runde (14.03.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Dahms,Reinhard-Brügge,Sebastian1 - 0
Fuhs,Jürgen-Buller,Ivan½ - ½
Dresen,Dietmar-Härtel,Stephan0 - 1
Fricke,Rudolf-Otto,Friedhelm1 - 0
 
Paarungen der 6. Runde (11.04.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Fricke,Rudolf-Dahms,Reinhard0 - 1
Otto,Friedhelm-Dresen,Dietmar1 - 0
Härtel,Stephan-Fuhs,Jürgen½ - ½
Buller,Ivan-Brügge,Sebastian½ - ½
 
Paarungen der 7. Runde (09.05.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Dahms,Reinhard-Buller,Ivan½ - ½
Brügge,Sebastian-Härtel,Stephan0 - 1
Fuhs,Jürgen-Otto,Friedhelm1 - 0
Dresen,Dietmar-Fricke,Rudolf½ - ½

Abschlusstabelle        
RangTeilnehmerTWZVerein/OrtSRVPunkteDiVerSiege
1.Fuhs,Jürgen2054SVG Düren Derichs4305.5---4
2.Buller,Ivan1808SV Turm Bergheim3314.533
3.Dahms,Reinhard1894SV Turm Bergheim3314.523
4.Härtel,Stephan1961SVG Düren Derichs3314.513
5.Fricke,Rudolf1705SV Turm Bergheim3133.5---3
6.Brügge,Sebastian1593SV Turm Bergheim1332.5---1
7.Otto,Friedhelm1654SV Turm Bergheim1242.0---1
8.Dresen,Dietmar1654SV Turm Bergheim0251.0---0

Vereinsmeisterschaft 2017/18 – Hauptgruppe (Ergebnisse)

Paarungen der 1. Runde (13.09.2017)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Madeo, Noel-Stöber,Georg0 - 1
Connemann,Mirko-Kraus,Melina½ - ½
Mirmoini,Arwin-Potrafke,Lukas0 - 1
Höne,Miriam-Potrafke,Tobias0 - 1
Böhme,Uta-Graef,Klaus-Diet½ - ½
 
Paarungen der 2. Runde (11.10.2017)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Böhme,Uta-Madeo, Noel1 - 0
Graef,Klaus-Diet-Höne,Miriam+ - -
Potrafke,Tobias-Mirmoini,Arwin½ - ½
Potrafke,Lukas-Connemann,Mirko½ - ½
Kraus,Melina-Stöber,Georg0 - 1
 
Paarungen der 3. Runde (15.11.2017)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Madeo, Noel-Kraus,Melina0 - 1
Stöber,Georg-Potrafke,Lukas1 - 0
Connemann,Mirko-Potrafke,Tobias½ - ½
Mirmoini,Arwin-Graef,Klaus-Diet0 - 1
Höne,Miriam-Böhme,Uta0 - 1
 
Paarungen der 4. Runde (13.12.2017)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Höne,Miriam-Madeo, Noel- - +
Böhme,Uta-Mirmoini,Arwin1 - 0
Graef,Klaus-Diet-Connemann,Mirko½ - ½
Potrafke,Tobias-Stöber,Georg½ - ½
Potrafke,Lukas-Kraus,Melina1 - 0
 
Paarungen der 5. Runde (10.01.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Madeo, Noel-Potrafke,Lukas0 - 1
Kraus,Melina-Potrafke,Tobias1 - 0
Stöber,Georg-Graef,Klaus-Diet1 - 0
Connemann,Mirko-Böhme,Uta0 - 1
Mirmoini,Arwin-Höne,Miriam+ - -
 
Paarungen der 6. Runde (14.02.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Mirmoini,Arwin-Madeo, Noel½ - ½
Höne,Miriam-Connemann,Mirko- - +
Böhme,Uta-Stöber,Georg½ - ½
Graef,Klaus-Diet-Kraus,Melina0 - 1
Potrafke,Tobias-Potrafke,Lukas½ - ½
 
Paarungen der 7. Runde (14.03.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Madeo, Noel-Potrafke,Tobias1 - 0
Potrafke,Lukas-Graef,Klaus-Diet1 - 0
Kraus,Melina-Böhme,Uta0 - 1
Stöber,Georg-Höne,Miriam+ - -
Connemann,Mirko-Mirmoini,Arwin½ - ½
 
Paarungen der 8. Runde (11.04.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Connemann,Mirko-Madeo, Noel1 - 0
Mirmoini,Arwin-Stöber,Georg0 - 1
Höne,Miriam-Kraus,Melina- - +
Böhme,Uta-Potrafke,Lukas1 - 0
Graef,Klaus-Diet-Potrafke,Tobias0 - 1
 
Paarungen der 9. Runde (09.05.2018)
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Madeo, Noel-Graef,Klaus-Diet0 - 1
Potrafke,Tobias-Böhme,Uta1 - 0
Potrafke,Lukas-Höne,Miriam+ - -
Kraus,Melina-Mirmoini,Arwin1 - 0
Stöber,Georg-Connemann,Mirko1 - 0

Abschlusstabelle        
RangTeilnehmerTWZVerein/OrtSRVPunkteDiVerSiege
1.Stöber,Georg1549SV Turm Bergheim7208.0---7
2.Böhme,Uta1205SV Turm Bergheim6217.0---6
3.Potrafke,Lukas1130SV Turm Bergheim5226.0---5
4.Kraus,Melina1179SV Turm Bergheim5135.5---5
5.Potrafke,Tobias976SV Turm Bergheim3425.0---3
6.Connemann,Mirko947SV Turm Bergheim2524.5---2
7.Graef,Klaus-Diete1158SV Turm Bergheim3244.0---3
8.Madeo, Noel729SV Turm Bergheim2162.512
9.Mirmoini,Arwin785SV Turm Bergheim1352.511
10.Höne,Miriam826SV Turm Bergheim0090.0---0

Schnellschachmeisterschaft 2017/18 (Ergebnisse)

Paarungsliste der 1. Runde  
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Dahms,Reinhard-Fricke,Rudolf1 - 0
Stöber,Georg-Otto,Friedhelm0 - 1
 
Paarungsliste der 2. Runde  
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Otto,Friedhelm-Dahms,Reinhard0 - 1
Fricke,Rudolf-Stöber,Georg1 - 0
 
Paarungsliste der 3. Runde  
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Dahms,Reinhard-Härtel,Stephan½ - ½
Potrafke,Dirk-Brügge,Sebastian0 - 1
Graef,Klaus-Diet-Potrafke,Lukas0 - 1
 
Paarungsliste der 4. Runde  
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Brügge,Sebastian-Dahms,Reinhard½ - ½
Härtel,Stephan-Stöber,Georg½ - ½
Otto,Friedhelm-Fricke,Rudolf1 - 0
 
Paarungsliste der 5. Runde  
Teilnehmer-TeilnehmerErgebnis
Potrafke,Lukas-Dahms,Reinhard0 - 1
Brügge,Sebastian-Härtel,Stephan0 - 1
Stöber,Georg-Schiedek,Hubert0 - 1
Fricke,Rudolf-Potrafke,Dirk0 - 1

Abschlusstabelle      
RangTeilnehmerTWZELOGSRVKeizer
1.Dahms,Reinhard1894 532047.5
2.Härtel,Stephan19611961312037.3
3.Brügge,Sebastian1593 311127.0
4.Otto,Friedhelm1654 320126.0
5.Schiedek,Hubert  110024.7
6.Potrafke,Lukas1130 210115.7
7.Potrafke,Dirk1889 210114.0
8.Stöber,Georg1549 401310.3
9.Fricke,Rudolf1705 410310.0
10.Graef,Klaus-Dieter1158 10014.7

SJM U16 4er Jugend – 1. Spieltag

Saisonauftakt und erstmals mit zwei Jugendmannschaften am Start, die Heimspiele haben wir in dieser Saison jeweils parallel.
Bergheim 1 in Liga West hatte Worringen 2 zu Besuch und wir konnten unserer Favoritenrolle gerecht werden. Miriam, Mirko und Tobias konnten ihre Gegner in blitzsauberen Partien besiegen. Lukas hatte an Brett 1 etwas Dusel, da sein Gegner in für ihn aussichtsreicher Stellung einen Turm und damit die Partie eingestellt hat. Insgesamt mit 4:0 die geteilte Tabellenführung und ein gelungener Auftakt.
Für Bergheim 2 gab es dagegen ein ganz hartes Los. Die stärkste Mannschaft der Liga Ost am ersten Spieltag war eine Nummer zu groß für unsere Jungs. Philipp, Arwin und Noel haben bravourös gekämpft, aber am Ende die Segel streichen müssen. Eren holte einen kampflosen Ehrenpunkt. Das Gezeigte lässt aber für die weiteren Runden hoffen!

Vereinsmeisterschaft 2017/18 – Meisterklasse

In der Meisterklasse spielen 8 Teilnehmer. Es wird wie geplant ein Rundenturnier durchgeführt.
Hier sind alle Paarungen und Termine:

Paarungen der 1. Runde (13.09.2017)     
TeilnehmerPunkte-TeilnehmerPunkteErgebnis
Dahms,Reinhard()-Dresen,Dietmar() - 
Fricke,Rudolf()-Fuhs,Jürgen() - 
Otto,Friedhelm()-Brügge,Sebastian() - 
Härtel,Stephan()-Buller,Ivan() - 
 
Paarungen der 2. Runde (11.10.2017)
TeilnehmerPunkte-TeilnehmerPunkteErgebnis
Härtel,Stephan(0)-Dahms,Reinhard(0) - 
Buller,Ivan(0)-Otto,Friedhelm(0) - 
Brügge,Sebastian(0)-Fricke,Rudolf(0) - 
Fuhs,Jürgen(0)-Dresen,Dietmar(0) - 
 
Paarungen der 3. Runde (13.12.2017)
TeilnehmerPunkte-TeilnehmerPunkteErgebnis
Dahms,Reinhard(0)-Fuhs,Jürgen(0) - 
Dresen,Dietmar(0)-Brügge,Sebastian(0) - 
Fricke,Rudolf(0)-Buller,Ivan(0) - 
Otto,Friedhelm(0)-Härtel,Stephan(0) - 
 
Paarungen der 4. Runde (10.01.2018)
TeilnehmerPunkte-TeilnehmerPunkteErgebnis
Otto,Friedhelm(0)-Dahms,Reinhard(0) - 
Härtel,Stephan(0)-Fricke,Rudolf(0) - 
Buller,Ivan(0)-Dresen,Dietmar(0) - 
Brügge,Sebastian(0)-Fuhs,Jürgen(0) - 
 
Paarungen der 5. Runde (14.03.2018)
TeilnehmerPunkte-TeilnehmerPunkteErgebnis
Dahms,Reinhard(0)-Brügge,Sebastian(0) - 
Fuhs,Jürgen(0)-Buller,Ivan(0) - 
Dresen,Dietmar(0)-Härtel,Stephan(0) - 
Fricke,Rudolf(0)-Otto,Friedhelm(0) - 
 
Paarungen der 6. Runde (11.04.2018)
TeilnehmerPunkte-TeilnehmerPunkteErgebnis
Fricke,Rudolf(0)-Dahms,Reinhard(0) - 
Otto,Friedhelm(0)-Dresen,Dietmar(0) - 
Härtel,Stephan(0)-Fuhs,Jürgen(0) - 
Buller,Ivan(0)-Brügge,Sebastian(0) - 
 
Paarungen der 7. Runde (09.05.2018)
TeilnehmerPunkte-TeilnehmerPunkteErgebnis
Dahms,Reinhard(0)-Buller,Ivan(0) - 
Brügge,Sebastian(0)-Härtel,Stephan(0) - 
Fuhs,Jürgen(0)-Otto,Friedhelm(0) - 
Dresen,Dietmar(0)-Fricke,Rudolf(0) - 

Vereinsmeisterschaft 2017/18 – Hauptgruppe

Für die Hauptgruppe der Vereinsmeiserschaft 2017/18 haben sich erfreulicherweise 9 Teilnehmer gemeldet. Es wird wie geplant ein Rundenturnier durchgeführt. Wegen der ungeraden Teilnehmerzahl hat in jeder Runde einer spielfrei.
Hier sind alle Paarungen und Termine:

Paarungen der 1. Runde (13.09.2017)     
TeilnehmerPunkte-TeilnehmerPunkteErgebnis
 ()-Stöber,Georg() - 
Connemann,Mirko()-Kraus,Melina() - 
Mirmoini,Arwin()-Potrafke,Lukas() - 
Höne,Miriam()-Potrafke,Tobias() - 
Böhme,Uta()-Graef,Klaus-Diet() - 
 
Paarungen der 2. Runde (11.10.2017)
TeilnehmerPunkte-TeilnehmerPunkteErgebnis
Böhme,Uta(0)- (0) - 
Graef,Klaus-Diet(0)-Höne,Miriam(0) - 
Potrafke,Tobias(0)-Mirmoini,Arwin(0) - 
Potrafke,Lukas(0)-Connemann,Mirko(0) - 
Kraus,Melina(0)-Stöber,Georg(0) - 
 
