Archiv der Kategorie: Externe Turniere

Externe Turniere

SJM U16 4er Jugend – 3. Spieltag 2019/2020

Der dritte Spieltag und unsere erste Jugendmannschaft traf auf gute Bekannte aus Eilendorf. Wie bereits in den letzten Jahren, spielten wir auch diese Saison wieder auswärts. Nach dem guten Saisonauftakt wollten wir weitere Punkte einsammeln, was am Ende auch souverän gelang.  Han, diesmal als Ersatzspieler dabei, konnte fast die ganze Zeit pausieren. Die Uhren waren kaum angestellt, da hatte er seine Gegnerin schon auf f7 mattgesetzt. Nicht geplant, aber doch eine Abwandlung vom Schäfermatt. Philipp und Lukas hatten zwar mehr zu kämpfen, am  Ende gab es aber nie gefährdete Siege. Alleine Mirko hatte einen rabenschwarzen Tag und musste die Partie schnell als Ausrutscher abhaken, insgesamt ein sicheres 3:1 für uns.

Bergheim 2 hatte nach der Papierform den stärkeren Gegner. Erftstadt war, wie erwartet, leider eine Nummer zu groß. Während Timo in einer wechselvollen Partie einen Punkt verbuchen konnten, waren die Partien von Noel und Umut schnell gegen uns entschieden. Niklas kam zu seinem ersten Einsatz in der Jugendmannschaft, er kämpfte tapfer, am Ende merkte man aber die fehlende Erfahrung und er verlor unglücklich. Als Ergebnis ein 1:3, die erhoffte Überraschung blieb damit leider aus. In der Tabelle sind wir dank der guten Brettpunktausbeute noch auf dem dritten Platz und damit weiter im Rahmen der Erwartungen.

SJM U16 4er Jugend – 2. Spieltag 2019/2020

Am 05. Oktober folgte dann der zweite Spieltag. Heimspiel gegen favorisierte Porzer. Diesmal konnten wir in Bestbesetzung antreten, was auch dringend nötig war. Arwin an Brett 4 hatte dabei die einfachste Aufgabe, sein Gegner hat bereits nach der Eröffnung mit groben Fehlern die Partie verschenkt. Die Führung war beruhigend, an den anderen Brettern ging es aber dennoch hoch her. Mirko stand nach einem frühen Bauerngewinn lange Zeit sehr unter Druck und die Partie drohte immer mal wieder zu kippen. Am Ende kam es dann in ausgeglichener Stellung zu einer gütlichen Punkteteilung. Lukas hat in aussichtsreicher Stellung leider ein Zwischenschach übersehen und einen wichtigen Bauern und damit seine gute Stellung eingebüsst. Er verlegte sich aufs bluffen und startete einen gewagten Königsangriff. Sein Gegner griff fehl und verlor kurz danach die Partie. Als letztes spielte Philipp, der Mannschaftskampf war entschieden, aber er wollte die Partie unbedingt gewinnen. Er knetete seinen Gegner über vier Stunden bis zu einem gewonnenen Endspiel. Eine unglückliche Entscheidung im Bauernendspiel führte  jedoch dazu, das er den Gegner noch ins Remis entschlüpfen ließ, was am Ende ein 3:1 bedeutete.
:
Bergheim 2 musste diesmal auswärts in Godesberg ran. Nach aussichtsreichem Auftakt und einem schnellen Sieg von Umut verliefen die anderen Partien nicht gerade planmäßig. Raffael hatte seinen Gegner jederzeit im Griff, spielte eine klar gewonnene Stellung heraus, vergab aber mit dem einzigen Fehler ganz am Ende den Punkt. Timo hatte mehrfach eine gewonnene Partie auf dem Brett, nur um den Vorteil wieder aus der Hand zu geben und schließlich leider die Partie zu verlieren. Statt einem sicheren 3:0 stand es 1:2 und Miriams Partie entschied über den Ausgang des Mannschaftskampfes. Sie zeigte ihre gute Form und gewann am Ende souverän und sicherte uns das 2:2.

SJM U16 4er Jugend – 1. Spieltag 2019/2020

Am 14. September startete die Saison mit unseren neu aufgestellten 4er-Jugendmannschaften. Da Tobias und Christopher altersbedingt nicht mehr in der U16 Jugendmannschaft mitspielen konnten, haben wir nach einiger Diskussion auf den Aufstieg in die Jugendliga verzichtet und spielen, wie schon in der letzten Saison, in der 1. und 2. Jugendklasse. Beide Jugendmannschaften haben diesmal sieben Spiele zu absolvieren und am ersten Spieltag warteten direkt dicke Brocken auf uns.

Bergheim 1 brauchte zwar nicht weit fahren, hatte mit der neuen Kerpener Mannschaft aber direkt den DWZ-Favoriten als Gegner. Da Lukas abgesagt hatte, brauchten wir kurzfristig einen Ersatz und die Wahl fiel auf Umut. Es zeigte sich, das auch Kerpen Schwierigkeiten hatte, die beste Mannschaft aufzustellen und wir nutzten unsere Chance. Umut überspielte seinen Gegner und wir gingen schnell mit 1:0 in Führung. Mirko machte zwar nur einen Fehler, aber der reichte leider und die Partie ging verloren. Arwin und Philipp erhielten daraufhin beide ein Remisangebot. Während Philipp in unklarer Stellung annahm, spielte Arwin souverän auf den vollen Punkt. Am Ende ein knapper, aber verdienter 2,5 zu 1,5 Sieg.

Bergheim 2 hatte zu Hause Lendersdorf als Gast. Während Raffael und Timo Ihre Partien locker gewann, gab es an den anderen Brettern mehr Action. Noels Partie war spannend bis zum glücklichen Ende. Nach starkem Beginn und mit bequemen Mehrbauern ausgestattet, verlor er erst einen Bauern und anschließend die Qualität, stand deutlich schlechter. Er ließ sich aber nicht beirren, kämpfte weiter und konnte durch einen Fehler seines Gegner die Partie noch herumdrehen. Der Mannschaftskampf war damit entschieden, nur Miriam spielte noch an Brett 1. Sie stand lange Zeit sehr gut, hat aber dann aber leider ihrem an den Rand verirrtem Springer alle Fluchtwege verbaut. Der Springer und die Partie gingen damit leider verloren, am Ende hieß es 3:1.

Schülerschnellschachpokal in Leverkusen

15.06.2019, die Saison nähert sich rapide dem Ende. Wie jedes Jahr findet noch ein Schnellschachturnier auf Verbandsebene, dem Schachverband Mittelrhein, statt. In diesem Jahr fuhren wir nach Leverkusen, mit Ben, Raffael, Han, Timo und Lukas allerdings nur in kleiner Besetzung. Zu unserer Überraschung war der „Andrang“ aber auch bei den anderen Vereinen sehr überschaubar, die laut Ausschreibung maximale Spielerzahl von 80 wurde deutlich unterschritten. Gespielt wurde in einer Baustelle, was dem Spielspaß aber keinen Abbruch tat. Die U16 und U14 spielten in einer gemeinsamen Gruppe, in der Lukas  dann als Nummer 1 gesetzt war. Trotz holprigem Start mit zwei Remis zu Beginn holte er souverän den ersten Platz in der U14. Das Raffael  als dritter in der U16 ebenfalls einen Pokal holte, war mehr als erfreulich, während Ben an sein starkes Turnier  in Monheim nicht anschließen konnte und ohne Preis nach Hause fuhr.
Etwas unglücklich verlief dagegen das Ende des Turniers in der U12. Timo konnte prima mithalten und landete am Ende in der oberen Tabellenhälfte, direkt hinter der Spitzengruppe. Han spielte die ganze Zeit vorne mit und lag noch vor der letzten Runde in der Spitzengruppe. Ein Sieg hätte einen Pokal bedeutet, aber leider endete die Partie nur Remis. Er verpasste wegen seiner etwas schlechteren Buchholz damit knapp den Sprung aufs Treppchen. Alles in allem ein kleines, aber feines Turnier!

Grand Prix in Niederkassel am 01.06.2019

Mit neun Kindern und Jugendlichen reisten wir am ersten Juni nach Niederkassel. In der Vergangenheit eines der größten Jugendturniere, gab es im letzten Jahr erstmals Probleme mit dem tollen Spielort. Der eilige gefundene Ersatzspielort vom letzten Jahr wurde leider auch dieses mal wieder gewählt. Dunkel, ohne Fenster und auf Grund des warmen Wetters schnell stickig.  Die Liste der vorangemeldeten Spieler deutete dann auch ein vergleichsweises schlecht besuchtes Turnier an, was sich vor Ort dann bestätigte.
Lukas, erstmals an Platz drei gesetzt, wurde Achter. Er hatte, anders als Mirko der einen starken fünften Platz erreichte, keinen guten Tag. Die anderen spielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten und jeder holte seine Punkte. Leider gab es trotz Teilnahmeentgelt keine Sachpreise für die Teilnehmer, an der Stelle möchte ich Lendersdorf und Monheim-Baumbach mal wirklich loben! Da es bei Mirko mit dem Pokal knapp nach Buchholz nicht gereicht hatte, gingen alle leer aus. Alles in allem hinterließ der Tag einen gemischten Eindruck, ob wir nächstes Jahr nochmals kommen, werden wir wohl auch vom Turnierort abhängig machen.

Schnellschachturnier in Monheim

Der Schachverein Mohnheim-Baumbach richtete am 18.05.2019 zum zweiten Mal ein Schnellschachturnier aus. Im Eröffnungsjahr konnten wir leider nicht teilnehmen, dafür aber halt dieses mal. Mit Lukas, Mirko, Arwin, Raffael, Umut und Ben fuhren wir frohen Mutes auf die andere Rheinseite. Für ein so großes Teilnehmerfeld unüblich, gab es nur eine Gruppe, alle Altersklassen und Spielstärken gemischt, dabei aber nur sieben Runden. Trotz Auswertung nach Altersklassen führte das dann leider dazu, das die Endauswertung sehr von Losglück in der letzten Runden abhängt. In unserem Fall bekam das Lukas zu spüren. Nach einem grandiosen Start mit vier aus vier spielte er die ganze Zeit an den obersten beiden Brettern. Leider schwächelte er dann etwas und kam am Ende nur auf den 15. Platz, einem halben Punkt hinter Platz vier. Statt des erhofften ersten Platzes in der Jahrgangswertung gab es „nur“ einen Pokal für den dritten Platz. Nicht erwartet, aber dafür umso erfreulicher, war dafür das Ergebnis von Ben, der sich seinen Pokal als drittbester seines Jahrgangs redlich verdiente.
Auch für Raffael und Arwin entwickelte sich das Turnier sehr gut, beide spielten tolle Partien und kamen verdient weit in die obere Tabellenhälfte. Alle hatten viel Spass, es war ein schönes Turnier und wir werden bestimmt nächstes Jahr wiederkommen.