Paarungen der 3. Runde (15.11.2017)
TeilnehmerPunkte-TeilnehmerPunkteErgebnis
 (0)-Kraus,Melina(0) - 
Stöber,Georg(0)-Potrafke,Lukas(0) - 
Connemann,Mirko(0)-Potrafke,Tobias(0) - 
Mirmoini,Arwin(0)-Graef,Klaus-Diet(0) - 
Höne,Miriam(0)-Böhme,Uta(0) - 
 
Paarungen der 4. Runde (13.12.2017)
TeilnehmerPunkte-TeilnehmerPunkteErgebnis
Höne,Miriam(0)- (0) - 
Böhme,Uta(0)-Mirmoini,Arwin(0) - 
Graef,Klaus-Diet(0)-Connemann,Mirko(0) - 
Potrafke,Tobias(0)-Stöber,Georg(0) - 
Potrafke,Lukas(0)-Kraus,Melina(0) - 
 
Paarungen der 5. Runde (10.01.2018)
TeilnehmerPunkte-TeilnehmerPunkteErgebnis
 (0)-Potrafke,Lukas(0) - 
Kraus,Melina(0)-Potrafke,Tobias(0) - 
Stöber,Georg(0)-Graef,Klaus-Diet(0) - 
Connemann,Mirko(0)-Böhme,Uta(0) - 
Mirmoini,Arwin(0)-Höne,Miriam(0) - 
 
Paarungen der 6. Runde (14.02.2018)
TeilnehmerPunkte-TeilnehmerPunkteErgebnis
Mirmoini,Arwin(0)- (0) - 
Höne,Miriam(0)-Connemann,Mirko(0) - 
Böhme,Uta(0)-Stöber,Georg(0) - 
Graef,Klaus-Diet(0)-Kraus,Melina(0) - 
Potrafke,Tobias(0)-Potrafke,Lukas(0) - 
 
Paarungen der 7. Runde (14.03.2018)
TeilnehmerPunkte-TeilnehmerPunkteErgebnis
 (0)-Potrafke,Tobias(0) - 
Potrafke,Lukas(0)-Graef,Klaus-Diet(0) - 
Kraus,Melina(0)-Böhme,Uta(0) - 
Stöber,Georg(0)-Höne,Miriam(0) - 
Connemann,Mirko(0)-Mirmoini,Arwin(0) - 
 
Paarungen der 8. Runde (11.04.2018)
TeilnehmerPunkte-TeilnehmerPunkteErgebnis
Connemann,Mirko(0)- (0) - 
Mirmoini,Arwin(0)-Stöber,Georg(0) - 
Höne,Miriam(0)-Kraus,Melina(0) - 
Böhme,Uta(0)-Potrafke,Lukas(0) - 
Graef,Klaus-Diet(0)-Potrafke,Tobias(0) - 
 
Paarungen der 9. Runde (09.05.2018)
TeilnehmerPunkte-TeilnehmerPunkteErgebnis
 (0)-Graef,Klaus-Diet(0) - 
Potrafke,Tobias(0)-Böhme,Uta(0) - 
Potrafke,Lukas(0)-Höne,Miriam(0) - 
Kraus,Melina(0)-Mirmoini,Arwin(0) - 
Stöber,Georg(0)-Connemann,Mirko(0) - 

Jugendtraining 2017/18

Jugendtraining 2017/2018 am Mittwoch

Das Jugendtraining findet außerhalb der Ferien jeden Mittwoch von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr statt. Anschließend gibt es einen fließenden Übergang zum Spielabend der Erwachsenen. Wer möchte, darf also gerne auch länger bleiben und noch etwas freies Schach spielen.

Mittwochstraining bei Stefan Titz:

Ab Mittwoch dem 20.09.2017 bieten wir immer mittwochs zwei Schachkurse unter der Leitung von Stefan an. Es handelt sich um das Springerdiplom und das Läuferdiplom, beides offizielle Lehrgänge des Schachbundes NRW, vergleichbar mit einem Sportabzeichen in der Leichtathletik.
Es wird eine Lehrgangsgebühr von 10 € von jeden Teilnehmer zu Beginn des Lehrgangs (siehe oben) für das Übungsheft des Schachbundes NRW, die Urkunde, den Prüfungsbogen und notwendige Arbeitsblätter erhoben. Nach Beendigung des Kursus (vor den Weihnachtstagen) werden die Lehrgangsgebühren gemeinsam in Form einer Pizza „verspeist“.
Wer teilnehmen möchte, aber Probleme mit der Bezahlung Lehrgangsgebühr hat, kann sich gerne vertraulich an einen der Jugendtrainer wenden. Wir finden bestimmt eine Lösung.
Es werden ca. 20 bis 30 Minuten die Trainingsinhalte vermittelt und rund 15 bis 25 Minuten mittels Übungseinheiten vertieft.


Der Kursus „Springerdiplom“ beginnt am 20.09.2017 ab 17:30 Uhr. Vorkenntnisse wie z. B. das Bauerndiplom oder zumindest eine sichere Regelkenntnis sind erwünscht. Um 18:15 Uhr endet eine Trainingseinheit.
Der Kursus „Läuferdiplom“ beginnt anschließend ab 18:15 Uhr. Das Läuferdiplom baut auf den Kenntnissen des Springerdiploms auf.


Alle interessierten Teilnehmer werden gebeten sich in einer Liste (hängt am Whiteboard im Vereinsheim aus) einzutragen. Wer bereits im Besitz des Übungsheftes ist, vermerkt bitte hinter seinem Namen ein „X“. Alternativ besteht die Möglichkeit, für eine Teilnahme eine Nachricht per WhatsApp direkt an Stefan Titz oder Dirk Potrafke zu schicken.

Mittwochstraining bei Carsten Freese, Ingo Johänning, Dirk Potrafke:

Wer gerade nicht an einem der Schachkurse von Stefan teilnimmt, wird durch Carsten, Ingo und Dirk betreut.
Die Kinder werden nach Spielstärke aufgeteilt und abhängig von der Gruppengröße werden auf Basis der Stufenmethode Knobelaufgaben oder Übungsspiele gemacht, die dazu dienen, gelerntes zu wiederholen und zu vertiefen. Ergänzend sprechen wir über Grundlagen von Eröffnung, Mittelspiel und Endspiel, oder es werden gemeinsam Turnierpartien der Kinder besprochen. Natürlich kommt auch das freie Schachspiel untereinander nicht zu kurz.

Jugendtraining 2017/2018 am Samstag

Das Jugendtraining findet außerhalb der Ferien zusätzlich am samstags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr statt. Sollten am Samstag Jugendturniere stattfinden, fällt das Jugendtraining in der Regel aus.
Die Termine für die Turniere werden rechtzeitig bekannt gegeben. Im Zweifel bitte nachfragen.

Samstagstraining bei Dirk Potrafke und Carsten Freese:

Das Samstagstraining wird durch Dirk und Carsten geleitet.
Die Kinder werden nach Spielstärke aufgeteilt und abhängig von der Gruppengröße werden auf Basis der Stufenmethode Knobelaufgaben oder Übungsspiele gemacht, die dazu dienen, gelerntes zu wiederholen und zu vertiefen. Gelegentlich werden auch Beispiele zum Endspiel besprochen oder gemeinsam Turnierpartien der Kinder nachgespielt.
Auch gibt es regelmäßige Blitz- oder Schnellschachturniere, Simultanpartien, freies Schachspiel untereinander und mehr.

Samstagstraining bei Stefan Titz:

Einmal im Monat bietet Stefan einen Kursus zum Thema „Schacheröffnungen“ an. Trainingsinhalte sind verschiedene Eröffnungen, die dem Spieler die grundsätzlichen Überlegungen und Fertigkeiten in der Eröffnungsphase des Schachspiels vermitteln sollen. Die Übungseinheiten beinhalten Analysearbeiten, die einzeln oder in Gruppen erfolgen. Dieses Training soll den Kinder und Jugendlichen Entscheidungsfreudigkeit und Sicherheit für die anstehenden Jugend-Turniere mit auf den Weg geben. Der Kurs ist für alle Spielstärken geeignet.
Anschließend bleibt noch Zeit für Simultanpartien, freies Schachspiel untereinander und mehr.
Eine Prüfung wie z. B. beim Springer- oder Läuferdiplom erfolgt nicht. Dieses Training ist kostenfrei.


Die voraussichtlichen Termine für den Eröffnungskurs sind 23.09.2017, 14.10.2017, 18.11.2017, 09.12.2017, 13.01.2018, 10.02.2018, 10.03.2018, 14.04.2018 sowie der 19.05.2018. Da noch nicht alle Termine für die Schachturniere in der neuen Saison fest stehen, kann es hier noch zu Verschiebungen kommen.


Alle interessierten Teilnehmer werden gebeten sich in einer Liste (hängt am Whiteboard im Vereinsheim) einzutragen, damit Stefan den Unterricht besser planen und auf die Teilnehmer abstimmen kann.

SJM U16 4er Jugend – Mannschaftsaufstellung und Spielplan 2017/18

Mannschaftsaufstellung (2017/2018)
Mannschaftsführer Dirk Potrafke

Mittelrhein U16 – 2. Klasse West
1. Lukas Potrafke
2. Mirko Connemann
3. Tobias Potrafke
4. Miriam Höne
5. Paul Kirschnick
6. Umut Ergin
7. Simon Flintrop

Spielplan

TerminPaarungErgebnis
09.09.2017Bergheim 1 - Worringen 24:0
30.09.2017Eilendorf 2 - Bergheim 12:2
11.11.2017Bergheim 1 - Lendersdorf 24:0
25.11.2016Bergheim 1 - Strempt2:2
16.12.2016Sindorf - Bergheim 1 0:4
27.01.2018Bergheim 1 - Erftstadt3,5:0,5
03.02.2018Baesweiler - Bergheim 10:4

Mittelrhein U16 – 2. Klasse Ost
1. Philipp Nagelschmitz
2. Ben Schiffling
3. Arwin Mirmoini
4. Jurik Birrenkoven
5. Noel Madeo
6. Eren Köklü
7. Viktoria Dittrich
8. Emilia von Ominski
9. Victoria Bergen
10. Antonia Komanns

Spielplan

TerminPaarungErgebnis
09.09.2017Bergheim 2 - Baumberg1:3
30.09.2017Porz 6 - Bergheim 23:1
11.11.2017Bergheim 2 - Lohmar0,5:3,5
25.11.2016Bergheim 2 - Worringen 34:0
16.12.2016Hitdorf - Bergheim 2 1:3
20.01.2018Bergheim 2 - Fritzdorf2:2
03.02.2018Troisdorf - Bergheim 21,5:2,5

Schachverein fördert Integration

Der Schachverein möchte den Menschen und Bürgern im Stadtteil Süd-West ein Schachangebot machen.
In Kooperation mit dem Integrationsbüro möchten wir insbesondere die dort ansässigen Menschen mit ihren vielfältigen kulturellen und religiösen Hintergründen ansprechen. Wir erhoffen uns, dass das gemeinsame Schachspielen alle Barrieren – ob ethnisch, religiös, kulturell, national, sozial, sprachlich, physisch, persönlich oder materiell – überwinden hilft.
Das Schachspielen fördert das gemeinsame kommunizieren, lernen und spielen und kann als Brücke zur Integration dienen. Das Schachspielen bringt Menschen mit und ohne Migrationshintergrund zusammen, die sich gegenseitig respektierend und gleichberechtigt im sportlichen Wettbewerb oder Spiel begegnen.
Ab dem 8. September 2017 wird der Schachverein im Integrationsbüro, Otto-Hahn-Str. 23, Zugang gegenüber Heinrich-Hertz-Str. 44, regelmäßig freitags von 18:30-22 Uhr, Schach anbieten. Erfahrene Vereinsspieler werden Anfängern oder fortgeschrittenen Spielern, ob jung oder alt, Junge oder Mädchen, mit Rat und Tat bei Seite stehen.

Freundschaftspiel SVG Düren-Derichsweiler – Bergheim

Am Sonntag dem 6. August konnten wir unseren lang geplanten Vergleichskampf zwischen unseren beiden Vereinen durchführen. Ich freue mich sehr, dass unsere beiden Vereine freundschaftlich eng verbunden sind. Der wiederholte Austausch von Spielern bereichert die jeweiligen Mannschaften und belebt unter anderem auch die Vereinsturniere sowie das ganze Vereinsleben. In der letzten Saison spielten 2 SVG-Spieler für Bergheim in der ersten Mannschaft. In der kommenden Saison werden drei Bergheimer für die SVG und ein SVG-Spieler für Bergheim spielen. Ich glaube, dass diese Kooperation  einmalig im Bezirk und im Verband ist.
(mehr …)

Mit Farbe und Pinsel

Alle Jahre wieder finden sich ein paar Schachfreunde, die neue Herausforderungen suchen und sich handwerklich beweisen möchten. Angelockt durch ein leckeres Frühstück haben sich heute Friedhelm, Sebastian, Klaus-Dieter, Thomas, Ralf und sein Sohn Nicklas sowie der Berichteschreiber in unserm Vereinslokal eingefunden und gezeigt, dass sie auch mit Farbe und Pinsel umgehen können. Es immer wieder schön zu sehen, welche verborgenen Talente unsere Vereinsmitglieder sonst noch haben. Mit viele Freude wurde der Schachraum in nur zwei Stunden gestrichen. Das Team war so voller Tatendrang, dass ich versprechen musste, im Herbst oder Winter wieder eine Renovierungsaktion anzubieten.