Bergheim 3 gegen Hota Düren – Saison 2018/2019

Zum Saisonende folgen die Termine einer direkt nach dem anderen. Den Auftakt der Schlußrunde bildeten die Gäste von Hota Düren, die uns am 05.05. in Oberaußem besuchten. Hota war, wie schon häufiger, auch diesmal nicht vollständig, Uta an Brett 2 hatte spielfrei. Lukas spielte erstmals an Brett 1, da ich selbst nur als Zuschauer anwesend war. Er machte seine Sache aber prima und gewann die Partie am Ende sicher. An den anderen Brettern lief es leider nicht so gut wie noch in der Hinrunde. Zwar standen wir an allen Brettern zwischenzeitlich sehr gut, eines nach dem anderen ging aber dann doch verloren. Gregor, Melina, Mirko und Arwin fehlten das nötige Glück, so das uns am Ende unsere erste Saisonniederlage, ein unnötiges 2:4 ereilte.

Grand Slam 2019 in Strempt

Am 11.05. fand unser diesjähriger Grand Slam des SRE statt, Gastgeber war der TUS Strempt,  leider gibt es in dieser Saison aus Termingründen nur ein Turnier. Das Turnier war wie gewohnt gut organisiert und alle hatten viel Spaß.
Wir konnten wieder mit einer guten Besetzung anreisen, elf Teilnehmer aus Bergheim und das in einer guten Mischung aus erfahrenen Jugendlichen und Neulingen. Das auch in den anderen Vereinen des SRE Jugendarbeit betrieben wird, konnte man den Spielen ansehen, das Niveau steigt von Jahr zu Jahr. Am Ende siegte aber auch diesmal wieder Lukas mit sieben Punkten aus sieben Partien vor Tobias mit fünfeinhalb Punkten.

Bergheim 3 gegen Marmagen-Nettersheim 2 – Saison 2018/2019

Der achte Spieltag vor der kleinen Osterpause führte die Mannschaft aus Marmagen zu uns ins Spiellokal. Leider fehlte unseren Gästen wie schon häufiger in dieser Saison ein Spieler. Diesmal an Brett 1 und nicht vorher angekündigt. Wir waren, wie geplant, mit sechs Spielern angetreten und damit einer zu viel. Als Trostpflaster gabs einen kampflosen Punkt und damit einen Auftakt zu einem deutlichen Sieg.
Tobias hat diesmal als erstes seinen Gegner besiegt, kurz nach der Eröffnung machte dieser einen fatalen Fehler und die Stellung brach innerhalb weniger Züge zusammen.
Nicht lange danach konnte Melina ihren Sieg vermelden, ein Figurengewinn in der Eröffnung wurde souverän in einen vollen Punkt verwandelt, somit stand es dann schon 3:0.
Gregors Gegner hatte direkt nach der Eröffnung  Remis angeboten, Gregor lehnte aber zu Recht ab. Nach einer gelungenen Kombination gewann er erst einen Springer und einen Zug später die Dame, damit war das 4:0 besiegelt.
Lukas Partie war die wildeste des Tages. Sein Gegner opferte erst  eine Leichfigur für zwei Bauern mit der Hoffnung auf einen Königsangriff, dies zu dem Zeitpunkt aber völlig unnötig. Lukas stellte kurz danach eine Falle und gab scheinbar versehentlich einen Bauern preis, den sich der Gegner direkt einverleibte. Der anschließende Figurenverlust lag ihm dafür schwer im Magen. Es wurde dann noch heftig weitergekämpft, aber das Ergebnis war deutlich, Lukas holte seinen siebten Punkt in der siebten Partie.
Uta hatte heute die längste Partie des Tages, sehr solide und nicht aus der Ruhe zu bringen verteidigte sie sich gegen den Angriff des Gegners. Nachdem das Pulver verschossen war, einigten sich die beiden auf ein Remis. Der Mannschaftskampf war damit vorbei, der Sieg ging mit 5,5 zu 0,5 an Bergheim.

SJM U12 + U14, 2018/2019, in Knechtsteden

Am 23. und 24. März fanden die Mannschaftsmeisterschaften in der U12 und U14 statt, die auf Verbandsebene als Schnellschachturnier ausgespielt werden. Im letzten Jahr konnten wir uns in der U14 etwas überraschend als dritter für die Vorrunde zur NRW-Meisterschaft in Bochum qualifizieren. Dieses Jahr war die Konkurrenz deutlich stärker. Die ein oder andere unglückliche Partie führte am Ende in der U14 zwar zu einem ordentlichen sechsten Platz, damit lagen wir aber knapp hinter den Qualifikationsplätzen.
Das Teilnehmerfeld in der U12 war sehr ausgeglichen, zwischen Platz 5 und Platz 15 lag nur ein Sieg bei neun gespielten Runden. Mit Timo und Philipp hatten wir zwei Neulinge dabei, die quasi noch keine Turniererfahrung hatten, trotzdem fehlte am Ende nicht viel zu einem Platz in den Top Ten.

Strempt 3 gegen Bergheim 3 – Saison 2018/2019

Den sechsten Spieltag vom 24.02. mussten wir aus organisatorischen Gründen verlegen, das Spiel gegen Bergheim 4 wird noch nachgeholt. Umso mehr wollten wir am 17.03. nach der Zwangspause ein gutes Spiel machen.
Neben Uta und mir spielten mit Arwin, Lukas, Mirko und Tobias vier Spieler aus unserer Jugendabteilung. Da auch Strempt mit drei Jugendlichen antrat, gab es indirekt auch einen Vergleich der Jugendabteilungen, den wir mit 3:0 deutlich für uns entschieden.
Mirko befand sich nach einem großen Schlagabtausch in einem besseren Endspiel, und brachte uns dann später in Führung. Den zweiten Sieg des Tages fuhr Arwin ein. Nach einer wechselvollen Partie setzte auch er sich im Endspiel gegen seinen noch unerfahrenen Gegner durch. Nur kurze Zeit später und fast zeitgleich gewannen Lukas und ich unsere Partien. Mein Gegner übersah eine Falle, verlor dadurch eine Leichtfigur und gab wenige Züge später auf. Lukas hatte definitiv das schönste Partieende des Tages, er konnte nach einem tollen Turmopfer seinen Gegner Matt setzen. Mit dem 4:0 im Rücken spielte Tobias entspannt auf Gewinn und sein Gegner kam ihm mit einer ungenauen Verteidigung gegen seinen Mattangriff zu Hilfe. Uta spielte so als letzte noch. Zwar hatte sie schon zu Beginn eine Leichtfigur gewonnen, ihr Gegner kämpfte aber zäh weiter. Angesichts des deutlichen Vorsprungs bot sie in Gewinnstellung Remis an und wir konnten alle nach Hause fahren. Damit sind wir weiter Tabellenerster, trotz einem Spiel weniger haben wir jetzt vier Punkte Vorsprung auf die Zweitplatzierten aus Sindorf.

Rurtalpokal 2019

Die Zeit vergeht, ein ganzes Jahr ist rum, und die Schachfreunde aus Lendersdorf haben erneut den Rurtalpokal ausgerichtet. Am 09.03.2019 fuhren Carsten und ich mit (nur) sieben Jugendlichen zu diesem großartigen Turnier. Scheinbar aber hatten nicht nur wir weniger Teilnehmer angemeldet, auch von den anderen Vereinen gab es weniger Spieler. Hoffentlich ändert sich das nächstes Jahre wieder, denn das Turnier ist definitiv ein Highlight in der Schachsaison.
Wir merkten allerdings schnell, das den Jungs noch die NRW-Meisterschaft vom Vortag in den Knochen steckte.  Es wurde zwar gutes Schach gespielt, aber es fehlte doch bei der ein oder anderen Partie am Ende die Konzentration und die Punkteausbeute war kleiner als erhofft. Alles in allem hatten aber alle viel Spass und wir werden auch nächstes Jahr wiederkommen.

NRW Schulschachmeisterschaft

Am 08.03.2019 fand im Castello Düsseldorf das Finale der Schulschachmeisterschaften aus ganz NRW statt. Das Gutenberg-Gymnasium trat mit zwei Vierermannschaften an, davon mit Arwin, Han, Lukas, Miriam und Mirko fünf aus unserer Jugendabteilung.Das Turnier war gut organsiert, vielleicht sogar zu gut. Denn die Runden folgten so dicht auf dicht, das den Spielern nach einer langen Partie keinerlei Pause blieb.

In der Altersklasse WK 4 (U13) gab es leider ganz kurzfristig eine Absage, so das die Mannschaft nur mit drei Spielern starten konnte. Han konnte am ersten Brett zwar einige Punkte erringen, aber wie zu erwarten war, kämpften die Jungs dann bis zum Ende in der unteren Tabellenhälfte.
In der WK 3 (U15) spielte Lukas, Mirko, Miriam und Arwin, und damit eine reine Vereinsmannschaft. Alle hatten einen guten Tag, und obwohl wir nominell nur an Platz 12 von 43 Teilnehmern gesetzt waren, kämpften wir die ganze Zeit um die Spitzenplätze.  Das tolle Spiel gegen nominell zum Teil deutlich stärkere Gegner wurde mit einem 8. Platz belohnt, mit einem Quentchen Glück in der letzten Runde wären wir sogar 4. geworden. Herausragend war an dem Tag Arwin, der mit 9 Punkten aus 9 Partien eine Goldmedaillie für den Punktbesten mit nach Hause nahm.

SJM U16 4er Jugend – 5.+7. Spieltag 2018/2019

Am 23.02. fand für unsere beiden 4er Jugendmannschaften der letzte Spieltag in dieser Saison statt. Während Bergheim 1 bereits als souveräner Meister in der 1. Jugendklasse fest stand, konnte auch Bergheim 2 etwas überraschend noch um den Titel in der 2. Jugendklasse mitkämpfen.
Bergheim 1 hatte zum Spitzenspiel mit Aufwärts Aachen 2 einen starken Gegner erwartet, der zu Recht auf dem zweiten Platz rangierte. Leider mussten die Aachener kurzfristig absagen und wir gewannen kampflos mit 4:0.
Bergheim 2 durfte zu Hause gegen Baesweiler antreten. Baesweiler hat erst seit kurzem überhaupt wieder eine Jugendabteilung, so das die meisten Spieler nur wenig oder keine Turniererfahrung haben, das erste Brett musste sogar krankheitsbedingt absagen. Arwin, Raffael und Timo in seiner ersten ernsten Partie machten Ihre Sache gut und der am Ende gab es ein klares 4:0. Im Fernduell um den ersten Platz gab es aber keine Überraschung, Lendersdorf bleibt auch nach dem Spieltag vor uns, aber der zweite Platz ist die Krönung einer tollen Saison.

 

SJM U16 4er Jugend – 4.+6. Spieltag 2018/2019

Die Saison für unsere 4er Jugendmannschaften nähert sich dem Ende. Vorletzter Spieltag und wir mussten mit beiden Mannschaften auswärts antreten.
Bergheim 1 durfte sich mit Worringen 1 messen. Nominell sehr stark, aber in dieser Saison oft nur mit Ersatzspielern im Einsatz. Wir haben uns auf einen schwierigen Kampf eingerichtet, und zu Beginn sah es auch sehr danach aus. Aber nach rund zwei Stunden lichtete sich das Feld. Tobias Gegner spielte bereits in der Eröffnung sehr aggressiv, überzog seine Stellung und wurde klassisch ausgekontert, was mit einem hübschen Matt endete. Mirko konnte nach der Eröffnung einen leichten positionellen Vorteil herausholen und landete nach dem Damentausch in einem besseren Endspiel. Dann ging die Partie unerwartet schnell zu Ende, als sein Gegner erst einen Turm und dann eine Leichtfigur verschenkte. Christopher an Brett 1 hatte die schwierigste Aufgabe, stand nach der Eröffnung etwas schlechter. Sein Gegner ließ sich aber verlocken, einen vergifteten Bauern zu schlagen, der ihn im Gegenzug eine Figur und die Partie kostete. Lukas Gegner erwies sich als am zähesten. Nach einem Bauergewinn in der Eröffnung stand Lukas schnell besser, gewonnen war die Partie aber erst im Endspiel, als Lukas eine Fesselung zum Figurengewinn nutzen konnte. Am Ende ein deutlicher 4:0 Sieg, der uns die vorzeitige Meisterschaft sichert.
Bergheim 2 spielte auswärts in Eilendorf, diesmal in der Besetzung Philipp, Noel, Umut und Raffael. Bereits nach etwas über einer Stunde war der Mannschaftskampf entschieden, Philipp und Raffael hatten ihre Gegner besiegt und wir gingen mit 2:0 in Führung. Noel und Umut entschieden sich zu einem schnellen Remis und damit stand es 3:1, der Mannschaftssieg war gesichert. Bergheim 2 steht damit gesichert auf dem zweiten Tabellenplatz und kann am letzten Spieltag sogar noch Meister werden.

SJM U16 4er Jugend – 3.+5. Spieltag 2018/2019

Am 19.01. ging es nach der Weihnachtspause bei den 4er Jugendmannschaften weiter.
Für Bergheim 2 ist die Geschichte schnell erzählt, der Jugendleiter von Aufwärts Aachen sagte am Freitag den Mannschaftskampf ab und wir haben kampflos gewonnen.
Bergheim 1 musste auswärts beim Aachener SV antreten, ein  Verein mit einer großen Tradition, aktuell aber wenig Jugendlichen im Bereich bis U16, was sich auch am letzten Tabellenplatz wiederspiegelte. Als haushohe Favoriten angereist, konnten wir den Mannschaftskampf schon früh für uns entscheiden, nach knapp einer Stunde stand es 4:0 für Bergheim.
Christopher gelang ein sehenswertes Matt in 14 Zügen, und auch wenn Mirko genau doppelt soviele Züge spielte, dauerte die Partie doch nur wenige Minuten länger. Philipp und Lukas spielten noch da noch, aber bei beiden zeichnete sich der Sieg bereits ab. So hatte Lukas schnell erst einen und dann einen zweiten Mehrbauern eingesammelt. Als noch der dritte Bauer zu fallen drohte, strich der Gegner die Segel. Philipps Gegner hatte bereits im achten Zug eine Leichtfigur eingestellt. Als dann im 20. Zug noch ein Turm dazu kam, war die Partie vorbei. Nach dem fünften Sieg im fünften Spiel sind wir weiter auf Meisterschaftskurs und haben es in der Hand, schon am nächsten Spieltag uns den Titel zu sichern.

SRE Jugendeinzelmeisterschaft 2018/2019 – 3. Spieltag

Am 12.01.2019 fand der letzte Spieltag der Jugendeinzelmeisterschaft mit einer Doppelrunde in Sindorf statt. Das Turnier war wie gewohnt gut organisiert und die Spiele konnten reibungslos ablaufen. Auch wenn nicht alle immer glücklich mit Ihren Partien waren, war das Gesamtergebnis aus Bergheimer Sicht doch gelungen.
In der U16 konnte Tobias als Vorjahressieger diesmal nur den dritten Platz belegen. In der U14 gingen dafür die ersten drei Plätze mit Lukas, Mirko und den Vorjahressieger Noel an Bergheimer.  In der U12 belegten wir den ersten (Han) und den zweiten Platz (Umut). Miriam gewann die U14 und Viktoria die U12 der Mädchen.
Die Sieger sind qualifiziert für die Verbandsmeisterschaften, die in den Osterferien in der Jugendherberge Windeck-Rosbach stattfinden.
Wir gratulieren allen zu ihren tollen Erfolgen!

Pulheimer Winteropen 2018

Vom 27.12. bis zum 30.12. fand in Pulheim ein großes Open mit fast 100 Teilnehmern statt, sieben Runden in nur vier Tagen. Zum ersten Mal konnten wir fünf Teilnehmer vermelden. Neben Dietmar haben sich mit Mirko, Philipp,  Arwin und Lukas vier Spieler aus der Jugendabteilung getraut, bei dem sehr stark besetzten Turnier mitzuspielen. In der Setzliste rangierten unsere Jugendlichen eher am unteren Ende, aber sie haben sich davon nicht unterkriegen lassen. Es wurde wirklich hervorragendes Schach gespielt, alle können stolz auf ihre Partien sein. Die Krönung war dann der erste Platz in der Jugendwertung für Lukas, der eigentlich das ganze Turnier in der oberen Tabellenhälfte zu finden und damit eine der Überraschungen des ganzen Turniers war.
Link zum Endstand des Turniers

Hota Düren gegen Bergheim 3 – Saison 2018/2019

Der traditionelle gemeinsame Spieltag wurde dieses Jahr von Strempt ausgerichet. In den schönen Räumen der evangelischen Kirchengemeinde von Mechernich fanden sich alle Mannschaften des SRE zusammen, anders als im Vorjahr waren die Teams fast vollständig.
Mit Hota Düren erwartete uns als Gegner eine starke Mannschaft aus sehr erfahrenen Schachspielern, die hinter uns Platz zwei in der Tabelle belegen. Zu meiner großen Freude spielten unsere drei Jugendlichen groß auf. Lukas gewann nach einer schönen Partie an Brett 2 erst eine Leichfigur und kurz danach den vollen Punkt.  Da ich meiner Favoritenrolle an Brett 1 gerecht wurde, führten wir schnell mit 2:0.  Tobias und Mirko standen gegen ihre (nach DWZ haushoch überlegenen Gegner) früh besser. Nachdem Uta zwischenzeitlich Remis gemacht hatte, bot Mirko ebenfalls Remis an, was sein Gegner in schlechter Stellung dankend annahm. Damit stand es 3:1 und Tobias machte sich daran, einen Mehrbauern zu einem vollen Punkt zu verwerten.  Gregor, immerhin 600 DWZ-Punkte (!!) weniger, hatte zu Beginn eine Springergabel übersehen, und eine Qualität verloren. Er kämpfte die ganze Zeit, darum, noch einen halben Punkt zu retten. Ich bot dem gegnerischen Mannschaftsführer an, die beiden Partien Remis zu geben, aber Gregors Gegner wollte die Partie unbedingt gewinnen. Prompt stellte dieser, ebenfalls mit einer Springergabel direkt nach dem Remisangebot einen ganzen Turm ein und gab frustriert auf.  Damit war der Mannschaftskampf entschieden, wir führten 4:1. Tobias machte Remis und wir konnten den Rückweg antreten.

SJM U16 4er Jugend – 2.+4. Spieltag 2018/2019

Kurz vor Weihnachten fanden die nächsten Spiele für die 4er Jugendmannschaften statt. Dieses mal hatten wir mit argen Personalproblemen zu kämpfen, erst am Tag zuvor war klar, wer alles spielen konnte.
Die zweite Jugendmannschaft durfte auswärst bei den starken Lendersdorfern antreten. Und auch wenn es am Ende knapp nicht zu einem Mannschaftspunkt reichte, haben sich unsere Jungs wacker geschlagen.  Florian konnte bei seinem ersten Einsatz in der Jugendmannschaft die Partie mit einem Damengewinn krönen, hat die Chance aber leider ausgelassen und am Ende verloren.  Noel konnte gegen seinen starken Gegner nicht an seine gute Form anknüpfen und verlor ebenfalls. Arwin ließ sich allerdings nicht beirren und hat in einer ordentlichen Partie sicher den Sieg eingefahren. Philipp am Spitzenbrett hat als Underdog ein gutes Remis herausgeholt, aber am Ende reichte es damit nur zu einem 1,5 zu 2,5.
Die erste Jugendmannschaft spielte parallel  zu Hause gegen Brühl . Miriam zeigte auch als Ersatzspielerin, das sie im Moment gut drauf ist und hat ihren Gegner locker in 19 Zügen matt gesetzt.  An Brett 1 wollte Lukas zeigen, wer Herr im Hause war. Das sein ansonsten spielstarker Gegner einzügig die Dame einstellte erleichterte ihm die Angelegenheit aber spürbar.  Damit stand es 2:0 und Mirko lehnte in besserer Stellung ein Remisangebot seines Gegners ab. Zu Recht, denn er fand eine geschickte Abwicklung in ein Endspiel mit drei Mehrbauern. So blieb zuletzt Tobias Partie offen. Nachdem er die ganze Zeit besser stand, gab er seine Partie Remis um den Mannschaftskampf zu beenden. Ein klares 3,5 zu 0,5 und nach weiteren Punktverlusten der Konkurrenten sind wir mit weitem Abstand Tabellenführer.