 
 
 
 
 
 
 

 

Familienfest 2017

Auch in diesem Jahr haben wir wieder unser traditionelles Grillfest bzw. Familienfest gefeiert. Letzten Samstag trafen sich unsere Mitglieder incl. Frauen und Kinder zum Saisonausklang.  Die vielen Salat- und Kuchenspenden trugen wesentlich zum Gelingen des Festes bei. Vielen Dank allen Spendern für das Engagement. Trotz des Ferienbeginns, den einige Mitglieder schon für ihren Sommerurlaub nutzten, sind trotzdem noch viele Mitglieder gekommen.

Grand Slam: Drittes Turnier in Nettersheim-Marmagen

Am 08.07. sind wir mit acht Kindern zum dritten und letzten Grand Slam der Saison 2016/2017 gefahren. Insgesamt gab es sehr erfreuliche Ergebnisse.
Lukas wurde mit 5,5 Punkten erster in der U12 und zweiter in der Gesamtwertung über alle Turniere, nur geschlagen von Michael Sorokin aus Lendersdorf. Philipp, Arwin und Tobias tummelten sich mit 4 aus 7 Punkten im oberen Mittelfeld. Umut konnte mit seinen 2,5 Punkten in seinem ersten Turnier sehr zufrieden sein, während Viktoria für die Sensation des Tages sorgte. Als erste in der Mädchenwertung und damit zweite in der Gesamtwertung der Turnierserie erzielte sie einen tollen Erfolg.

Jugendvereinsmeisterschaft 2016/2017

Unsere Jugendvereinsmeisteschaft ging planmäßig mit der letzten Partie am 08.07.2017 zu Ende. Vereinsmeister wurde Mirko , dem das Kunststück gelang, alle fünf Partien zu gewinnen. Lukas wurde zweiter mit vier Punkten. Die Plätze 3 bis 6 waren punktgleich mit je drei Punkten, so das hier die  Zweitwertungen entscheiden mussten. Alle Details findet Ihr unter den Vereinsturnieren.

Stephan Härtel ist neuer Vereinsmeister 2017

Die abgeschlossene Vereinsmeisterschaft wurde dieses Mal in zwei Klassen ausgetragen. Zum einen in einer Meisterklasse, mit Spielern ab DWZ 1700, die den Vereinsmeister stellen sollten. Zum anderen in einem Hauptturnier, in dem die schwächeren Spieler gegeneinander antreten sollten.

Meisterklasse

Jürgen Fuhs und ich waren bis zur letzten Runde punktgleich und unser Match war das letzte offene Spiel in der Meisterschaft; also quasi das Finale. In der Hinrunde hatte ich gegen Jürgen gewonnen, dann aber leider gegen Ivan verloren. Somit hatten wir beide nur eine Verlustpartie. Für den Rückrunde hatte ich den Vorteil, dass bei einem Unentschieden der direkte Vergleich zählt. Schade ist, dass Jürgen leider wegen Terminschwierigkeiten die Partie kampflos aufgegeben hat und ich somit die Meisterschaft geschenkt bekommen habe. Insgesamt haben Jürgen und ich aber die Meisterschaft dominiert. Erst mit einem großen Abstand folgt Rudolf auf Platz drei, der für den erkrankten Reinhard eingesprungen ist und nach jahrelanger Schachpause wieder im Spielbetrieb angekommen ist. Rudolf konnte sich im direkten Vergleich gegen Ivan mit 1,5 zu 0,5 durchsetzen.

  1. Platz                Stephan Härtel
  2. Platz                Jürgen Fuhs
  3. Platz                Rudolf Fricke

Hier die Abschlusstabelle.

Hauptturnier

In diesem Turnier setzten sich die beiden Favoriten Sebastian und Dietmar von Anfang an  vom Feld ab und dominierten die Gruppe. Im direkten Vergleich konnte sich Sebastian mit 1,5 zu 0,5 gegen Dietmar behaupten und wurde Gruppensieger. Den dritten Platz konnte sich Uta erkämpfen.

  1. Platz            Sebastian Brügge
  2. Platz            Dietmar Dresen
  3. Platz            Uta Böhme

Hier die Abschlusstabelle.

Grand Prix: Erkrather Jugendopen

Der nächste Grand Prix ließ nicht lange auf sich warten. Am 25.06. sind wir mit morgens um 09.30 Uhr mit sechs Teilnehmern nach Erkrath abgefahren. Die Organisatoren des Turniers waren scheinbar etwas mit der Teilnehmerzahl überfordert, so das das Turnier erst mit Verspätung um 11.30 Uhr startete. Im Weiteren verlief alles tadellos, und das merkte man unseren sechsen auch deutlich an. Es wurde teilweise richtig gutes Schach gespielt, was sich am Ende auch in guten Ergebnissen niederschlug. Sowohl Mirko als auch Miriam erreichten mit 5 aus 9 mehr als die geplanten 50%. Lukas wurde elfter und verpasste mit 6 aus 9 nur knapp nach Buchholz die Top Ten. Besonders hervorzuheben ist, das alle wirklich intensiv Schach gespielt haben, sogar in den Pausen. Die Daddelgeräte blieben fast die ganze Zeit stumm. Nach einem langen Schachtag gab es dann zur Belohnung noch einen Milchshake bei MC, bevor alle wieder nach Hause gebracht wurden.

1. Godesberger Jugend- und Amateur-Pokal

Am 11.06.2017 sind wir nach Bad Godesberg aufgebrochen. Dort fand inmitten der schönen Parkanlage ein Schachturnier statt, das bei viel Sonnenschein und nichtschachlichen Aktivitäten zwischen den Runden eher den Charakter eines Ferienturniers hatte. Anders als sonst bei eintägigen Turnieren wurden hier ernste Partien gespielt. Mirko, Lukas,  Paul, Tobias und Arwin kämpften etwas Mühe mit dem ungewohnten Turnierformat, aber am Ende hatten alle viel Spaß.

Stephan Härtel ist neuer Vereinsblitzmeister 2017

Nachdem letzten Mittwoch die 6. und letzte Runde in unserer Vereinsblitzmeisterschaft stattgefunden hat, stehe ich als neuer Vereinsblitzmeister fest. Vergleicht man die Rangfolge mit dem Vorjahr, so stellt man fest, dass diese, mit Ausnahme von Reinhard – gleich ist.

  1. Platz                  Stephan Härtel
  2. Platz                  Dirk Potrafke
  3. Platz                  Ingo Johänning

Jürgen Fuhs ist neuer Vereinspokalmeister 2017

Letzten Mittwoch am 7.6.2016 fand das Finale im Vereinspokal statt.  Friedhelm Otto spielte gegen Jürgen Fuhs remis.

Danach benötigte Jürgen drei Blitzpartien (2,5 : 0,5 )zum endgültigen Sieg.

Jahreshauptversammlung 2017

Nach 15 Jahren sind Olaf und Christoph von ihren Vorstandsposten zurückgetreten. Der Verein konnte sich glücklich schätzen, zwei so engagierte Mitglieder zu haben, die den Verein in den vielen Jahren immer vorangebracht haben. Die Vereinsmitglieder danken Olaf und Christoph für ihre unermüdliche Arbeit für den Verein und den Schachsport.

Die hieraus resultierenden Neuwahlen führten dazu, dass Stephan Härtel als neuer Vorsitzender, Sebastian Brügge als neuer Schriftführer und Reinhard Dahms als neuer Turnierleiter gewählt wurden.

Grand Prix: Niederkasseler Jugendopen

Am 27.05. fand in Niederkassel mit über 140 Kindern und Jugendlichen das dritte große Jugendturnier aus der Grand Prix-Serie der Schachjugend NRW statt. Über das lange Wochenende mit Brückentag waren ein paar unserer Schachkünstler im Urlaub, so das wir „nur“ mit sieben Teilnehmern angereist sind. Trotz der hohen Temperaturen von über 30° Celsius schlugen sich Arwin, Jurik, Lukas, Miriam, Mirko, Paul und Tobias prima. Alle erzielten gute Ergebnisse, Lukas erreichte sogar einen starken sechsten Platz in der U12.

Neues Login/Logout für Mitgliederbereich

Ab sofort muss bei der Anmeldung im Feld Security Code die unter Captcha angezeigte Zeichenfolge eingegeben werden. Diese Maßnahme dient der zusätzlichen Sicherheit.

Bergheim im Bezirk wieder erfolgreich

Auch im Bezirk sind mittlerweile fast alle Wettbewerbe beendet. Es haben wieder eine Reihe von Bergheimer Spieler an den Bezirkswettbewerben teilgenommen. Bergheim konnte seine dominante Stellung im Bezirk in dieser Saison wieder behaupten. Hier nachfolgend die Ergebnisse:

Bezirkseinzelmeisterschaft

  1. Platz                  Jürgen Fuhs (Turm 25 Bergheim)
  2. Platz                  Stephan Härtel (Turm 25 Bergheim)
  3. Platz                  Heinrich Bauchmüller (Turm 72 Merzenich)

Dähne-Pokal

  1. Platz                 Stephan Härtel (Turm 25 Bergheim)
  2. Platz                 Jürgen Büchel (Turm 25 Bergheim)

Blitzeinzelmeisterschaft

  1. Platz               Stephan Härtel (Turm 25 Bergheim)
  2. Platz               Mario Voulon (Ford Düren)
  3. Platz              Andreas Reich (Düren 13 – Derichsweiler)

Blitzmannschaftsmeisterschaft

  1. Platz              Bergheim I

Vierpokal

  1. Platz              Lendersdorf I
  2. Platz              Bergheim I

Stefan Titz ist neuer Vereinsschnellschachmeister 2017

Langsam neigt sich die Schachsaison dem Ende entgegen und wir haben den ersten Meister ermittelt. Nach 5 Runden wurde Stefan Titz Sieger in unserer Schnellschachmeisterschaft. Gespielt wurden 30-Minuten-Partien im Keizersystem. Hierbei handelt es sich um ein Ranglistenturnier, welches berücksichtigt, dass nur die Spieler gepaart werden, die am Abend anwesend sind. Spieler, die entschuldigt fehlen, erhalten jedoch Mindestpunkte und bleiben somit im Turnier. Für Stefan hat sich insbesondere ausgezahlt, dass er alle Runden konstant mitspielen konnte und somit sehr gute  88,5 von 100 Wertungspunkten erzielen konnte. Den zweiten Platz konnte ich mir mit 82,0 Wertungspunkten erkämpfen. Obwohl nur drei Runden absolviert, konnte ich mir bis dahin einen 6-Punkte-Vorsprung erspielen, welcher von Stefan erst in der finalen Runde überboten werden konnte. Dritter im Turnier wurde Dirk Potrafke mit 67 Wertungspunkten.

  1. Platz                        Stefan Titz
  2. Platz                        Stephan Härtel
  3. Platz                        Dirk Potrafke

Die Abschlusstabelle kann hier angeschaut werden.

SVM Blitzeinzelmeisterschaft 2017

In diesem Jahr durfte unser Verein die Verbandseinzelmeisterschaft im Blitzen austragen. Dazu nutzen wir die Räumlichkeiten im Sportlerheim unserer Fußballfreunde Oberaußem-Fortuna.  In angenehmer lichtdurchfluteter Umgebung und unter bewährter Führung unserer Verbandspielleiterin Ingrid Voigt war dies ein perfekter Schachnachmittag. Aus den Bezirken/Verbänden Aachen, Bonn/Rhein-Sieg, Köln, Rhein-Wupper und Rur-Erft hatten sich insgesamt 22 Spieler (davon 3 aus unserem Bezirk) qualifiziert. Letztendlich traten zum Turnier 16 Spieler an. Nach gut 3 Stunden standen die Sieger fest. Die 4 erstplatzierten haben sich für NRW-Blitzmeisterschaft qualifiziert.

  1. Mark Lamprecht (Bonn-Beuel)
  2. Ingo Cordts (Ford SF Köln)
  3. Klaus Rybarczyk (Niederkassel) und Patrick Pejkovic (Langenfeld)

Die Kreuztabelle findet man hier.

Einige Impressionen sollen auch nicht fehlen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Osterblitzturnier 2017

Am Karfreitag haben wir wieder unser traditionelles Osterblitzturnier ausgetragen, welches gleichzeitig in die Wertung für die Vereinsblitzmeisterschaft einfloss. Insgesamt 18 Vereinsmitglieder kämpften mit viel Spaß um Schokohasen und Ostereier.  Durch die Teilnahme aller Blitzprofis des Vereins kam ein erstklassiges Turnier zustande. Trotz der hart umkämpften Partien nutzen alle die Zeit zum klönen.

Hier die ersten Platzierungen:
1. Platz       Stephan Härtel und Jürgen Fuhs (punktgleich mit 10 aus 11 Punkten)
3. Platz       Reinhard Dahms und Dirk Potrafke (punktgleich mit 8 aus 11 Punkten)
5. Platz      Walter Lambertz (7 aus 11 Punkten)

Die vollständige Tabelle gibt es hier.