SJM U16 4er Jugend – 3. Spieltag 2018/2019

Am Samstag den 24.11. kam es für die erste Jugendmannschaft zum Spitzenspiel beim Tabellenführer aus Eilendorf bei Aachen. Etwas überraschend waren alle Partien nach gut 30 Minuten praktisch entschieden. Christopher und Lukas hatten souverän eine Leichtfigur mehr, während sich Mirko erst einen vergifteten Bauern und kurz darauf den Partieverlust einheimste. Die interessanteste Partie spielte sich bei Noel ab, der als Ersatzspieler dabei war, seinen favorisierten Gegner aber mit einer schönen Angriffspartie besiegte. Der Gegner ließ seinen König unrochiert in der Mitte, was Noel mit einer schönen Kombination auf der offenen e-Linie ausnutzte.  Der 3:1 Sieg brachte uns die Tabellenführung. Da unsere Mitkonkurrenten um den Aufstieg strauchelten, haben wir jetzt einen bequemen Vorsprung vor dem zweitplatzierten Team aus Eilendorf.

SRE Jugendeinzelmeisterschaft 2018/2019 – 2. Spieltag

Der zweite Spieltag der Jugendeinzelmeisterschaft fand am 17.11.2018 in Sindorf statt. Die Organisation der Sindorfer war wie gewohnt gut und wir freuen uns auf den letzten Spieltag im Januar, der ebenfalls in Sindorf stattfinden wird.
Da aus Termingründen eine Menge Partien vorverlegt oder nachgespielt wurden, war die Beteiligung allerdings vergleichsweise gering.
Die Ergebnisse finden sich auf der Internetseite des SRE unter
schachbezirk-rur-erft.de/jugendbezirksmeisterschaft-2018-19

Marmagen 2 gegen Bergheim 3 – Saison 2018/2019

04.11.2018 und der dritte Spieltag. Unser heutiger Gegner war die zweite Mannschaft von Nettersheim-Marmagen. Leider konnten Marmagen nur mit vier Spielern antreten und wir gewannen an den ersten beiden Brettern kampflos. Mit einem 2:0 im Rücken lief es anden anderen Brettern sehr entspannt. Nachdem Mirko  seine Partie ebenfalls gewinnen konnte, hat Melina das Remisangebot ihres Gegners angenommen,  der Mannschaftskampf war entschieden. In der Folge haben auch Gregor und Uta Remis gemacht, so das es am Ende 4,5 zu 1,5 stand.

SJM U16 4er Jugend – 1.+2. Spieltag 2018/2019

06.10. 2018 und der 2. Spieltag für Bergheim 1 in der 1. Jugendklasse. Heimspiel gegen die Jugend aus Würselen, die nur mit drei Spielern antreten konnten, Mirko holte seinen Punkt also kampflos. Miriam als Ersatz  und Tobias an Brett 3 überspielten ihre Gegner souverän und so lagen wir nach zwei Stunden mit 3:0 in Führung. Lukas, diesmal an Brett 1, spielte fast fehlerlos und hatte zu dieser Zeit gegen seinen starken Gegner eine leicht bessere Stellung erreicht. Da wir bereits klar gewonnen hatten, entschied er sich, das Remisangebot anzunehmen und den Mannschaftskampf zu beenden. Damit sind wir weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze, zusammen mit Worringen und Eilendorf .
:
Parallel spielte Bergheim 2 ersatzgeschwächt die erste Runde in der 2. Jugendklasse, Han und Umut kamen so zu ihrem ersten Einsatz.  Die Sindorfer Gastmannschaft kennen wir bereits aus zahlreichen Jugendturnieren, und sie hatten sogar noch mehr Aufstellungsprobleme als wir. Umut konnte recht schnell gewinnen, während Noel an Brett 1 früh die Segel streichen musste. Nachdem Han in leicht besserer Stellung Remis machte, kam es auf Arwin an, der nach einigen Turbulenzen am Ende sicher gewann. Alles in allem ein vorher nicht unbedingt erwarteter 2,5 zu 1,5 Sieg.

Bergheim 3 gegen Strempt 3 – Saison 2018/2019

30.09.2018 und damit der zweite Spieltag in der zweiten Bezirksklasse. Unsere Gäste kamen aus Strempt, eine zu Saisonbeginn neu aufgestellte Mannschaft, gemischt aus jung und alt. Leider fehlte unseren Gästen ein Spieler, so das Melina ihren Punkt geschenkt bekam.
Lukas hatte seinen Gegner von Anfang an im Griff und nach einer schönen Kombination eine klare Gewinnstellung, die er ungefährdet nach Hause brachte. Auch Uta befand sich nach dem Gewinn einer Leichtfigur schnell auf der Siegerstraße. An den weiteren Brettern entwickelten sich dann dramatische Partien. Tobias stand früh besser. Sein Gegner hätte aber in einer komplizierten Partie den Spieß umdrehen können, hat den passenden Zug aber nicht gefunden. Am Ende konnte Tobias dann sogar noch den vollen Punkt einheimsen. Mirko opferte gewagt und leider vergeblich eine Leichtfigur, um seinem Freibauern zum Durchmarsch zu verhelfen. Sein Gegner revanchierte sich einige Züge später, gab die Figur zurück und verpatzte damit seine Siegchancen. So stand es bereits 5:0 und meine Partie lief noch als letztes.
Nach einer mäßigen Eröffnung stand  ich die meiste Zeit leicht schlechter, kam dazu noch in Zeitnot. In eben dieser Phase verpatzte mein Gegner seine gute Stellung und stand pötzlich klar auf Verlust. Mein „toller“ Plan, die Partie mit einer Kombination schnell zu beenden, entpuppte sich als dummer Fehler und führte dazu, das ich entnervt ins Remis einwilligte. Am Ende also ein deutlicher, wenn auch in der Höhe etwas unverdienter Sieg von 5,5 zu 0,5.

SRE Jugendeinzelmeisterschaft 2018/2019

Die diesjährige Jugendeinzelmeisterschaft wird in einem neuen Spielmodus ausgetragen, vier Samstage in der Zeit von September 2018 bis Januar 2019. Der erste  Spieltag fand am 22.09. in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt im Bürgerhaus Oberaußem statt. Es hatten sich alleine 16 Teilnehmer aus Bergheim angemeldet, so das es einen munteren Auftakt in die neuen Jugendsaison gab. Nach den ersten Runden teilen sich vier Spieler den ersten Platz, davon mit Miriam, Tobias und Lukas erfreulicherweise auch drei aus Bergheim. Alle hatten eine Menge Spaß und dank reichlich Spenden an Kuchen, Brötchen und anderen Leckereien brauchte niemand zu verhungern. Vielen Dank auch nochmals an alle Helfer.
Der nächster Spieltag findet dann mit etwas Abstand nach den Herbstferien am 17.11.2018 in Sindorf statt.
Die Ergebnisse finden sich auf der Internetseite des SRE unter https://www.schachbezirk-rur-erft.de/category/jugend

Bergheim 4 gegen Bergheim 3 – Saison 2018/2019

09.09.2018 und damit der Saisonauftakt in der 2. Bezirksklasse des SRE. Wie auch in den Vorjahren, spielten zu Beginn die beiden Bergheimer Mannschaften gegeneinander.
Das ganze wurde nur von unseren Kindern und Jugendlichen ausgetragen, und auch wenn Bergheim 3 nominell etwas stärker war, stand der Mannschaftskampf lange Zeit auf des Messers Schneide.
Philip hatte gegen Lukas eine sehr gute Stellung erreicht, leider aber die eigene Königssicherheit außer Acht gelassen und verloren. Philipp stand schon in der Eröffnung besser, nachdem Mirko mit seiner Dame auf Bauernraum gegangen ist. Er übersah aber ein taktisches Motiv und verlor urplötzlich die Partie.
Noel und Tobias lieferten sich einen lange Zeit ausgeglichenen Kampf, den Tobias aber am Ende für sich entscheiden konnte.
Raffael hatte, anders als Arwin keinen guten Tag und verlor schnell.
Viktoria hätte gegen Ben fast gewonnen, aber beide übersahen mehrere Züge lang eine versteckte Fesselung und damit die gute Möglichkeit für Viktoria. Das reichte Ben dann aus, um die Partie für sich zu entscheiden. Alleine Han konnte sich gegen Umut durchsetzen und holte so den Ehrenpunkt zum 1:5 für Bergheim 4.

SJM U16 4er Jugend – 1. Spieltag 2018/2019

Neue Saison, neues Glück. Nach dem Aufstieg in die erste Jugendklasse gehören wir auch dieses Jahr wieder zu den Favoriten um die ersten Plätze. Es war der 15.09. und bereits am ersten Spieltag mussten wir gegen die nominell drittstärkste Mannschaft aus Porz antreten. Das gegnerische Team bestand aus einer Reihe von sehr jungen Talenten, die sogar schon bei der deutschen Meisterschaft gespielt haben und unseren Jungs alles abverlangten.
Lukas erreichte früh ein remisträchtiges Endspiel und kam über die Punkteteilung nicht hinaus. Unser Neuzugang Christopher hatte einen besseren Start und konnte seine Partie bald für sich entscheiden. Mirko hatte leider keinen guten Tag und so stand es nach einiger Zeit 1,5 zu 1,5. Tobias wollte unbedingt gewinnen und ließ sich nicht aus dem Konzept bringen. Er schaukelte seine Partie souverän nach Hause, am Ende gab es mit 2,5 zu 1,5 einen knappen, aber verdienten Sieg.

Internationales Jugendturnier Eupen

Am 08.09. sind wir nach Eupen gereist, diesmal in kleiner Besetzung. An dem Turnier nehmen neben einer Reihe von Anfängern auch traditionell viele starke Jugendliche aus dem Ausland teil, was natürlich für unseren Schachnachwuchs eine besondere Herausforderung darstellt.
Lukas und Mirko spielten beide ein sehr starkes Turnier. Lukas erreichte einen guten vierten Platz. Mirko dagegen hatte am Ende Lospech, wäre sonst wohl souverän auf dem sechsten Platz gelandet, nachdem er in der ganzen Zeit in der Spitzengruppe mitgespielt hat. Auch Noel und Ben konnten am Ende zufrieden sein und erreichten beide mehr Punkte, als vorher erwartet.

Grand Slam: Drittes Turnier in Sindorf

Am 01.09.2018 ging es mit etwas Verspätung zum letzten Grand Slam der Saison 2017/2018. Aus Termingründen musste die Austragung auf einen Termin nach den Sommerferien verlegt werden, was dem Spass aber keinen Abbruch tat. Dieses mal stellten wir mit 13 Teilnehmern sogar die größte Gruppe. An der Tabellenspitze drehte diesmal Tobias mit einem Start-Ziel-Sieg einsam seine Kreise. Direkt dahinter platzierten sich mit Lukas, Miriam, Mirko und Han eine Reihe von Bergheimern auf den Spitzenplätzen.Die Gastfreundschaft der Sindorfer war wieder mal top und wir durften sogar noch eine Kuchenspende zu unserem anschließenden Grillfest mitnehmen. Vielen Dank dafür!!

Grand Prix NRW: Erkrath

Am 23.06. sind wir wie in den letzten Jahren wieder zum großen Turnier nach Erkrath gefahren, das Teil der Schnellschachserie der Schachjugend NRW ist. Diesmal in etwas größerer Besetzung mit neun Kindern und Jugendlichen. Das Turnier war wie gewohnt sehr stark besetzt, nach der DWZ-Startliste durften uns überwiegend im Mittelfeld einordnen.
Leckere Speisen zu sehr fairen Preisen versüßten uns die Wartezeit zwischen den Spielen. Und so kam die Bergheimer Jugend nach einem holprigen Start noch ordentlich in Fahrt und erreichte wieder gute Ergebnisse. Das Turnier war alles in allem eine tolle Angelegenheit und wir freuen uns auf das nächste Jahr.

Grand Slam: Zweites Turnier in Strempt

Bei tollstem Wetter fuhren wir am 26.05.2018 nach Strempt zum zweiten Grand Slam in der laufenden Schachsaison. Durch die Pfingsferien in diesem Jahr waren insgesamt weniger Teilnehmer anwesend, was dem Spass aber keinen Abbruch tat. Mit acht Jungs und Mädels sind wir angereist und hatten nicht nur eine Menge Spass, sondern waren überaus erfolgreich. Die Plätze eins bis drei im Gesamtturnier (Lukas , Tobias und Mirko ) gingen nach Bergheim und auch in den Einzelwertungen nach Altersklassen räumten wir ab. Lukas gewann zusätzlich auch die U14, Tobias die U16, Miriam die Mädchenwertung U12, und Han gewann die U12 der Jungs.

Grand Prix NRW: Niederkassel

Am 14.05.2018 zog es uns, wie in den letzten Jahren, nach Niederkassel zum großen Grand Prix Turnier. Die SG Niederkassel hatte als Ausrichter wohl Probleme mit den Räumlichkeiten und musste in letzter Minute noch einen neuen Spielort finden. Alles war etwas kleiner als sonst, aber trotzdem hat die Organisation geklappt. Bei strahlendem Wetter mit viel Sonnenschein durfte unsere Truppe sich mit einigen der stärksten Spieler ihrer Altersklassen aus ganz NRW messen.  Mit Emilia, Umut und Viktoria waren wieder drei unserer jüngsten dabei, während Han als letzter Neuzugang noch fast keine Turniererfahrung hat.  Dazu gesellten sich mit Mirko, Miriam, Philipp und Lukas vier unserer erfahreneren. Am Ende konnte sich vor allem Lukas freuen, der bei starker Konkurrenz erstmals für unseren Verein bei einem Grand Prix einen tollen dritten Platz erreichte und einen Pokal mit nach Hause brachte.

Bergheim 3 gegen Hota Düren

Am 18.03. fand der letzte Spieltag in der zweiten Bezirksklasse, Saison 2017/2018 statt. Unser Heimspiel gegen Hota Düren stand aber unter keinem guten Stern, drei unserer Stammspieler fehlten wegen Krankheit oder Urlaub, so das Arwin, Eren und Umut als Ersatz antreten durften. Leider waren die erfahrenen Gegner aus Düren doch noch eine Nummer zu groß für die Jungs und die Partien endeten mit Niederlagen für Bergheim. Tobias spielte erstmals diese Saison an Brett 3 und konnte prima mithalten. Nach einer wechselvollen Partie wickelte er in ein gewonnenes Bauernendspiel abwickeln und strich den vollen Punkt ein. An Brett 1 konnte ich meinen Gegner früh unter Druck setzen und er dankte es mit einem groben Schnitzer, der die Dame kostete. Damit war der Mannschaftskampf plötzlich wieder spannend, alles hing an Melina. Die Stellung war bei ihr noch unklar und fast alle Figuren standen auf dem Brett. Ein Remis hätte den Sieg für Düren bedeutet aber sie wollte unbedingt gewinnen. Leider unterlief ihr dabei ein Fehler und ihr Angriff ging nach hinten los, so das der Mannschaftskampf mit einem 2:4 endete.

SJM U14 4er Jugend in Sankt Augustin

Am 03.03.2018 fuhren wir zur diesjährigen Mittelrheinmeisterschaft, erstmals als U14-Mannschaft. Nachdem wir letztes Jahr in der U12 die Qualifikation für das NRW-Turnier knapp verpasst hatten, wollten wir es dieses Jahr besser machen. Auch wenn wir nominell wieder zu den schwächeren Teams gehörten, witterten wir unsere Chance. Unser Ziel war Platz vier, Lukas, Mirko, Noel, Arwin und Miriam gingen dann auch mit Feuereifer zur Sache.
In der ersten Runde trafen wir auf Kerpen. Die vermeintlichen Underdogs entpuppten als zähe Gegner, die wir nach hartem Kampf und erst in den letzten Sekunden 3:1 besiegten. In Runde zwei hatten wir spielfrei. In Runde drei trafen wir auf Bad Godesberg, das jüngste Team und Mitfavoriten um die vorderen Plätze, mit der aktuellen NRW-Meisterin an Brett 1. Leider verlief der Kampf gar nicht gut, wir verloren deutlich mit 4:0. In Runde vier dann Arminia Eilendorf als Gegner, der nächste Mitfavorit um die begehrten Qualifikationsplätze. Bisher hatten wir gegen Eilendorf immer das Nachsehen, aber nicht heute. Gut von der Niederlage zuvor erholt schafften wir ein souveränes 2:2 und waren sogar kurz davor, den Mannschaftskampf zu gewinnen. Dann folgte in Runde fünf der nächste Brocken, die Jugend von Porz 1. Im Schnitt fast 700 DWZ Punkte mehr als wir und damit leider eine klare Angelegenheit und ein weiteres 0:4. Enttäuschung kam auf, aber zumindest waren die stärksten Teams  hinter uns und es konnte nur noch aufwärts gehen.
Und das gelang ganz grandios! Porz 3 wurde in Runde sechs kurz und schmerzlos mit 4:0 abgefertigt. Eine Runde später wurde Porz 2 ebenfalls deutlich und ungefährdet mit 3:1 besiegt. Damit waren wir plötzlich wieder im Rennen, auch weil die anderen Teams sich gegenseitig Punkte abgenommen hatten. Vorletzte Runde, und Niederkassel als Gegner. Nominell eines der stärksten Teams, aber heute wohl nicht in Form. Lange Zeit sah es nach einer knappen Niederlage aus, aber Mirko und Lukas konnten das Blatt wenden und so gelang noch ein 2,5 zu 1,5 und damit erstmals der Sprung unter die Top vier. In der letzten Runde trafen wir auf die bis dahin sieglosen Brühler, auch hier konnten wir einen insgesamt sicheren 3:1 Sieg und damit die Qualifikation einfahren. Spannend wurde es dann nochmal bei der Endabrechnung, aber Godesberg konnte sich knapp vor uns auf Platz zwei behaupten, während wir mit 11:5 Punkten einen tollen dritten Platz erreichten.

Grand Prix NRW: Rurtalpokal in Lendersdorf

Wie jedes Jahr ging es am Samstag nach Karneval in Richtung Lendersdorf bei Düren. Der Rurtalpokal ist eines der größten,  Jugendschachturniere in NRW und Teil des Grand Prix, einer Schnellschachserie der Schachjugend NRW. Insgesamt gab es 269 Anmeldungen, von Belgien im Westen bis Paderborn im Osten und es waren viele der Besten ihrer Altersklasse vertreten.

Dieses Jahr konnten wir mit 14 Kindern und Jugendlichen antreten, die mit viel Spass einen ganzen Tag voller Schnellschach erleben durften. Carsten, Stefan und Dirk hatten zwischen den Partien alle Hände voll zu loben, zu trösten, zu erklären und helfen.


Neben Lukas, der es auch dieses mal in die Top-Ten der U14 schaffte, erreichten vor allem unsere Jüngsten in der U10 erfreuliche Ergebnisse. Umut mit seiner ersten großen Turnierteilnahme holte hervorragende 5 aus 9 und war kurz davor, ebenfalls in die Top-Ten vorzustoßen. Emilia und Viktoria zeigten mit 4 Punkten aus 9 ebenfalls starke Leistungen.
Am Ende konnten alle einen Sachpreis mitnehmen und es war klar: nächstes Jahr kommen wir wieder!

Bedburg 2 gegen Bergheim 3

Am 04.02.2018 spielte unsere dritte Mannschaft auswärts in Bedburg gegen deren zweite Mannschaft. Bedburg, vor Saisonbeginn mit mehreren starken Spielern verstärkt, ist die mit Abstand stärkste Mannschaft in dieser Saison und steht unangefochten auf Platz 1, so war schon früh klar, das wir einen schweren Stand haben würden.
Bei Melina erwies sich das als schlechtes Omen und schon bald war die Partie entschieden. Lukas hatte nach guter Eröffnungsphase einen schönen Angriff, übersah aber eine Kombination und verlor die Partie. Uta stand lange Zeit ausgeglichen, kam dann in Zeitnot und konnte die Probleme, die ihr der Gegner stellte, dann nicht mehr lösen. Alleine Tobias ließ sich von der Favoritenrolle seines Gegners nicht beirren und spielte eine tolle Partie und stand lange Zeit klar besser. Wie sein Gegner nach der Partie zugab, hätte er in der Phase jederzeit Remis angenommen, sich aber wegen der schlechten Stellung nicht getraut, selbst Remis anzubieten. Leider fiel Tobias dann in Gewinnstellung auf eine knifflige Falle rein, und verlor sogar noch. An den Brettern 1 und 2 waren wir nominell unseren Gegnern überlegen, Dirk und Stefan konnten zwei Punkte einheimsen. Mit etwas mehr Dusel hätten wir die Sensation und ein 3:3 geschafft, aber es war auch so ein spannender Sonntag.