 

Jugendvereinsmeisterschaft 2016/17

Jugendvereinsmeisterschaft Spielplan

Runde 1  25.03.2017
Lukas PotrafkeNoel Madeo1:0
Mirko ConnemannEren Köklü1:0
Tobias PotrafkePaul Kirschnick1:0
Arwin MirmoiniMiriam Höne0:1
Frei Los Philipp Nagelschmitz0:1
Runde 222.04.2017
Philipp NagelschmitzLukas Potrafke0:1
Miriam HöneMirko Connemann0:1
Noel MadeoTobias Potrafke0:1
Eren KöklüArwin Mirmoini0:1
Paul KirschnickFrei Los1:0
Runde 320.05.2017
Lukas PotrafkeMirko Connemann0:1
Tobias PotrafkeMiriam Höne1:0
Arwin MirmoiniPhilipp Nagelschmitz0:1
Noel MadeoPaul Kirschnick1:0
Frei LosEren Köklü0:1
Runde 417.06.2017
Mirko ConnemannTobias Potrafke1:0
Paul KirschnickLukas Potrafke0:1
Philipp NagelschmitzNoel Madeo1:0
Miriam HöneEren Köklü1:0
Frei LosArwin Mirmoini0:1
Runde 508.07.2017
Mirko ConnemannPhilipp Nagelschmitz1:0
Tobias PotrafkeLukas Potrafke0:1
Noel MadeoArwin Mirmoini0:1
Eren KöklüPaul Kirschnick1:0
Miriam HöneFrei Los1:0
EndstandPunkteBuchholz/SB
Mirko Connemann
5 Punkte
15/15
Lukas Potrafke4 Punkte13/8
Tobias Potrafke3 Punkte14/5
Miriam Höne3 Punkte13/5
Philipp Nagelschmitz3 Punkte13/4
Arwin Mirmoini3 Punkte9/3
Eren Köklü2 Punkte12/1
Noel Madeo1 Punkte14/1
Paul Kirschnick1 Punkte10/0
Frei Los0 Punkte12/0

SRE-Jugend Schnellschach: Grand Slam in Sindorf

Mit viel Elan und neun Nachwuchsstars sind wir zum zweiten Grand Slam der Saison 2016/2017 nach Sindorf gereist. Lukas verlor nur gegen den Spitzenreiter, belegte den zweiten Platz in der Gesamttabelle und wurde zugleich erster in der U12. Mirko wurde dritter in der U12, Tobias dritter in der U14 und Viktoria dritte bei den Mädchen. Unsere drei Mädels konnten erste Turnierluft schnuppern und eine Menge lernen, Emilia erlebte ihr zweites Turnier, Antonia und Viktoria waren zum ersten Mal an Bord. Insgesamt eine tolle Veranstaltung bei schönem Wetter, die allen viel Spass gemacht hat.

2. Online-Blitzturnier am 04.April

Das zweite Online-Blitzturnier in unserem virtuellen Clubraum findet am 4. April statt.

Anmeldung ab 20:00 Uhr – Start um 20:10 Uhr

Marmagen-Nettersheim 2 gegen Bergheim 3

Unser Spiel am 19.03. führte uns nach Marmagen, über 70km weit in Richtung Eifel. Vom Tabellenplatz her war der Gastgeber der Favorit, wir hatten uns aber nach dem furiosen Sieg gegen Bedburg durchaus Hoffnung auf einen Mannschaftspunkt gemacht. Leider musste Stefan am Sonntagmorgen wegen Krankheit absagen und wir reisten nur mit fünf Spielern an. Sein Fehlen an Brett 2 tat besonders weh, weil wir seinen Punkt gut hätten gebrauchen konnten. Trotzdem begann der Kampf verheißungsvoll. Lukas hat seinen Gegner, immerhin rund 300 DWZ-Punkte mehr als er selbst, bereits nach knapp einer Stunde und mit wirklich gutem Spiel besiegt. Ich konnte an Brett 1 früh eine Leichtfigur gewinnen und die Partie kurz danach entscheiden, so das wir sogar in Führung gingen. Uta hatte nach der Eröffnung eine eine sehr bequeme und leicht bessere Stellung, aber ihr Gegner erwies sich als enorm zäh und trotzte ihr in einem langwierigen Endspiel den Punkt ab.
Leider hatten Mirko und Miriam ebenfalls kein Glück, so das am Ende nur ein 2:4 als Ergebnis blieb.

Jugendvereinsmeisterschaft Turm 25 Bergheim

Am Samstag den 25.03. beginnt die erste Runde unserer  Jugendvereinsmeisterschaft für die Saison 2016/2017.
Es gibt eine Gruppe für alle Altersklassen und gespielt werden fünf Runden nach dem Schweizer System (punktgleiche Spieler gegeneinander).
Eine DWZ-Auswertung ist geplant. Die Paarungen und Ergebnisse der Runden finden sich unter „Spielbetrieb“ und „Vereinsturniere“.

Grand Prix: Rurtalpokal in Lendersdorf

Am 04.03.2017 fand das zweite Turnier der Grand Prix-Serie der Schachjugend NRW in Lendersdorf statt. Wir sind regelmäßige Gäste beim Rurtalpokal, aber das erste mal überhaupt konnten wir mit neun Teilnehmern anreisen. Die Abfahrt war bereits für 09.15 Uhr angesetzt, bis nach neun anstrengenden Runden alle zu Hause waren, ging es auf 18.30 Uhr zu. Bei über 220 Teilnehmern war die Organisation reibungslos und alle hatten viel Spass.
Neben Lukas, Noel, Mirko, Eren und Miriam als „alte Hasen“ haben wir auch ein paar „Frischlinge“ mitgenommen. Arwin, Paul und Emilia haben ihre Sache auf dem allerersten Turnier prima gemacht und konnten eine Menge Erfahrung sammeln. Tobias ist zwar schon länger dabei, hat aber erst kürzlich angefangen, mit Interesse Turniere zu spielen. Bei seinem zweiten Schnellschachturnier überhaupt erzielte er respektable vier Punkte.
Lukas versuchte, als Underdog in der U12 in den erlauchten Kreis der Top-Ten vorzustoßen, was er mit zwei unglücklichen Partien zum Ende hin knapp verpasste. Die fünfeinhalb Punkte reichten aber zu einem guten 16. Platz. Mirko hatte sich das Ziel gesetzt, mehr als die 50% zu holen, was mit fünf Punkten souverän gelang . Noel und Miriam kämpften ebenfalls immer mal wieder mit der 50%-Marke, die sie am Ende mit vier Punkten aber leider knapp verfehlten.
Alles in allem ein tolles Turnier, wir kommen gerne nächstes Jahr wieder.

1. Online-Blitzturnier am 6. März

Es ist so weit.

Der Bergheimer Schachverein wird sein erstes Online-Blitzturnier am 6. März durchführen.

Anmeldung ab 20 Uhr – Turnierstart 20:10 Uhr

 

 

4er Jugendmannschaft 2016/17 Mannschaftsaufstellung und Spielplan

Mannschaftsaufstellung (2016/2017)
Mittelrhein U16 – 2. Klasse West
Vierermannschaft

1. Lukas Potrafke
2. Lea Schmitten
3. Noel Madeo
4. Philipp Nagelschmitz
5. Tobias Potrafke
6. Miriam Höne
7. Mirko Connemann
8. Eren Köklü
9. Jurik Birrenkoven
10.Antonia Komanns

Mannschaftsführer
Dirk Potrafke

Spielplan

TerminPaarungErgebnis
17.09.2016Köln Worringen 2- Bergheim3 - 1
01.10.2016Bergheim - Sindorf2 - 2
12.11.2016Aachener SV - Bergheim0,5-3,5
26.11.2016spielfrei
17.12.2016Bergheim - Würselen1 - 3
14.01.2017Lendersdorf 2 - Bergheim1 - 3
28.01.2017Bergheim - Aufwärts Aachen 21 - 3

Hier geht’s zur aktuellen Tabelle.

SJM 4er U12 in Eschweiler

Am 19.02.2017 fuhren wir nach Eschweiler, zum diesjährigen Ausrichtungsort der SJM-4er Mannschaftsmeisterschaft der U12. Letztes Jahr in Düren konnten wir uns zu unserer eigenen Überraschung und mit viel Dusel für die Vorgruppe zur NRW-Meisterschaft qualifizieren, wo es außer Erfahrung leider nicht viel zu holen gab. Dieses Jahr hatten wir aber ein Ziel vor Augen: das schaffen wir nochmal.
Zwar mit insgesamt mehr Turniererfahrung im Gepäck, waren wir trotzdem nur die Nummer 9 von 15 Mannschaften auf der Setzliste.
Lukas, Mirko, Miriam, Noel und dazu Paul als Neuzugang in der Mannschaft hielten sich mit viel Mannschaftsgeist fast die ganze Zeit in der Spitzengruppe. Am Ende landeten wir auf einem hervorragenden Platz 5, nur von den beiden Top-Teams aus Eilendorf und Porz geschlagen.
Der Wermutstropfen folgte aber auf dem Fuße, anders als letztes Jahr, sollten sich nur die ersten 4 Plätze qualifizieren, und damit waren wir raus. Jetzt können wir nur hoffen, als Nachrücker zur NRW-Meisterschaft fahren zu können.

Verbandmeisterschaft der Grundschulen

Der Schachverband Mittelrhein richtete am 18.02.2017 im Schulschach eine Mannschaftsmeisterschaft aus.

Spielberechtigt waren Grundschüler bis zur vierten Klasse aus den Kreisen Aachen, Düren, Euskirchen, Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Sieg-Kreis, Bonn, Köln, Leverkusen und Rhein-Bergischer-Kreis. Modus: 4er-Mannschaften, 15min-Schnellschach.

Unser Jugendtrainer Ingo hatte sich bereit erklärt mit den Kindern von der Fortuna-Schule aus Bergheim-Oberaußem nach St. Augustin zu fahren. Victoria Dittrich, Antonia Komanns, Emilia von Ominski (alle drei vom SV Turm 25 Bergheim) und Simon Rother, Neslihan Karaca, Ummut Ergin (alle drei noch vereinslos) waren mit Begeisterung dabei und konnten zum ersten Mal Turnierluft schnuppern.

(mehr …)

Bergheim goes future

Man redet über das Internet der Dinge. Schachforen und Plattformen um weltweit Schach zu spielen gibt es zuhauf. Aber was machst du, wenn du gegen heimische Schachfreunde online spielen möchtest?

Unser Schachverein hat nun ein virtuelles Spiellokal.

Hier habt Ihr die Möglichkeit, euch mit euren Schachfreunden zu verabreden und online Blitz- oder Schnellpartien zu spielen oder auch an Online-Blitzturnieren teilzunehmen. Und das Ganze von eurer heimischen Couch aus.

Dieses Angebot richtet sich vor allem an Spieler, die nicht so die Zeit haben zum Vereinsabend zu kommen, aber dennoch mal hin und wieder gegen einen Schachfreund spielen möchten. Selbstverständlich sind auch alle die Spieler angesprochen, die nicht genug vom Schachspielen bekommen.

Die Idee ist aber auch, Online-Blitzturniere nicht nur im Verein anzubieten, sondern im Schachbezirk. Wir sind ein weiträumiger Bezirk und ich schätze mal, dass es im jeden Verein Spieler gibt, die gerne mal etwas Blitzen möchten, aber nicht abends durch die Gegend fahren möchten.

Ich werde zunächst erst einmal am ersten Montag eines Monats ein Online-Blitzturnier anbieten.

Eine Beschreibung zur Nutzung findet Ihr unter Spielbetrieb/Virtuelles Spiellokal

 

SJM U12 in Eschweiler, Glanzleistung von Miriam

Miriams erste Teilnahme an der SJM Meisterschaft am 04.02.2017  wurde direkt ein Riesenerfolg. In einem ausgeglichenem Teilnehmerfeld konnte sie sich am Ende knapp, aber verdient auf den zweiten Platz vorschieben und sich damit für die NRW-Meisterschaft qualifizieren.
Miriam, wir drücken Dir alle die Daumen!

Bergheim 3 gegen Bedburg 2

Nächster Spieltag unserer „Halbjugendmannschaft“, diesmal ein Heimspiel gegen Bedburg 2. Mirko konnte seinen Gegner an Brett 6 schon in der Eröffnung überspielen und früh die Dame gewinnen. Der Sieg war anschließend nur noch Formsache und die Partie endete in einem schönen Matt. Lukas erreichte an Brett 4 aus der Eröffnung eine leicht bessere Stellung. Da sich an den anderen Brettern ebenfalls bessere Stellungen abzeichneten und wir bereits mit 1:0 in Führung lagen, hat er sich taktisch klug mit seinem Gegner auf ein Remis geeinigt. Uta machte den gelungenen Auftakt komplett und hat Ihren Gegner mit einer gelungenen Partie besiegt. Miriam hat einen schönen Königsangriff gestartet, aber leider die Konterchancen des Gegners unterschätzt, der Angriff endete mit einer Leichtfigur weniger und einem Verlust der Partie. Stefan und Dirk waren an den Spitzenbrettern wieder „gesetzt“ und konnten die Erwartung mit zwei klaren Siegen erfüllen, wenn die Ergebnisse auch erst einige Zeit später fest standen. Insgesamt ergab sich ein 4,5 zu 1,5 und damit ein in der Höhe überraschender Sieg.

SJM 4er Jugend: Bergheim – DJK Aufwärts Aachen II

Eine Nummer zu groß. Das wäre die Kurzfassung vom Spiel am 28.01.2017 gegen die Gäste aus Aachen. Aufwärts hat als nominell starke Mannschaft genau ein Spiel in Bestbesetzung gespielt, und das gegen uns. Eren´s Partie an Brett 4 ging viel zu früh verloren, Noel an Brett 1 und Mirko an Brett 3 konnten die Partie lange Zeit ausgeglichen gestalten, am Ende hat es aber auch hier nicht gereicht. Nur Miriam an Brett 2 hat ihren Gegner in einer turbulenten Partie Matt gesetzt und den Ehrenpunkt geholt.
Insgesamt damit ein (leider) leistungsgerechtes 1:3.

Newsletter zu Bauernendspielen

Nach dem wir in unseren Vereinsräumlichkeiten zwei Trainingsabende mit Jürgen zu Bauernendspielen absolviert haben, scheint die Begeisterung ungebrochen zu sein. Viele unserer Spieler sind engagiert und möchten ihre Endspielkenntnisse erweitern. Die gemeinsame Diskussion und das gemeinsame analysieren von Endspielen macht allen viel Spaß. Interessant finde ich es, zu sehen, wie häufig wir noch mit unseren Einschätzungen bei einer Stellungsbewertung daneben liegen.
Um die Zeit zwischen den Endspieltrainingsabenden zu überbrücken, habe ich eine Reihe mit Endspielaufgaben incl.Lösungen zusammengestellt. Jeder interessierte Bergheimer Vereinsspieler kann sich bei mir melden und erhält dann wöchentlich zwei Aufgaben zum Bauernendspiel. Vorgesehen ist unser Trainingsprogramm zu den Bauernendspielen so ca. bis Sommer diesen Jahres.

SJM 4er Jugend: Lendersdorf II – Bergheim

Am 14.01.2017 dann mit einem verdienten 3:1 endlich der heißersehnte erste Sieg in der Jugendklasse, nachdem wir schon zu Beginn kamplos mit 1:0 in Führung gegangen sind. Lukas hat seine Partie nach einem Wechselbad der Gefühle am Ende verdient gewonnen. Mirko hat eine weitere schöne Partie gespielt und seinem Gegner nie eine Chance gelassen. Miriam hat in einer spannenden Partie leider übersehen, das sie Matt setzen konnte und die Partie kurz darauf sogar verloren.

Unser elfjähriger Mirko mit einer Glanzpartie

mirkoAm 17.12. spielte unsere Jugendmannschaft gegen Würselen. Wir verloren zwar mit 1:3 gegen den Tabellenführer und Favoriten, aber Mirko gewann am 3. Brett in hervorragender Art und Weise seine Partie. Stefan, einer unser Jugendtrainer, war ganz aus dem Häuschen. „Es ist so schön, endlich mal zu sehen, dass meine jahrelange Arbeit Früchte trägt.“ Wir alle im Verein freuen uns mit unseren Jugendtrainern und insbesondere mit Mirko über die gelungene Partie.

Weihnachtspause

Am 28.12.2016 bleibt das Spiellokal geschlossen. Der Spielbetrieb findet erst am 4. Januar wieder statt.

SRE Jugendeinzelmeisterschaft 2016

Am 10.12. und 11.12. haben wir in unseren Schachräumen die Jugendeinzelmeisterschaften des SRE ausgerichtet. Wegen einiger krankheitsbedingter Absagen spielten statt 19 angemeldeter Teilnehmer nur 15 mit, was im Vergleich zu den letzten Jahren immer noch rekordverdächtig ist. Die Bergheimer tummelten sich überwiegend im Mittelfeld. Lukas schaffte mit einem Quentchen Glück in der letzten Partie den ersten  Platz in der U12 und damit die direkte Qualifikation für das Folgeturnier auf Verbandsebene. sre-je-2016_2017

Dähnepokal im SRE geht an Bergheim

Am Freitag fand das Finale im Dähnepokal statt. Ich musste mit Weiß gegen Jürgen Büchel antreten. Nach nur 9 Zügen bot mir Jürgen in einer skandinavischen Partie remis an. Da mir die Eröffnung nicht so viel Spaß machte und ich mich im Blitzen wohl fühlte, nahm das Remis an. Im Stichkampf verlor ich zunächst die erste Partie, konnte dann aber die beiden folgenden gewinnen.

 

Weihnachtsblitzturnier 2016

Bereits am 3. Dezember richteten wir unser jährliches Weihnachtsblitzturnier aus. Normalerweise findet das kurz vor Weihnachten statt, aber aufgrund einiger Jugendturniere hatten wir das Turnier vorverlegt. Vielleicht war das der Grund, dass nicht so viele erwachsene Mitglieder wie in den Vorjahren teilgenommen hatten. Wahrscheinlich gibt es an den Samstagen im Dezember anderes zu tun als Schach zu spielen. Versteh ich gar nicht. Unsere Jugend war sehr stark mit elf Kindern vertreten; davon allein vier Mädchen. Hier ein dickes Lob für unsere drei Jugendtrainer Stefan, Dirk und Ingo. Familie Potrafke dominierte an diesem Tag, bei den Erwachsenen so wohl als auch bei den Kindern und Jugendlichen. Es ist schon Tradition, dass nach dem Turnier alle Teilnehmer gemeinsam zur Pizzeria marschierten um gemütlich das Schachjahr ausklingen zu lassen.

Die Rangfolge bei den Erwachsenen

  1. Dirk Potrafke
  2. Friedhelm Otto und Stephan Härtel

Bei den Kindern bzw. Jugendlichen:

  1. Tobias Potrafke
  2. Miriam Höhne
  3. Jurik Birreshoven
 
 
 

Erster Sieg in der Verbandsliga

Am 27.11. musste unsere erste Mannschaft zu Hause gegen Eilendorf antreten. Nachdem uns  in den ersten drei Runden bisher kein Sieg gelang, war der Druck selbstverständlich zu spüren, dass wir bald die ersten Punkte einfahren müssen um in der Klasse bleiben zu können. Leider fehlte bei uns das dritte Brett, andererseits hatten wir mit Ralf einen starken Ersatzspieler aufgestellt. Somit konnten wir mit unserer bisher stärksten Mannschaft antreten. Im Spiel hatte ich bereits nach eineinhalb Stunden einen Offizier mehr, was sich sehr entlastend auf die Mannschaft auswirkte. Neben mir siegten noch Ivan und Tim, Remis erkämpften sich Jürgen & Jürgen an den ersten beiden Brettern sowie Thomas und Ralf. Der recht deutliche Sieg mit 5:3 lässt uns nun hoffen, dass wir doch noch um den Klassenerhalt kämpfen können.

Carlsen bleibt Weltmeister

Im Tie-Breack mussten zunächst vier Schellpartien gespielt werden. Nach der ersten Remispartie konnte Carlsen im zweiten Spiel den möglichen Gewinn nicht realisieren, da er ein theoretisch gewonnenes Endspiel mit Läuferpaar gegen Turm nicht zum ganzen Punkt verwerten konnte.
In der dritten Partie lieferte Carlsen jedoch ein Glanzstück ab: Carlsen konnte aus einer ausgeglichenen Stellung heraus einen guten Angriff starten und platzierte einen Springer mitten in der weißen Stellung. Karjakin fand in Zeitnot keine Antworten mehr – und ließ auf seiner Grundreihe einen tödlichen Angriff zu.
In der vierten Partie zeigte der alte und neue Weltmeister dann noch einmal sein starkes positionelles Verständnis für Stellungen und ließ Karjakin, der unbedingt einen Sieg brauchte, überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Der Herausforderer opferte in der Schlussphase zwar noch die Qualität, doch Carlsen gelang ein wunderschönen Damenopfer, welches die Partie sofort beendete.

Hier die Videoanalyse der vier Tie-Breackpartien.

Die wilde 13

Am 25.11. fand in Erftstadt wieder das viel gelobte „Brötchenturnier“ statt. Bei diesem Mannschaftsblitzturnier steht der Spaß eindeutig Vordergrund. Teams mit Namen wie „Die Langschläfer“, „Vierkölschbitte“ oder „Tausche Frau gegen Bier“ sowie knapp 60 weitere Teams wagten die Kombination aus Kölsch trinken und Schach spielen. Sprüche und Witze am Schachbrett gehörten an diesem Abend ebenso dazu, wie das riesige Brötchenbuffet mit den 1000 Brötchenhälften während der Pause.

20161125_202209Neben Dimitrios Zisimou vom Verein Lendersdorf und mir, bildeten Franz-Josef Bauchmüller vom Verein Düren-Derichsweiler und Jürgen Fuhs aus Bergheim noch unser Team „Die wilde 13“.

Nach 15 Runden bzw. 6 Stunden (!) hatten wir 7 Spiele gewonnen und 8 verloren und damit einen guten 32. Platz erkämpft.

 

SRE-Blitzmeisterschaften 2016/2017

Am 19.11. fanden in Bergheim die SRE-Blitzmeisterschaften im Mannschafts- und Einzelwettbewerb statt.

Wie bereits in den letzten Jahren nimmt das Interesse an diesem Wettbewerb im Bezirk zunehmend ab. Im Mannschaftswettbewerb konnte Bergheim als einziger Verein im Bezirk mit einer Mannschaft antreten und qualifizierte sich damit für die Verbandsmeisterschaften im kommenden März. Auch bei den Einzelmeisterschaften wurde mit 6 Teilnehmern ein neuer Tiefpunkt erreicht. Marion und ich teilten uns nach einem doppelrundigen Turnier punktgleich den ersten Platz. Der notwendige Stichkampf endete 2:1 zu meinen Gunsten.

Schachweltmeisterschaft 2016

Vom 11.November bis längstens dem 30. November findet in New York das Weltmeisterschaftsfinale zwischen dem amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen und dem Herausforderer Sergei Karjakin statt. Der Wettkampf geht über maximal zwölf Partien und endet vorzeitig, wenn ein Spieler 6½ Punkte erzielt hat. Bei einem Gleichstand wird ein Tie-Break mit verkürzter Bedenkzeit gespielt.

Nach 12 Runden  steht es ausgeglichen 6:6.
(mehr …)

SJM 4er Jugend: Aachener SV – Bergheim

Dritter Spieltag, erstmals auswärts in Aachen. Diesmal waren wir nominell sogar der Favorit, aber es war von Anfang an der Wurm drin und schon nach einer Stunde war abzusehen, das wir heute nichts holen würden. Am Ende holte nur Noel nach einer ordentlichen Partie einen halben Punkt und der Mannschaftskampf endete aus unserer Sicht 0,5 zu 3,5.

Jürgen Fuhs gewinnt Dürener Stadtmeisterschaft

Von September bis Anfang November wurde die Dürener Stadtmeisterschaft ausgetragen. An dem 7-rundigen Turnier nahmen insgesamt 15 Spieler teil. Neben der starken Konkurrenz aus Lendersdorf und Kerpen spielte auch Jürgen Fuhs aus unserem Verein mit. Nach 7 Runden konnte sich Jürgen mit 6 Punkten (5 Siege und 2 Remis) durchsetzen und das Turnier gewinnen. Arnold Flatten (SV Lendersdorf 57) und Stefan Pick (SK Kerpen 64) belegten punktgleich den 2. bzw. 3. Platz.

 

SRE-Jugend Schnellschach: Grand Slam in Lendersdorf

Am 05.11. fand in Lendersdorf das erste von drei Turnieren der Grand-Slam-Serie des SRE statt. Insgesamt gab es 28 Teilnehmer, davon vier aus Bergheim (Jurik in der U16, Lukas, Miriam und Mirko in der U12). Gespielt wurden sieben Runden und es gab nicht nur viele spannende und gute Partien, auch die Ergebnisse waren erfreulich. Lukas (viereinhalb Punkte) und Mirko (vier Punkte) dominierten mit einem ersten und einem dritten Platz die U12, fast wäre es zu einem Doppelsieg gekommen. Miriam (dreieinhalb Punkte) wurde dritte bei den Mädchen. Jurik verbessert sich von Turnier zu Turnier und erzielte mit starken vier Punkten (punktgleich mit dem dritten Platz in der U16) sein bisher bestes Ergebnis.

Bergheim 3 gegen Merzenich

Am 30.10. wurde unser Spiel gegen Merzenich nachgeholt. Der Mannschaftskampf war insgesamt ausgeglichen und mit etwas mehr Fortune wäre auch ein Sieg drin gewesen. Insgesamt ging das 3:3 aber in Ordnung. Besonders erfreulich war das Abschneiden unseres jüngsten Mannschaftsmitgliedes. Miriam Höne konnte auch in ihrer zweiten Partie in dieser Saison überzeugen und hat ihren sehr erfahrenen Gegner souverän besiegt.  Grandiose Leistung!

Bergheim unterliegt im Spitzenduell

Die erste Mannschaft musste zweimal hintereinander gegen Lendersdorf, den stärksten Konkurrenten aus dem Schachbezirk Rur-Erft, antreten.