SJM U16 4er Jugend – 7. Spieltag

Siebter und letzter Spieltag für diese Saison. Für Bergheim 1 ging es nach Baesweiler. Mit einem Sieg konnten wir Platz 1 und damit den Aufstieg sichern. Lukas, Mirko, Tobias und Miriam wollten sich das nicht nehmen lassen und gingen mit Feuereifer zur Sache so standen wir allen Brettern schnell besser. Lukas an Brett 1 hatte noch die schwierigste Aufgabe, aber nach rund einer Stunde konnte er in ein gewonnens Endspiel mit Mehrqualität abwickeln, nach 90 Minuten stand das Ergebnis von 4:0 und damit der Aufstieg fest. Zur Feier des Tages fuhren wir noch zu Subway und feierten unseren Erfolg.

Bergheim 2 hatte an dem Tag die schwierigere Aufgabe. Auswärts beim Tabellenzweiten und leider nur zu dritt, da unser Brett 1 noch am Morgen krank absagen musste, trotz viel Telefoniererei fand sich so kurzfristig leider kein Ersatz. Wie sich herausstellte, war das auch nicht nötig. Arwin schaffte eine weitere gute Partie und gewann souverän. Noel war weiter in guter Form und seinem Gegner weit überlegen. Jurik hatte mit seinem zweiten Einsatz in der Saison noch die spannendste Partie, aber der Gegner war sehr unsicher und hat in unklarer Stellung Remis angeboten. Da damit der 2,5 zu 1,5 Sieg sicher war, wurde das Angebot angenommen und die Mannschaft konnte einen weiteren Erfolg verbuchen.

Alles in allem auch für die zweite Bergheimer Jugend ein tolle Saison. Mit etwas mehr Fortune zum Saisonauftakt hätten wir sogar noch um den Aufstieg mitspielen können.

SJM U16 4er Jugend – 6. Spieltag

20.01.2018 und damit das erste Spiel im neuen Jahr sowie der vorletzte Spieltag in der 4er SJM U16. Bergheim 2 hatte ein Heimspiel gegen Fritzdorf. Die weitgereisten Gäste haben zwar viele starke Spieler gemeldet, es treten aber in der Regel nur die jüngsten des Schachnachwuchses an. Noel war seinem Gegner allerdings klar überlegen, der Gewinn stand nie außer Frage. Auch Arwin konnte eindrucksvoll beweisen, das er sich im Laufe der Saison gesteigert hat und die Partie gewinnen. Das in Fritzdorf allerdings auch fleissig trainiert wird, merkte zuallererst Jurik in seinem ersten Spiel. Er kämpfte tapfer gegen seinen jungen Gegner, warf dann aber in schlechterer Stellung mit zwei Bauern weniger und etwas zu früh das Handtuch. Deutlich am längsten lief die Partie an Brett 1 bei Philipp. Ein halber Punkt hätte zum Mannschaftssieg gereicht und nach der Eröffnung stand er auch noch sehr gut. Leider verlor er dann den Faden, es fehlten einfach die richtigen Ideen. Die Stellung verschlechterte sich leider zusehends und am Ende verlor er sogar auf Zeit.

Bergheim 1 hat sein Spiel auf den 27.01.2018 verlegt. Die Gäste aus Erftstadt waren nominell die Nummer 3 der Liga, hatten aber in der Saison immer mal wieder mit Personalproblemen zu kämpfen. Auch dieses mal reisten sie leider nur mit drei Spielern an, so das Tobias  spielfrei hatte.  Mirko hatte nach der Eröffnungsphase eine deutlich überlegene Stellung. Überraschend bot sein Gegner Remis an, da Mirko sich nach der Klassenfahrt noch nicht fit fühlte, nahm er an. Raffael kam dafür bei seinem zweiten Einsatz zu seinem ersten Erfolg. Sein Gegner hatte ohne Not einen gefesselten Springer gezogen und so schon früh die Dame verloren, der Rest war dann nur Formsache. Lukas hatte ebenfalls mit den Nachwirkungen der Klassenfahrt zu kämpfen.  Nach einem unglücklichen Auftakt stand er anfangs leicht schlechter, konnte das aber schnell wieder ausgleichen. Gerade in dieser Phase entschied Raffael seine Partie und damit den Mannschaftskampf. Lukas bot Remis an, dann hätten alle nach Hause fahren können. Sein Gegner glaubte aber an den Sieg und wollte unbedingt weiterspielen. Tatsächlich war es an einer Stelle knapp, Lukas Gegner fand aber nicht den richtigen Zug und verlor dafür eine Leichtfigur und die Partie. Am Ende ein deutlicher, vielleicht etwas zu hoher 3,5 zu 0,5 Sieg und damit weiterhin die Tabellenführung.

SJM U16 4er Jugend – 5. Spieltag

Am 16.12. fand der fünfte Spieltag unserer 4er Mannschaften statt. Bergheim 1 fuhr als Tabellenführer und Favorit nach Sindorf. Letztes Jahr gab es ein schmeichelhaftes 2:2, dieses Jahr wollten wir möglichst deutlich gewinnen, um uns unsere Aufstiegschancen zu erhalten. Sindorf spielte mit zwei Ersatzspielern an Brett 3 und 4 während wir in Bestbesetzung mit Lukas, Mirko, Tobias und Miriam antraten. Der Kampf verlief diesmal sehr einseitig und recht schnell endete der Tag 4:0 für uns. Obwohl unsere Mitkonkurrenten um den Aufstieg ebenfalls gewonnen haben, konnten wir unseren Vorsprung an Brettpunkten ausbauen und Platz 1 sichern.

Bergheim 2 musste auswärts in Hitdorf antreten. Nominell ein deutlich stärkeres Team, an allen Brettern über 100 DWZ Punkte mehr. Ben kam zu seinem ersten Einsatz in der 4er Mannschaft, aber sein Gegner war doch noch eine Nummer zu groß für ihn. Philipp, Arwin und Noel machten dagegen kurzen Prozess und nach gut 90 Minuten konnten wir mit einem 3:1 im Rücken die Heimreise antreten.

Sindorf gegen Bergheim 3

An den letzten drei Spieltagen warten die dicksten Brocken der 2. Bezirksklasse auf uns. Als erstes durften wir am 14.01.  nach Sindorf fahren. Leider musste Uta kurzfristig krankheitsbedingt absagen, und wir traten mit nur fünf Spielern an, Brett 3 ging kampflos an Sindorf. Aber auch Sindorf war ersatzgeschwächt, was Tobias an Brett 6 zu gute kam. Seine Gegnerin kannte er aus den Jugendturnieren und er konnte die Partie souverän gewinnen. Eine größere Überraschung war der Erfolg von Lukas an Brett 5. Immerhin 250 DWZ Punkte niedriger, ging er von Anfang an in einer sehr scharfen Partie auf die Jagd nach dem Punkt. Zwar verpasste er die Möglichkeit, die Stellung gegen den unrochierten schwarzen König zu öffnen, er ließ aber auch so keinen Zweifel daran,  das er gewinnen wollte. Bereits nach 90 Minuten war die Partie vorbei, es stand 2:1 für uns. Stefan spielte an Brett 2 eine komplizierte Partie, in der der Gegner die Übersicht und eine Leichtfigur verlor. Damit gingen wir sogar mit 3:1 in Führung. Melina hatte nach einer schwierigen Eröffnungsphase eine unklare Stellung erreicht, in der ihr Gegner leider ein schönes Matt mit einem Turmopfer fand. Bei mir an Brett 1 war noch nicht viel passiert und wir hätten noch stundenlang spielen können. Ich bot aus taktischen Gründen Remis an, und mein Gegner nahm an, so das wir nicht nur 3,5 zu 2,5 gewonnen hatten, sondern auch alle früh nach Hause konnten.

Strempt 2 gegen Bergheim 3

19.11.2017 und dritter Spieltag in der 2. Bezirksklasse des SRE. Diesmal mussten wir auswärts in Strempt antreten. Strempt gehört nominell zu den besten Mannschaften in der Liga, so das wir vorgewarnt waren.
Uta hatte leider keinen guten Tag, irgendwie war schon in der Eröffnung der Wurm drin. Leider ließ sich Ihr Gegner den Punkt dann nicht mehr nehmen. Lukas hatte dagegen von Anfang an das Heft in der Hand und konnte mehrfach in der Partie den Sack zumachen. Am Ende fand er besserer Stellung nicht den richtigen Plan und ging mit einem Remis auf Nummer sicher. Stefan An Brett 2 war zwar der Favorit, sein Gegner kämpfte aber verbissen und Stefan gewährte ihm das Remis zum Zwischenstand von 1:2.
Leider sah es an den übrigen Brettern nicht gut aus. Tobias spielte lange Zeit sehr souverän, bis weit in das Turmendspiel stand er leicht besser, verlor dann aber einen Bauern. Sein Gegner honorierte das gute Spiel mit einem sehr freundlichen Remisangebot, wohl auch weil Melina eine Dame weniger hatte und es an Brett 1 scheinbar noch recht ausgeglichen aussah. Dann platzte die Bombe des Tages und Melinas Gegner gelang ein wunderschönes Selbstmatt, wodurch es plötzlich und unerwartet 2,5 zu 2,5 stand. Nachdem ich zuerst noch eine zu deutlichem Vorteil führende Fortsetzung ausgelassen hatte, übersah mein Gegner am Ende eine kleine Kombination, wonach er eine Leichtfigur und damit die Partie verlor. Alles in allem ein knapper und ein bischen glücklicher Sieg, der anschließend bei McDonalds gefeiert wurde.

SRE Jugendeinzelmeisterschaft 2017/2018

Am 02. und 03. Dezember haben wir im Bürgerhaus Oberaußem die diesjährige Jugendeinzelmeisterschaft des Schachbezirks Rur-Erft für alle Altersklassen ausgerichtet. Zwei Tage voll mit spannenden und manchmal auch überraschenden Partien.
Positiv bleibt zu vermelden, das wir das dritte Jahr in Folge steigende Teilnehmerzahlen zu vermelden hatten. Die meisten Teilnehmer kamen dieses Jahr aus Bergheim und Sindorf, die längste Fahrtstrecke hatten die Teilnehmer aus Strempt in der Eifel.

Unsere Jugendarbeit trägt mittlerweile Früchte,  fast alle Altersklassen wurden von Bergheimer Spielern gewonnen.
Tobias Potrafke (U16), Noel Madeo (U14) und Ben Schiffling (U12) gewannen ihre jeweilige Alterskategorie in der offenen Klasse.  Miriam Höne gewann die U14 und Viktoria  Dittrich die U10 der Mädchen.
Mal schauen, ob wir diese tollen Ergebnisse im nächsten Jahr noch steigern können.