Am 23.10.  gab es in der Verbandsliga West das erste Aufeinandertreffen. Lendersdorf, die bereits eine langjährige Spielpraxis in der Verbandliga haben, konnten sich in der laufenden Saison noch mit einem hervorragenden Spieler für das erste Brett verstärken. Zu dem konnte Lendersdorf mit der stärksten Besetzung antreten; bei Bergheim fehlten hingegeben die Stammspieler am Brett 2 und 4. Alles in allem kam die deutliche Niederlage mit 1,5 zu 6,5 somit nicht überraschend.

Knapp eine Woche später fand am 29.10. ein weiteres Duell im Finale des SRE-Viererpokals statt. Obwohl Lendersdorf nicht mit seinem Spitzenspieler antrat, konnte Lendersdorf hier erneut mit 1,5 zu 2,5 den Wettkampf für sich entscheiden.

Es bleibt festzuhalten, dass es Bergheim noch einige Mühen kosten wird, bis wir ein stabiles Verbandsliga-Niveau erreichen werden.

Vereinsblitzmeisterschaft 2017 (Runde 1)

Am 19.10. fand die erste Runde (von sechs) unserer Vereinsblitzmeisterschaft statt. Erfreulich war,  das eine Reihe von altgedienten Mitgliedern, die sich in den letzten Jahren etwas rar gemacht hatten, wieder mit Freude mitgespielt haben.  Der neue Schwung im Vereinsleben scheint alle anzustecken. Schade war, dass die drei erstplatzierten der letztjährigen Meisterschaft fehlten. Als große Überraschung gilt wohl der Sieg von Ingo mit 7,5 Punkten vor den punktgleichen Joachim und Bernd mit 7 Punkten. Überraschung deshalb, da Ingo mit seinen 75 Jahren das Turnier dominiert hat. Respekt! Die Ergebnisse dieser Runde können im Bereich „Spielbetrieb“ eingesehen werden.

Schach960

Nächsten Mittwoch am 12.10. werden wir zum ersten Mal ein Turnier im Schach960 bzw. Chess960 oder Fischer Random Chess austragen.

Mitte der 90er Jahre wurde diese von Bobby Fischer vehement propagierte Schachvariation mit veränderter Grundaufstellung weltweit populär. Bedenkt man, dass die Ausgangsstellung im gewohnten Schach nur eine von 960 möglichen Ausgangsstellungen ist, ist die gesteigerte Popularität eigentlich wenig überraschend.

Fischers Ziel war es, eine Schachvariante zu entwickeln, die mehr Gewicht auf die Kreativität und das Talent des Spielers legte, als auf das Auswendiglernen und Analysieren von Eröffnungen. Dies sollte durch zufällige Eröffnungsstellungen erreicht werden, die ein Auswendiglernen von Eröffnungszügen wenig hilfreich erscheinen lassen.

Zum ersten Mal wurde diese Variante 1996 in Buenos Aires vorgestellt und 2009 vom Weltschachbund FIDE ins Regelwerk übernommen.

Eine detaillierte Beschreibung hierzu findet man in Wikipedia.

 

Verbandsliga 2016: Eschweiler-Bergheim

Am 2. Oktober trat unsere erste Mannschaft zur zweiten Runde in der Verbandsliga an. Gegen Eschweiler, als Zweitplatzierter aus der Aachener Bezirksliga  und damit Aufsteiger in die Verbandsliga, rechneten wir uns Chancen aus. Nach zweieinhalb Stunden hatte ich gegen den Ranglistenstärksten (DWZ 2060/ Elo 2320) souverän gewonnen. Es stand somit 1:0 für Bergheim. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich Thomas und Tim auf dem Gewinnergleis. Die anderen Partien standen alle ausgeglichen. Als Mannschaftsführer frohlockte ich, dass wir vielleicht unseren ersten Mannschaftspunkt einsammeln könnten. Jürgen remisierte an Brett eins, Friedhelm geriet in ein Turmendspiel mit einem Minusbauern und misshandelte dies und verlor. Die Erfahrung von 300 DWZ-Punkten mehr wurden hier vom Gegner systematisch umgesetzt.  Thomas hatte eine Mehrfigur und übersah eine Springergabel und musste nun nur mit einer Qualität mehr um den Sieg lange kämpfen. Tims Gegner hatte zwar auch über 330 DWZ-Punkte mehr. Nichtsdestotrotz stand er bald mit einer Qualität mehr auf Gewinn. Mit zwei Türmen gegen Turm, Springer und einem entfernten Freibauern wählte Tim mit seinen zwei Türmen eine etwas passive Aufstellung. Der Gegner konnte sich konsolidieren und der Freibauer war so bedrohlich, dass sich Tim – wahrscheinlich berechtigt – auf ein Remis einigte. Gegen einen solch starken Gegner trotzdem ein Erfolg für Tim. (mehr …)

SJM 4er Jugend: Bergheim – Sindorf

Samstag, 01.10.2016
Zweiter Spieltag und erstes Heimspiel. Vor dem Kampf gegen Sindorf hatten wir uns gute Chancen ausgerechnet, die ersten Mannschaftspunkte einzuheimsen. Doch kam es zu Beginn ganz anders. Tobias stand schnell besser und hat seine Partie überzeugend gewonnen. Leider kamen Noel und Philipp früh in Seenot und wurden alsbald geentert. Lukas und seine Gegnerin spielten eine sehr spannende Partie, doch zwischenzeitlich sah es für ihn gar nicht gut aus. Mit viel Kampfgeist und etwas Glück konnte er jedoch noch den vollen Punkt einheimsen und am Ende nach fast drei Stunden Spielzeit ein 2:2 sichern.

SJM 4er Jugend: Worringen 2 – Bergheim

Samstag, 17.09.2016
Erster Spieltag in der neuen Saison. Wir durften auswärts bei Worringen 2 antreten, nominell eine der besten Mannschaften in der Liga. Leider fehlte am Ende ein bischen Konzentration, um einen Überraschungssieg einzufahren. Lukas hat seinen Gegner nach einer Glanzpartie schon nach wenigen Zügen besiegt und den schwarzen König auf h3 matt gesetzt. Da die Partien von Miriam und Noel Partien verloren gingen, stand es 1:2 und Mirko´s Partie war entscheidend. Nach tollem Beginn konnte er früh eine Figur gewinnen. Leider gelang es ihm trotz langem Kampf am Ende nicht, den Sieg einzufahren und der Mannschaftskampf endete mit 1:3.

Familienfest 2016

Unser diesjähriges Familienfest war wieder rundherum gelungen. Trotz des ausbleibenden Sonnenscheins fanden sich wieder ca. 30 Vereinsmitglieder zum Schwofen ein. Viele Schachfreunde haben es sich nicht nehmen lassen, für das leibliche Wohl aller zu sorgen und haben Salate und Kuchen oder andere Leckereien mitgebracht. Unser Grillmeister Friedhelm konnte uns wieder mit seinen Grillkünsten begeistern. Bei unseren obligatorische Siegerehrung stand Reinhard im Mittelpunkt, der mit seinem Doppelsieg in der Vereinsmeisterschaft und im Vereinspokal in der letzten Saison überzeugen konnte.

Selbstverständlich sorgten mehrere Runden unseres Wikinger-Schachs bei unseren Kindern und Erwachsenen für Spaß und Abwechslung.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ivan „der Schreckliche“

Am 11.09. hatten wir unser ersten Spiel in der Verbandsliga. Zum Auftakt mussten wir gegen Pulheim spielen, gegen die wir Gewinnhoffnungen hegten.

Ivan konnte nach guten eineinhalb Stunden seine Partie furios gewinnen und unser Starthandicap eines kampflosen Verlustes ausmerzen.  Im Laufe des Wettkampf kamen wir mit drei Remis und einer Niederlage etwas ins Hintertreffen. Reinhard und Thomas kämpften weiter für Bergheim. Thomas behielt über ein mindestens 10-zügiges andauerndes Zeitnotduell die Oberhand und konnte letztendlich seine Partie gewinnen. Reinhard setzte seinen Gegner lange Zeit energisch unter Druck, fand aber nach titanischen 5-stündigen Kampf nicht den richtigen Weg und verlor nach harten Ringen doch noch seine Partie. Somit ging die erste Runde leider zu unseren Ungunsten mit 3,5 zu 4,5 aus.
(mehr …)

Endspieltraining am 28.09.

Am 28.09. wird regulär unser Endspielstudienturnier beginnen. Es freut mich, dass sich unser Schachfreund Jürgen Fuhs bereit erklärt hat, vor Beginn des Turniers ab 19:30 Uhr ein Endspieltraining durchzuführen. Das Training wird ca. 1,5 Stunden dauern und sich wahrscheinlich um Bauernendspiele handeln. Danach müssten noch ein bis zwei Studienpartien möglich sein. Wer Zeit und Lust dazu hat, kann zur Vorbereitung im Mitgliederbereich unter „Training/Endspiele“ diverse Arbeitsmaterialen und Übungsblätter einsehen und bearbeiten.

SRE Viererpokal 2016/2017 Vorrunde

Bei sechs teilnehmenden Mannschaften musste am 03.09. in Lendersdorf eine Vorrunde gespielt werden.

Unsere 2. Mannschaft sollte eigentlich gegen Ford Düren spielen. Leider bekam der Club seine Mannschaft nicht zusammen und sagte kurzfristig ab.

Unsere 1. Mannschaft (mit Jürgen, Reinhard, Jürgen und Ivan)  gewann gegen Lendersdorf 2 souverän mit 3,5 zu 0,5.

Das Halbfinale findet nun am 17.09. wieder in Lendersdorf statt. Die Paarungen zwischen Lendersdorf 1, Düren-Derichsweiler 1, Bergheim 1 und Bergheim 2 wird am Spielabend vor Ort ausgelost.

Die Saison 2016/2017 ist eröffnet

Zum Saisonbeginn nahmen wieder eine Reihe von Bergheimer Spielern an diversen Turnieren teil.

Eupen: Am 27.08. fand in Eupen ein internationales Jugendschnellschachturnier statt. Unser Nachwuchs Lukas, Miriam, Noel und Mirko hatten anscheinend viel Spaß am Spiel und die Punkteausbeute nach 9 Runden war auch ganz passabel. Miriam spielte in der U10  und kam auf 4,5 Punkte. In der U12 gewann Lukas und Noel jeweils 4, Mirko 3 Punkte.

Pulheim: Am 28.08. wurde an der Fachhochschule des Mittelstandes ein 7-rundiges Schnellschachturnier durchgeführt.  Mit von der Partie waren Dirk, Dietmar und Lukas. Bei 41 Teilnehmern gewann Dirk gegen ein ausgesprochen starkes Feld mit 5,5 Punkten den 2. Platz. Dietmar holte 4 Punkte und Lukas 2,5.

Goch: Vom 01.-04.09. fand das traditionelle internationale Gocher Open statt.  An vier Tagen wurden mit Fischer-Bedenkzeit 7 Runden absolviert, also in der Regel 2 Partien pro Tag. Bei über 160 Teilnehmern konnte ich mir 3,5 Punkte erkämpfen.

Einladung zum jährlichen Grillfest

Terminänderung:

Es sind wieder alle Mitglieder und deren Familien eingeladen, am 18. September ab 14 Uhr unser jährliches Familienfest beim Vereinsheim zu besuchen. Es wird gegrillt, wir werden unser beliebtes Wikinger-Schach spielen und noch ausstehende  Ehrungen vornehmen.

Partie des Jahrhunderts

Die Partie des Jahrhunderts ist eine Schachpartie zwischen den beiden US-Amerikanern Donald Byrne und Robert James „Bobby“ Fischer, die am 17. Oktober 1956 in der 8. Runde des Rosenwald-Memorial-Turniers in New York gespielt wurde. Der Sieger dieser Partie, der 13-jährige Bobby Fischer, war zu dieser Zeit ein noch kaum bekanntes Nachwuchstalent, das gerade die US Junior Championship gewonnen hatte; sein Gegner war ein anerkannter Meister. Sie machte wegen ihres spektakulären Verlaufs die Runde durch die Schachpresse der ganzen Welt und man wurde weltweit aufmerksam auf Fischer.


Einer von Byrnes Schachstudenten, Dan Heisman, erzählte später, warum Byrne weitergespielt hatte. „Einmal muss man bedenken, dass 1956 keiner ahnte, dass Bobby Fischer einmal Bobby Fischer werden würde. Er war lediglich ein erfolgversprechender Junge, der ein hervorragendes Spiel gegen mich gespielt hatte. Als ich mich in aussichtsloser Position befand, fragte ich einige der Turniermitspieler, ob es nett wäre, den Jungen mich matt setzen zu lassen, sozusagen als Anerkennung für sein feines Spiel. Sie antworteten: ‚Ja, warum nicht?‘, und so spielte ich zu Ende.

Vereinsschnellschachmeisterschaft 2016 Endstand

In Bergheim wurde seit langer Zeit wieder ein Schnellschachturnier mit 30 Minuten Bedenkzeit für jeden Spieler ausgerichtet.

Vereinsschnellschachmeister wurde Stephan Härtel mit 9,5 Punkten aus 11 Spielen. Zweiter wurde Dirk Potrafke, den dritten Platz teilen sich Thomas Bergmann und Dietmar Dresen.

Rangliste:  Stand nach der 11. Runde        
TeilnehmerGSRVPunkteSiegeDiVerg
Härtel,Stephan119119.59---
Potrafke,Dirk116116.56---
Bergmann,Thomas116016.06---
Dresen,Dietmar115246.05---
Brügge,Sebastian115135.55---
Kraus,Melina115045.05---
Otto,Friedhelm114154.542
Graef,Klaus-Dieter114154.540
Finke,Dominik114074.04---
Böhme,Uta112273.02---
Potrafke,Lukas112132.52---
Huschka1100110.00---

Wochenendtour nach Bad Neuenahr-Ahrweiler 2016

_DSC0669Es war wieder mal so weit. Vom 1.-3. Juli 2016 fuhr unser Verein wieder für ein Wochenende in eine Jugendherberge.
Über 20 Vereinsmitglieder, groß und klein, incl. unserer „besseren Hälften“, hatten sich die Zeit genommen, in geselliger Runde und abwechslungsreichem Programm gemeinsam eine Tour zu unternehmen. Nach der Anreise und der Zimmerbelegung wurde zunächst gemeinsam das Abendessen eingenommen. Danach absolvierten die Schachspieler ein Kombinationsturnier, bei dem zwei Teams gegeneinander antraten und insgesamt 40 Mattaufgaben lösen mussten. Der „Begleittross“ erkundete auf einer ersten Tour Bad Neuenahr. Den lauen Sommerabend haben wir dann im Anschluss gemeinsam auf der Terrasse des Jugendgästehauses verbracht.

(mehr …)

Die unsterbliche Partie

Ein Highlight jeder Schachseite ist das kurzweilige Nachspielen einer Schachpartie. An dieser Stelle möchte ich ein Tool ausprobieren, mit dessen Hilfe hier zukünftig interessante Partien vorgestellt werden sollen.

Die sogenannte unsterbliche Partie ist eine der berühmtesten der Schachgeschichte − und wahrscheinlich sogar die bekannteste Schachpartie überhaupt. Sie wurde am 21. Juni 1851 in London als freie Partie zwischen den Schachmeistern Adolf Anderssen und Lionel Kieseritzky ausgetragen. Im Verlauf der Partie opferte der Anziehende einen Läufer, beide Türme und die Dame. Schließlich setzte Anderssen mit den ihm verbliebenen drei Leichtfiguren seinen Gegner matt.
Die berühmte Partie und ihre spektakuläre Mattkombination wurden oft reproduziert. Ihr Schluss spielt beispielsweise in dem Science-Fiction-Film-Klassiker Blade Runner eine Rolle.

3. Grand Slam Jugendturnier 2016

Am 25.06. fand in Nettersheim-Marmagen das dritte und letzte Grand Slam-Turnier statt. Es nahmen insgesamt 23 Kinder und Jugendliche aus Bergheim, Lendersdorf, Bedburg, Strempt und Nettesheim-Marmagen teil.

Lukas Potrafke wurde im Turnier Zweiter hinter Tom Diel aus Lendersdorf (U14). Da Lukas in der Klasse U12 spielt, gewann er in seiner Altersklasse.  Außerdem wurden Noel Madeo zweiter und Mirko Connemann dritter der Altersklasse U12. Miriam Höne wurde zweite bei den Mädchen.

Außerdem wurde Lukas in der Altersklasse U12 Gesamtsieger der drei Grad Slam-Turniere.

Jahreshauptversammlung 2016

Am 22. Mai fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Der Vorstand berichtete über die erfolgreiche Saison u.a. mit dem Aufstieg unserer beiden Mannschaften, der neu gestalteten Vereinshomepage und der florierenden Jugendarbeit. Der Vorstand wurde in Gänze wiedergewählt, wobei Sebastian und ich die Posten wechselten.

Beschlossen wurden die neue Vereinssatzung sowie die neuen Mitgliedsbeitragssätze.

Ferner wurde festgelegt das wir in der nächsten Saison mit zwei weiteren Jugendmannschaften antreten werden. D.h., dass wir dann mit insgesamt vier Mannschaften an den Ligawettkämpfen des Schachbezirkes teilnehmen werden.

Für Cineasten

Für alle schachbegeisterten Cineasten sind sicherlich zwei Kinofilme interessant, die aktuell auf der Kinoleinwand laufen.

Bauernopfer – Spiel der Könige

Der Kalte Krieg überschattete das legendäre Schachturnier zwischen dem exzentrischen US-Amerikaner Bobby Fischer und dem russischen Weltmeister Boris Spasski im Sommer 1972. Bobby Fischer war erst 14 Jahre alt, als er zum jüngsten Großmeister in der Geschichte des Schachspiels wurde. Anschließend verkündete das ehrgeizige Genie: „Ich will gegen die Russen spielen. Sie sind die Besten der Welt, und ich werde sie schlagen.“ Doch erst 15 Jahre später kam es zu jenem legendären Duell, das die Welt auf ähnliche Weise elektrisierte wie die Boxkämpfe zwischen Muhammad Ali und Joe Frazier. Bei der Schachweltmeisterschaft 1972 trafen sich Fischer und Boris Spasski in Reykjavík zum Match des Jahrhunderts. Mit subtiler Spannung schildert „Blood Diamond“-Regisseur Edward Zwick den Kalten Krieg auf dem Schachbrett. Doch ihn interessiert nicht nur das „Spiel der Könige“, sein Film ist das fesselnde Psychogramm eines Wunderknaben zwischen Genie und Wahnsinn. Fischer, dessen Mutter als überzeugte Kommunistin vom FBI überwacht wurde, war nicht nur ein unberechenbarer Exzentriker, dessen Eskapaden regelmäßig für Schlagzeilen sorgten. Er hatte auch das Gefühl, verfolgt zu werden. Unbegründet war diese Paranoia nicht. Vieles sprach dafür, dass Fischers Manager (Michael Stuhlbarg) im Auftrag der US-Regierung handelte, der die sowjetische Vorherrschaft im Schach ein Dorn im Auge war. Dabei wäre Fischer um ein Haar gar nicht gegen Spasski angetreten. Nixons Sicherheitsberater Henry Kissinger musste ihn persönlich zum Spielen überreden. Nur eines von vielen aberwitzigen Details, die Zwick in seinem Film enthüllt.

Trailer

Das Talent des Genesis Pontini

Der in die Jahre gekommene Maori Genesis Potini musste seine Leidenschaft zum Schachspiel vor geraumer Zeit aufgrund einer psychischen Krankheit aufgeben. Doch der ehemalige Champion bekämpft seine Depression und sucht nach seiner psychiatrischen Behandlung den Neueinstieg in die Gesellschaft. Nach einigen Monaten unter der Obhut seines Biker-Bruders Ariki entschließt sich Genesis, seiner Heimat Gisborne etwas zurückzugeben und diejenigen zu unterstützen, die noch weniger als er selbst haben: die Kinder aus ärmlichen Verhältnissen. Voller Tatendrang unterrichtet der passionierte Spieler seine jungen Schützlinge in der Kunst des Schachs und beweist seinem Umfeld, welche Kraft von dem anspruchsvollen Denksport ausgehen kann. „The Dark Horse“ basiert auf der wahren Lebensgeschichte des ehemaligen maorischen Schach-Champions Genesis Potini.

Trailer

Unser Dirk ist wieder Vater geworden

Unser Jugendtrainer Dirk ist zum dritten Mal Vater geworden.

Am 05.Juni wurde sein Sohn Jonas geboren. Der Verein gratuliert ihm und der Familie auf das Herzlichste.

2016 Dirk als Vater

Vereinsblitzmeisterschaft 2016 Endstand

Am 15.05.16 wurde die letzte Runde unserer Vereinsblitzmeisterschaft gespielt. Insgesamt haben 18 Spieler in 6 Runden mitgespielt. Der Turniermodus, dass nur die besten 4 Ergebnisse eines Spielers gezählt werden, kam nur beim Ingo zum Tragen.

Neuer Vereinsblitzmeister ist Stephan Härtel.

 1. Runde2. Runde3. Runde4. Runde5. Runde6. Runde 
28.10.1519.12.1525.03.1620.04.1625.05.1615.06.16Gesamt-Pkt
Härtel128.3121244.3
Potrafke, D.108.3101139.3
Dahms8811936
Johänning11(5)67(5)933
Otto738.3624.3
Stöber247720
Brügge75517
Große-Frintrop643.513.5
Titz1212
Portl1111
Dresen63.59.5
Wawrzinek88
Lambert88
Höne358
Reichstein268
Esper66
Potrafke22
Brandt11

Vereinspokal 2016

Den diesjährigen Vereinspokal gewinnt Reinhard Dahms.

Im Finale spielten Reinhard und ich remis. Bei den notwendigen beiden Blitzpartien hatte Reinhard die besseren Nerven und gewann 0,5 zu 1,5.

Unser Dominik ist leider umgezogen und spielt jetzt für die Schachgesellschaft Bochum 1931. Deren 1. Mannschaft spielt in der 2. Bundesliga. Wir wünschen Dominik alles Gute.  Der Club bietet auf jeden Fall reichlich Chancen.

Viertelfinale
Otto,Friedhelm-Dahms,Reinhard01
Härtel,Stephan-Brügge,Sebastian½½
Dresen,Dietmar-Buller,Ivan01
Finke,Dominik-Esper,Tim-+
 
Halbfinale
Dahms,Reinhard-Esper,Tim10
Buller,Ivan-Härtel,Stephan½½
 
Finale
Härtel,Stephan-Dahms,Reinhard½½

Wer 2016 sonst noch spielte

Tim Esper hatte sich ja kürzlich für die SVM-Einzelmeisterschaft qualifiziert.  Vom 25.-29.Mai wurde täglich in Niederkassel-Monheim gespielt. Bei 17 Teilnehmern erreichte Tim 0,5 Punkte aus 4 Partien.

Thomas Bergmann spielte im Mai beim 5. Krefelder Pfingst-Open mit. Bei 120 Teilnehmern erzielte Thomas 3,5 Punkte aus 7 Runden.

Paul Vogel spielte im Januar bei der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft – Ramada-Cup – in Hamburg mit. Über 400 Teilnehmer spielten in 6 Gruppen. Paul spielte aufgrund seiner guten Elo-Wertung (1599) in der D-Gruppe mit und erzielte einen Punkt aus 5 Partien.

Im Mai spielte Paul Vogel auch noch beim 10. Salzkammergut Schachopen in Bad Ischl mit. Über 240 Teilnehmer spielten in vier verschiedene Gruppen jeweils 5 Runden. Paul spielte im B-Turnier (für Spieler mit Elo bis 2000!) mit und holte einen halben Punkt.

 

1. Mannschaft schafft Aufstieg in die Verbandsliga

Unsere erste Mannschaft hat am 22.05.2016 im letzten Saisonspiel gegen Strempt mit 5,5:2,5 gewonnen und wird damit Meister in der Bezirksliga. Der Aufstieg in die Verbandsliga kann also gefeiert werden. In der „Torjägerrangliste“ kamen Klaus Morschel mit 6 Punkten aus 6 Spielen auf den 2. Rangplatz, Thomas Bergmann mit 6 Punkten aus 7 Spielen auf den 3. Rangplatz.

Die Abschlusstabelle:

Pl.Mannschaft12345Sp+=-MPBP
1SV Turm Bergheim 1**666786111344.5
42.57.55.5
2Schwarz-Weiß Niederembt 12**2.556.585121136.0
45.55.55
3Bedburger SV 125.5**5685031035.0
5.52.535.5
4SV Lendersdorf 2233**5.58305626,5
0.52.555
5TUS Strempt 111.522.5**8008018.0
2.532.53

Vereinsmeisterschaft 2016

Es ist geschafft. Wir haben einen neuen Vereinsmeister:

Reinhard Dahms

Herzlichen Glückwunsch. Reinhard spielte souverän und gewann fünf Partien und remisierte zwei.

Eine Vorentscheidung fiel in der 4. Runde, als die die beiden Favoriten Reinhard und Stephan gegeneinander spielen  mussten. Hier die Partienotation

Härtel-Dahms

1.e4 e6 2.d4 d5 3.e5 c5 4.c3 Db6 5.a3 Ld7 6.Sf3 Lb5 7.Ld3 Sc6 8.0-0 Lxd3 9.Dxd3 c4 10.Dd1 Sge7 11.Sbd2 Sa5 12.Tb1 Sec6 13.Te1 Le7 14.Dc2 Tc8 15.Sf1 Sb3 16.Lg5 Dd8 17.h4 h6 18.Lxe7 Dxe7 19.Sg3 g6 20.h5 g5 21.Sh2 Kd7 22.Sg4 Kc7 23.Te3 Sb8 24.Sf1 a5 25.Tf3 a4 26.Sfe3 Sd7 27.Td1 b5 28.De2 Sa5 29.Sf6 Sb6 30.Sfg4 Sd7 31.Sf6 Sb6 32.Seg4 Df8 33.Tf1 Sc6 34.Tg3 Se7 35.Se3 Sd7 36.Tf3 Dg7 37.Seg4 Sb6 38.Th3 Tcf8 39.Se3 Sg8 40.Seg4 Se7 41.Se3 Sg8 42.Sxg8 Thxg8 43.Sg4 Sd7 44.Tf3 Kc6 45.Tg3 Dh7 46.Tf3 Dg7 47.Dc2 Th8 48.Te1 Te8 49.De2 Thf8 50.Ta1 Ta8 51.Tg3 Tg8 52.Tf1 Tae8 53.Kh2 Sb6 54.Df3 Tef8 55.Te1 Sd7 56.Tf1 Dh7 57.Se3 Kb7

game.j
(mehr …)

SVM-Blitzeinzelmeisterschaft 2016

Am 19. September 2015 wurde Reinhard Dahms vor Mario Voulon (Ford Düren) und Stephan Härtel SRE-Blitzeinzelmeister. Alle drei hatten wir uns dann für die SVM-Blitzeinzelmeisterschaft qualifiziert, die am 3. April in Jülich (Ausrichter SV Digo Help Geilenkirchen) stattfand.