Gemeinsame Runde SRE Dezember 2017

Am 10. Dezember hatten wir im Schachbezirk Rur-Erft wieder eine gemeinsame Runde mit den Mannschaften der Bezirksliga sowie den beiden Bezirksklassen veranstaltet. Es waren leider nicht alle Vereinsmannschaften vor Ort.  4 Mannschaften hatten zum Teil kurzfristig abgesagt. Dadurch fehlten bei der Veranstaltung fast 50 Spieler. Für uns als Organisator war das unbefriedigend. Dennoch haben sich alle anwesenden Spieler des Bezirks und auch wir Bergheimer gefreut, wieder alte Bekannte wiederzusehen und neben den Wettkampfpartien das eine oder andere Pläuschen zu halten.  Ganz besonders hat es mich gefreut, dass es sich unser Bezirksvorsitzender Heinz Schwarzhoff hat nicht nehmen lassen unseren Ehrenvorsitzenden des Bezirks Georg Spann beim Wettkampf zu begrüßen. Er ist immer noch eine feste Größe bei Zug um Zug Düren. Etwas Unruhe konnte man zwischen den Spielern spüren, als das heftige Schneetreiben kein Ende nehmen wollte. Viele waren voller Sorge über die anstehende Heimfahrt.  Insgesamt war die gemeinsame Runde wieder eine gelungene Sache.  Zum Abschluss hier die übliche Impressionen.

SJM U16 4er Jugend – 4. Spieltag

25.11. und damit vierter Spieltag für unsere 4er Jugendmannschaften. Dank der glücklichen Auslosung ein weiteres Heimspiel, diesmal gegen die starke Überraschungsmannschaft aus Strempt. Bergheim 1 startete ersatzgeschwächt und so kam Raffael zu seinem ersten Einsatz. Sein Gegner hatte aber schon mehr Turniererfahrung und konnte damit leider den Punkt einheimsen. Tobias konnte bald danach durch eine clever ausgenutzte Fesselung eine Leichtfigur und anschließend die Partie gewinnen, während bei Lukas und Miriam der Kampf weiterging.  Beide spielten wie immer sehr solide, nur das Miriam eine taktische Idee übersah und am Ende verlor. Lukas kämpfte sich gegen den erwartet schweren Gegner in ein besseres Endspiel durch und gewann dieses, so das als Resultat ein 2:2 blieb.
Bergheim 2 bekam es mit Worringen 3 zu tun. Der Sieg unserer ersten Mannschaft gegen Worringen 2 erwies sich als gutes Omen, denn heute sollten die ersten Punkte her. Leider musste Worringen einen Punkt kampflos geben, so das Arwin nicht zu spielen brauchte. Eren gelang in einer wechselhaften Partie der erste Punkt, fast zeitgleich darauf folgte Noel, der heute mal langsam spielte und seinen Gegner im 12. Zug Schachmatt setzte. So stand es schon sehr früh 3:0. Philipp hatte nach einem Schnitzer seines Gegners eine Figur gewonnen, lies sich mit der Verwertung im  Endspiel aber Zeit. Am Ende gab es ein nie gefährdetes 4:0 und damit den ersten Saisonsieg.

SJM U16 4er Jugend – 3. Spieltag

Am 11.11. fand die dritte Runde statt. Unsere beiden Mannschaften hatten ein Heimspiel, Bergheim 1 gegen Lendersdorf 2 und  Bergheim 2 gegen Lohmar.
Bergheim  1 startete direkt mit einem kampflosen Punkt, Lendersdorf kam leider ohne Vorankündigung nur mit drei Spielern. Lukas war enttäuscht, er hätte gerne gespielt, aber zumindest lagen wir 1:0 vorne. Miriam machte mit Ihrem Gegner kurzen Prozess und gewann überzeugend. Tobias Gegner stellte im Verlauf der Partie eine Leichtfigur ein, was Tobias überzeugend verwerten konnte. Alleine Mirko hatte zu arg kämpfen, und der etwas glückliche Sieg durch ein Grundreihenmatt sorgte für eine Menge Aufregung. Am Ende ein 4:0 und damit ein in der Höhe nicht erwarteter Sieg, verbunden mit dem ersten Platz in der Tabelle.
Bei Bergheim 2 gab es auch Aufregung zu Beginn. Arwin fehlte, er hatte sich mit der Uhrzeit vertan. Dafür spielte er anschließend umso schneller und vergab dadurch den sicher geglaubten Punkt. Auch Noel und Eren hätten sich etwas mehr Zeit lassen sollen, denn die Gegner waren nicht wirklich besser, sammelten aber auch hier die Punkte ein. Philipps Remis war etwas früh, aber insgesamt ok. Leider insgesamt wieder eine unnötige Niederlage und damit ein Rutsch Richtung Tabellenkeller.

SJM U16 4er Jugend – 2. Spieltag

Am 30. September fand der 2. Spieltag der 4er Jugendmannschaften statt. Unsere erste Mannschaft durfte beim Titelfavoriten und der nominell besten Mannschaft, Arminia Eilendorf 2 antreten.  Eilendorf hat es geschafft, in den letzten Jahren eine starke Jugendabteilung aufzubauen und daher hatten wir nur mäßige Hoffnungen auf einen Sieg. Der Spielverlauf verlief dann bis zur letzten Minute spannend. Lukas hatte seinen Gegner an Brett 1 recht schnell besiegt und zumindest für Tobias an Brett 3 sah es sehr gut aus. Miriam dagegen fand keinen rechten Plan und hat am Ende verloren, Mirko hatte früh eine Leichtfigut weniger. Während Tobias  Partie nach zwei unglücklichen Zügen verloren ging, konnte sich Mirko zurückkämpfen und am Ende noch gewinnen. Alles in allem erzielten wir damit ein insgesamt leistungsgerechtes 2:2.
Unsere zweite Mannschaft musste zeitgleich in Porz antreten. Auf dem Papier eine bärenstarke Mannschaft in Liga Ost, tatsächlich traten sie ersatzgeschwächt auf, so das wir uns Chancen ausrechneten. Bereits nach einer halben Stunde stand es 1:1, nachdem Eren seine Partie verlor und Noel gewonnen hatte. Arwins Stellung wäre mit drei Mehrbauern klar gewonnen gewesen, wenn er nur nicht das Matt übersehen hätte. Auch Philipp konnte seine deutlich bessere Stellung nicht verwerten und hat sich am Ende noch auskontern lassen. Damit reichte es leider nur zu einem unglücklichen 1:3, ein Sieg wäre heute auf jeden Fall möglich gewesen.

SJM U16 4er Jugend – Mannschaftsaufstellung und Spielplan 2017/18

Mannschaftsaufstellung (2017/2018)
Mannschaftsführer Dirk Potrafke

Mittelrhein U16 – 2. Klasse West
1. Lukas Potrafke
2. Mirko Connemann
3. Tobias Potrafke
4. Miriam Höne
5. Paul Kirschnick
6. Umut Ergin
7. Simon Flintrop

Spielplan

TerminPaarungErgebnis
09.09.2017Bergheim 1 - Worringen 24:0
30.09.2017Eilendorf 2 - Bergheim 12:2
11.11.2017Bergheim 1 - Lendersdorf 24:0
25.11.2016Bergheim 1 - Strempt2:2
16.12.2016Sindorf - Bergheim 1 0:4
27.01.2018Bergheim 1 - Erftstadt3,5:0,5
03.02.2018Baesweiler - Bergheim 10:4

Mittelrhein U16 – 2. Klasse Ost
1. Philipp Nagelschmitz
2. Ben Schiffling
3. Arwin Mirmoini
4. Jurik Birrenkoven
5. Noel Madeo
6. Eren Köklü
7. Viktoria Dittrich
8. Emilia von Ominski
9. Victoria Bergen
10. Antonia Komanns

Spielplan

TerminPaarungErgebnis
09.09.2017Bergheim 2 - Baumberg1:3
30.09.2017Porz 6 - Bergheim 23:1
11.11.2017Bergheim 2 - Lohmar0,5:3,5
25.11.2016Bergheim 2 - Worringen 34:0
16.12.2016Hitdorf - Bergheim 2 1:3
20.01.2018Bergheim 2 - Fritzdorf2:2
03.02.2018Troisdorf - Bergheim 21,5:2,5

Grand Slam: Drittes Turnier in Nettersheim-Marmagen

Am 08.07. sind wir mit acht Kindern zum dritten und letzten Grand Slam der Saison 2016/2017 gefahren. Insgesamt gab es sehr erfreuliche Ergebnisse.
Lukas wurde mit 5,5 Punkten erster in der U12 und zweiter in der Gesamtwertung über alle Turniere, nur geschlagen von Michael Sorokin aus Lendersdorf. Philipp, Arwin und Tobias tummelten sich mit 4 aus 7 Punkten im oberen Mittelfeld. Umut konnte mit seinen 2,5 Punkten in seinem ersten Turnier sehr zufrieden sein, während Viktoria für die Sensation des Tages sorgte. Als erste in der Mädchenwertung und damit zweite in der Gesamtwertung der Turnierserie erzielte sie einen tollen Erfolg.

Grand Prix: Erkrather Jugendopen

Der nächste Grand Prix ließ nicht lange auf sich warten. Am 25.06. sind wir mit morgens um 09.30 Uhr mit sechs Teilnehmern nach Erkrath abgefahren. Die Organisatoren des Turniers waren scheinbar etwas mit der Teilnehmerzahl überfordert, so das das Turnier erst mit Verspätung um 11.30 Uhr startete. Im Weiteren verlief alles tadellos, und das merkte man unseren sechsen auch deutlich an. Es wurde teilweise richtig gutes Schach gespielt, was sich am Ende auch in guten Ergebnissen niederschlug. Sowohl Mirko als auch Miriam erreichten mit 5 aus 9 mehr als die geplanten 50%. Lukas wurde elfter und verpasste mit 6 aus 9 nur knapp nach Buchholz die Top Ten. Besonders hervorzuheben ist, das alle wirklich intensiv Schach gespielt haben, sogar in den Pausen. Die Daddelgeräte blieben fast die ganze Zeit stumm. Nach einem langen Schachtag gab es dann zur Belohnung noch einen Milchshake bei MC, bevor alle wieder nach Hause gebracht wurden.

1. Godesberger Jugend- und Amateur-Pokal

Am 11.06.2017 sind wir nach Bad Godesberg aufgebrochen. Dort fand inmitten der schönen Parkanlage ein Schachturnier statt, das bei viel Sonnenschein und nichtschachlichen Aktivitäten zwischen den Runden eher den Charakter eines Ferienturniers hatte. Anders als sonst bei eintägigen Turnieren wurden hier ernste Partien gespielt. Mirko, Lukas,  Paul, Tobias und Arwin kämpften etwas Mühe mit dem ungewohnten Turnierformat, aber am Ende hatten alle viel Spaß.