Von den 20 Teilnehmern hatten 14 eine DWZ/Elo von 2000 bis knapp unter 2400. Letztendlich spiegelte sich das auch in unseren Platzierungen wieder.

Mario 15. Platz mit 6 Punkten

Reinhard 17. Platz mit 4 Punkten

Stephan 18. Platz mit 4 Punkten

Reinhard hatte im direkten Vergleich gegen mich gewonnen und platzierte sich somit noch vor mir.

 

SRE-Einzelmeisterschaft und Dähnepokal 2016

Endstand Einzelmeisterschaft

  1. Jürgen Fuhs
  2. Tim Esper
  3. Reinhard Dahms

Endestand Dähnepokal

  1. Jürgen Fuhs
  2. Reinhard Dahms

Vereinsblitzmeisterschaft 2016 4. Runde

Am 20. April fand die 4. Runde unseres Blitzturnieres statt. Bei neun Teilnehmern gewann Stephan Härtel mit 7,5 Punkten, zweiter wurde Dirk Potrafke mit 7 Punkten, Dritter wurde Reinhard Dahms mit 5,5 Punkten.

Zur Erinnerung hier nochmals der Turniermodus: Es werden 6 Runden gespielt. Die vier besten Ergebnisse werden gezählt. Für den 1. Platz gibt es 12 Punkte, für den 2. Platz 10 Punkte, 3-10.Platz 8 bis 1 Punkt.

Der aktuelle Stand ist:

Turnier-Nr.1 (28.10.15)2 (Weihnachtsblitz)3 (Osterblitz)4 (20.04.16)Gesamt-Pkt
Härtel Stephan128.31232.3
Johänning Ingo1156729
Potrafke Dirk108.31028.3
Otto Friedhelm738.318.3
Brügge Sebastian75517
Dahms Reinhard8816
Große-Frintrop Iris643.513.5
Titz Stefan1212
Portl Ralf1111
Dresen Dietmar63.59.5
Lambertz Walter88
Stöber Georg246
Esper Tim66
Miriam33
Reichstein Olaf22
Potrafke Lukas22
Brandt Axel11

Die letzten beiden Runden werden am 25.Mai und am 22. Juni gespielt.

 

Osterblitzturnier 2016

Am 25.  März fand unser Osterblitzturnier statt. Das Turnier war gut besucht – unser Spiellokal war „ausgebucht“. Zur Freude aller konnte Georg mit seinem angepassten Figurensatz wieder mitspielen. Nach einigen überraschenden Partieausgängen setzte sich Stefan souverän durch und gewann das Turnier. Den zweiten Platz mussten sich Dirk, Friedhelm und Stephan teilen.

NRW Vierpokal 2016 Vorrunde

Am Samstag, den 16. April kam es nun zum Showdown. Bergheim hatte Losglück und wir durften gegen die nominell schwächsten Turm Schiefbahn spielen. Ivan hatte sehr früh eine vorteilhafte bis gewonnene Stellung auf dem Brett, die er auch bis zum Ende umsetzte. Ich hatte schon bei der Bedenkzeit 20 Minuten Rückstand. Mein taktisches Remisangebot, brachte meinen Gegner anscheinend in Not. Alle Partien seines Teams sahen zu diesem Zeitpunkt nicht so gut aus. Er verbrauchte seinen ganzen Zeitvorsprung und noch etwas mehr und entschied dann weiter zuspielen und auch noch eine Qualität Preis zu geben. Den  Punkt holte ich dann aber auch nach Hause. Dirk spielte Remis. Das Match war entschieden. Reinhard spielte sich noch nach fünf Stunden durch ein Turmendspiel, welches er remis halten konnte. Somit: Turm Bergheim –  Turm Schiefbahn 3:1

(mehr …)

2. Mannschaft feiert Aufstieg

Unsere 2. Mannschaft holte in der letzten Runde noch einen 2-Punkte-Rückstand auf und wurde noch Meister in der 2. Bezirksklasse.  Am 10. April musste unsere Mannschaft gegen den aktuellen Spitzenreiter Merzenich spielen. Mit einem überragenden 5,5 zu 0,5 konnte Merzenich jedoch  in die Schranken verwiesen werden. Axel, Olaf, Georg, die beiden Ingos konnten gewinnen, Uta spielte remis.  Mit diesem Kantersieg wurde nicht nur Gleichstand bei den Mannchaftspunkten erreicht, sondern man überholte Merzenich auch noch bei den Brettpunkten.

Herlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die 1. Bezirksklasse!

Jugendvierermannschaft 2016

Die SJM 4er-Meisterschaft in der U12 wurde am 21.02.2016 in Düren ausgetragen. Unsere Jugendmannschaft bestand aus:

Eren Küklü, Philipp Nagelschmitz, Noel Madeo, Lukas Potrafke und Miriam Höne

Wir sind (glückliche) 7. geworden und haben uns damit für die Vorrunde zur NRW Meisterschaft am 23.04. in Bochum qualifiziert. Fünf Mannschaften konnten sich qualifizieren. Da aber nur jeweils eine Mannschaft eines Vereins qualifikationsberechtigt ist, waren die vor uns platzieren Mannschaften Porz II und Niederkassel II nicht qualifiziert; somit konnten wir nachrücken. Der 7. Platz klingt nicht so toll, aber wir hatten uns eigentlich am Ende des Teilnehmerfeldes gesehen. Das wir uns qualifiziert haben, kam erst in der letzten Runde raus, da wirklich auch alle anderen für uns gespielt haben.

NRW Viererpokal 2016 Vorbericht

Bergheim hat sich für die NRW-Pokalmannschaftsmeisterschaft qualifiziert. Damit befindet wir uns unter den 64 besten Mannschaften in NRW. Bei der nun stattfindenden Vorrunde spielen jeweils vier Mannschaften an einem Wochenende im k.o.-System ihren Gruppensieger aus. Bergheim wird in seiner Gruppe als Gastgeber die Vereine SK Düsseldorf, SK Turm Schiefbahn (Bezirk Linker Niederrhein) und Satranc Club (Kölner Schachverband) am 16. und 17. April in seinem Schachlokal empfangen. Beginn ist jeweils um 11 Uhr. Gespielt wird mit der mittlerweile üblichen Bedenkzeitregelung im  Fischer-Modus. Dabei beträgt die Bedenkzeit je Spieler 100 Minuten für die ersten 40 Züge, nach der Zeitkontrolle 50 Minuten je Spieler zusätzlich für die verbleibenden Züge, und zusätzlich pro Zug 30 Sekunden von Beginn an. Ausgesprochen erfreulich ist, dass wir in Bestbesetzung antreten werden:

  1. Härtel
  2. Dahms
  3. Buller
  4. Potrafke

Vereinsmeisterschaft 2014/2015

Spielpaarungen

1.Runde :
1: Stephan Härtel - Sebastian Brügge 1:0
2: Friedhelm Otto - Melina Kraus 1:0
3: Georg Stöber - Uta Böhme 1:0
4: Tim Esper - Ivan Buller 0.5:0.5
5: Reinhard Dahms - Philip M. Kehren 1:0
6: Dirk Potrafke - Klaus-Dieter Graef 1:0
2.Runde :
1: Stephan Härtel - Friedhelm Otto 0:1
2: Philip M. Kehren - Dirk Potrafke 0:1
3: Ivan Buller - Reinhard Dahms 0.5:0.5
4: Uta Böhme - Tim Esper 0:1
5: Melina Kraus - Georg Stöber 0:1
6: Sebastian Brügge - Klaus-Dieter Graef 1:0
3.Runde :
1: Friedhelm Otto - Sebastian Brügge 1:0
2: Georg Stöber - Stephan Härtel 0:1
3: Tim Esper - Melina Kraus 1:0
4: Reinhard Dahms - Uta Böhme 1:0
5: Dirk Potrafke - Ivan Buller 0:1
6: Klaus-Dieter Graef - Philip M. Kehren 0:1
4.Runde :
1: Stephan Härtel - Tim Esper 1:0
2: Friedhelm Otto - Georg Stöber 0.5:0.5
3: Ivan Buller - Klaus-Dieter Graef 1:0
4: Uta Böhme - Dirk Potrafke 0:1
5: Melina Kraus - Reinhard Dahms 0:1
6: Sebastian Brügge - Philip M. Kehren 0.5:0.5
5.Runde :
1: Georg Stöber - Sebastian Brügge 0.5:0.5
2: Tim Esper - Friedhelm Otto 1:0
3: Reinhard Dahms - Stephan Härtel 0:1
4: Dirk Potrafke - Melina Kraus 1:0
5: Klaus-Dieter Graef - Uta Böhme 0k:1k
6: Philip M. Kehren - Ivan Buller 0:1
6.Runde :
1: Stephan Härtel - Dirk Potrafke 1:0
2: Friedhelm Otto - Reinhard Dahms 1:0
3: Georg Stöber - Tim Esper 0.5:0.5
4: Uta Böhme - Philip M. Kehren 0.5:0.5
5: Melina Kraus - Klaus-Dieter Graef 1:0
6: Sebastian Brügge - Ivan Buller 1:0
7.Runde :
1: Tim Esper - Sebastian Brügge 0:1
2: Reinhard Dahms - Georg Stöber 0.5:0.5
3: Dirk Potrafke - Friedhelm Otto 0.5:0.5
4: Klaus-Dieter Graef - Stephan Härtel 0:1
5: Philip M. Kehren - Melina Kraus 1:0
6: Ivan Buller - Uta Böhme 1:0
8.Runde :
1: Stephan Härtel - Philip M. Kehren 1:0
2: Friedhelm Otto - Klaus-Dieter Graef 1:0
3: Georg Stöber - Dirk Potrafke 0:1
4: Tim Esper - Reinhard Dahms 1:0
5: Melina Kraus - Ivan Buller 0:1
6: Sebastian Brügge - Uta Böhme 0.5:0.5
9.Runde :
1: Reinhard Dahms - Sebastian Brügge 0:1
2: Dirk Potrafke - Tim Esper 1:0
3: Klaus-Dieter Graef - Georg Stöber 1:0
4: Philip M. Kehren - Friedhelm Otto 0:1
5: Ivan Buller - Stephan Härtel 0:1
6: Uta Böhme - Melina Kraus 0.5:0.5
10.Runde :
1: Stephan Härtel - Uta Böhme 1:0
2: Friedhelm Otto - Ivan Buller 0:1
3: Georg Stöber - Philip M. Kehren 1:0
4: Tim Esper - Klaus-Dieter Graef 1:0
5: Reinhard Dahms - Dirk Potrafke 1:0
6: Sebastian Brügge - Melina Kraus 0.5:0.5
11.Runde :
1: Dirk Potrafke - Sebastian Brügge 0.5:0.5
2: Klaus-Dieter Graef - Reinhard Dahms 0:1
3: Philip M. Kehren - Tim Esper 0.5:0.5
4: Ivan Buller - Georg Stöber 0.5:0.5
5: Uta Böhme - Friedhelm Otto 0.5:0.5
6: Melina Kraus - Stephan Härtel 0.5:0.5

Abschlusstabelle

PlatzNamePkte.W.1W.2123456789101112
1Stephan Härtel9.547.759.00x01'1111'1'110.5'1'
2Friedhelm Otto7.536.756.001'x00.5'10'10.51'0.5'11
3Ivan Buller7.533.506.0001'x1'0'0.5'0.50.51'11'1
4Dirk Potrafke7.029.006.000'0.50x0.510'1'1'1'11
5Sebastian Brügge6.531.754.000'0'10.5'x1'1'0.5'0.50.50.51
6Tim Esper6.528.255.000'10.50'0x10.5'0.5'1'11
7Reinhard Dahms6.023.505.0000'0.5'100'x0.5111'1'
8Georg Stöber5.526.003.0000.5'0.5'00.50.50.5'x111'0'
9Philip M. Kehren3.511.502.000'0000.5'0.50'0'x0.5'11'
10Uta Böhme3.011.500.000'0.50'00.5'00'0'0.5x0.51k'
11Melina Kraus2.510.501.000.50'00'0.5'0'000'0.5'x1
12Klaus-Dieter Graef1.005.501.0000'0'0'0'0'0100k0'x