Grand Prix: Niederkasseler Jugendopen

Am 27.05. fand in Niederkassel mit über 140 Kindern und Jugendlichen das dritte große Jugendturnier aus der Grand Prix-Serie der Schachjugend NRW statt. Über das lange Wochenende mit Brückentag waren ein paar unserer Schachkünstler im Urlaub, so das wir „nur“ mit sieben Teilnehmern angereist sind. Trotz der hohen Temperaturen von über 30° Celsius schlugen sich Arwin, Jurik, Lukas, Miriam, Mirko, Paul und Tobias prima. Alle erzielten gute Ergebnisse, Lukas erreichte sogar einen starken sechsten Platz in der U12.

SRE-Jugend Schnellschach: Grand Slam in Sindorf

Mit viel Elan und neun Nachwuchsstars sind wir zum zweiten Grand Slam der Saison 2016/2017 nach Sindorf gereist. Lukas verlor nur gegen den Spitzenreiter, belegte den zweiten Platz in der Gesamttabelle und wurde zugleich erster in der U12. Mirko wurde dritter in der U12, Tobias dritter in der U14 und Viktoria dritte bei den Mädchen. Unsere drei Mädels konnten erste Turnierluft schnuppern und eine Menge lernen, Emilia erlebte ihr zweites Turnier, Antonia und Viktoria waren zum ersten Mal an Bord. Insgesamt eine tolle Veranstaltung bei schönem Wetter, die allen viel Spass gemacht hat.

Grand Prix: Rurtalpokal in Lendersdorf

Am 04.03.2017 fand das zweite Turnier der Grand Prix-Serie der Schachjugend NRW in Lendersdorf statt. Wir sind regelmäßige Gäste beim Rurtalpokal, aber das erste mal überhaupt konnten wir mit neun Teilnehmern anreisen. Die Abfahrt war bereits für 09.15 Uhr angesetzt, bis nach neun anstrengenden Runden alle zu Hause waren, ging es auf 18.30 Uhr zu. Bei über 220 Teilnehmern war die Organisation reibungslos und alle hatten viel Spass.
Neben Lukas, Noel, Mirko, Eren und Miriam als „alte Hasen“ haben wir auch ein paar „Frischlinge“ mitgenommen. Arwin, Paul und Emilia haben ihre Sache auf dem allerersten Turnier prima gemacht und konnten eine Menge Erfahrung sammeln. Tobias ist zwar schon länger dabei, hat aber erst kürzlich angefangen, mit Interesse Turniere zu spielen. Bei seinem zweiten Schnellschachturnier überhaupt erzielte er respektable vier Punkte.
Lukas versuchte, als Underdog in der U12 in den erlauchten Kreis der Top-Ten vorzustoßen, was er mit zwei unglücklichen Partien zum Ende hin knapp verpasste. Die fünfeinhalb Punkte reichten aber zu einem guten 16. Platz. Mirko hatte sich das Ziel gesetzt, mehr als die 50% zu holen, was mit fünf Punkten souverän gelang . Noel und Miriam kämpften ebenfalls immer mal wieder mit der 50%-Marke, die sie am Ende mit vier Punkten aber leider knapp verfehlten.
Alles in allem ein tolles Turnier, wir kommen gerne nächstes Jahr wieder.

4er Jugendmannschaft 2016/17 Mannschaftsaufstellung und Spielplan

Mannschaftsaufstellung (2016/2017)
Mittelrhein U16 – 2. Klasse West
Vierermannschaft

1. Lukas Potrafke
2. Lea Schmitten
3. Noel Madeo
4. Philipp Nagelschmitz
5. Tobias Potrafke
6. Miriam Höne
7. Mirko Connemann
8. Eren Köklü
9. Jurik Birrenkoven
10.Antonia Komanns

Mannschaftsführer
Dirk Potrafke

Spielplan

TerminPaarungErgebnis
17.09.2016Köln Worringen 2- Bergheim3 - 1
01.10.2016Bergheim - Sindorf2 - 2
12.11.2016Aachener SV - Bergheim0,5-3,5
26.11.2016spielfrei
17.12.2016Bergheim - Würselen1 - 3
14.01.2017Lendersdorf 2 - Bergheim1 - 3
28.01.2017Bergheim - Aufwärts Aachen 21 - 3

Hier geht’s zur aktuellen Tabelle.

SJM 4er U12 in Eschweiler

Am 19.02.2017 fuhren wir nach Eschweiler, zum diesjährigen Ausrichtungsort der SJM-4er Mannschaftsmeisterschaft der U12. Letztes Jahr in Düren konnten wir uns zu unserer eigenen Überraschung und mit viel Dusel für die Vorgruppe zur NRW-Meisterschaft qualifizieren, wo es außer Erfahrung leider nicht viel zu holen gab. Dieses Jahr hatten wir aber ein Ziel vor Augen: das schaffen wir nochmal.
Zwar mit insgesamt mehr Turniererfahrung im Gepäck, waren wir trotzdem nur die Nummer 9 von 15 Mannschaften auf der Setzliste.
Lukas, Mirko, Miriam, Noel und dazu Paul als Neuzugang in der Mannschaft hielten sich mit viel Mannschaftsgeist fast die ganze Zeit in der Spitzengruppe. Am Ende landeten wir auf einem hervorragenden Platz 5, nur von den beiden Top-Teams aus Eilendorf und Porz geschlagen.
Der Wermutstropfen folgte aber auf dem Fuße, anders als letztes Jahr, sollten sich nur die ersten 4 Plätze qualifizieren, und damit waren wir raus. Jetzt können wir nur hoffen, als Nachrücker zur NRW-Meisterschaft fahren zu können.

SRE Jugendeinzelmeisterschaft 2016

Am 10.12. und 11.12. haben wir in unseren Schachräumen die Jugendeinzelmeisterschaften des SRE ausgerichtet. Wegen einiger krankheitsbedingter Absagen spielten statt 19 angemeldeter Teilnehmer nur 15 mit, was im Vergleich zu den letzten Jahren immer noch rekordverdächtig ist. Die Bergheimer tummelten sich überwiegend im Mittelfeld. Lukas schaffte mit einem Quentchen Glück in der letzten Partie den ersten  Platz in der U12 und damit die direkte Qualifikation für das Folgeturnier auf Verbandsebene. sre-je-2016_2017

Jürgen Fuhs gewinnt Dürener Stadtmeisterschaft

Von September bis Anfang November wurde die Dürener Stadtmeisterschaft ausgetragen. An dem 7-rundigen Turnier nahmen insgesamt 15 Spieler teil. Neben der starken Konkurrenz aus Lendersdorf und Kerpen spielte auch Jürgen Fuhs aus unserem Verein mit. Nach 7 Runden konnte sich Jürgen mit 6 Punkten (5 Siege und 2 Remis) durchsetzen und das Turnier gewinnen. Arnold Flatten (SV Lendersdorf 57) und Stefan Pick (SK Kerpen 64) belegten punktgleich den 2. bzw. 3. Platz.

 

SRE-Jugend Schnellschach: Grand Slam in Lendersdorf

Am 05.11. fand in Lendersdorf das erste von drei Turnieren der Grand-Slam-Serie des SRE statt. Insgesamt gab es 28 Teilnehmer, davon vier aus Bergheim (Jurik in der U16, Lukas, Miriam und Mirko in der U12). Gespielt wurden sieben Runden und es gab nicht nur viele spannende und gute Partien, auch die Ergebnisse waren erfreulich. Lukas (viereinhalb Punkte) und Mirko (vier Punkte) dominierten mit einem ersten und einem dritten Platz die U12, fast wäre es zu einem Doppelsieg gekommen. Miriam (dreieinhalb Punkte) wurde dritte bei den Mädchen. Jurik verbessert sich von Turnier zu Turnier und erzielte mit starken vier Punkten (punktgleich mit dem dritten Platz in der U16) sein bisher bestes Ergebnis.

Die Saison 2016/2017 ist eröffnet

Zum Saisonbeginn nahmen wieder eine Reihe von Bergheimer Spielern an diversen Turnieren teil.

Eupen: Am 27.08. fand in Eupen ein internationales Jugendschnellschachturnier statt. Unser Nachwuchs Lukas, Miriam, Noel und Mirko hatten anscheinend viel Spaß am Spiel und die Punkteausbeute nach 9 Runden war auch ganz passabel. Miriam spielte in der U10  und kam auf 4,5 Punkte. In der U12 gewann Lukas und Noel jeweils 4, Mirko 3 Punkte.

Pulheim: Am 28.08. wurde an der Fachhochschule des Mittelstandes ein 7-rundiges Schnellschachturnier durchgeführt.  Mit von der Partie waren Dirk, Dietmar und Lukas. Bei 41 Teilnehmern gewann Dirk gegen ein ausgesprochen starkes Feld mit 5,5 Punkten den 2. Platz. Dietmar holte 4 Punkte und Lukas 2,5.

Goch: Vom 01.-04.09. fand das traditionelle internationale Gocher Open statt.  An vier Tagen wurden mit Fischer-Bedenkzeit 7 Runden absolviert, also in der Regel 2 Partien pro Tag. Bei über 160 Teilnehmern konnte ich mir 3,5 Punkte erkämpfen.

Wer 2016 sonst noch spielte

Tim Esper hatte sich ja kürzlich für die SVM-Einzelmeisterschaft qualifiziert.  Vom 25.-29.Mai wurde täglich in Niederkassel-Monheim gespielt. Bei 17 Teilnehmern erreichte Tim 0,5 Punkte aus 4 Partien.

Thomas Bergmann spielte im Mai beim 5. Krefelder Pfingst-Open mit. Bei 120 Teilnehmern erzielte Thomas 3,5 Punkte aus 7 Runden.

Paul Vogel spielte im Januar bei der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft – Ramada-Cup – in Hamburg mit. Über 400 Teilnehmer spielten in 6 Gruppen. Paul spielte aufgrund seiner guten Elo-Wertung (1599) in der D-Gruppe mit und erzielte einen Punkt aus 5 Partien.

Im Mai spielte Paul Vogel auch noch beim 10. Salzkammergut Schachopen in Bad Ischl mit. Über 240 Teilnehmer spielten in vier verschiedene Gruppen jeweils 5 Runden. Paul spielte im B-Turnier (für Spieler mit Elo bis 2000!) mit und holte einen halben Punkt.